Familienleben

Was tun bei Kopfläusen?

Was tun bei Kopfläusen?

Kopfläuse sind vor allem bei Kindern ein häufiges Problem. Leider gibt es in Bezug auf dieses Thema noch viele weitverbreitete Irrtümer und Tabus. Dabei hängt der Befall von Kopfläusen nicht von der persönlichen Hygiene ab – es kann also jeden treffen.

Was beim Läusebefall passiert

Untersuchungen zufolge hat heutzutage jedes dritte Kind mindestens einmal im Leben Kopfäuse. Deshalb geben immer mehr Internetportale wie Netmoms Tipps, wie man das verhindern könnte. Beruhigend ist, dass Kopfäuse keine Krankheiten übertragen. Dennoch ist es sehr wichtig, dass die Betroffenen die Läuse möglichst schnell wieder loswerden, sodass keine weitere Verbreitung stattfinden kann. Kopfäuse sind nämlich gierige Blutsauger. Sie stechen alle zwei bis drei Stunden ihren Stechrüssel in die Kopfhaut und hinterlassen dabei etwas Speichel. Dadurch wird das Gerinnen des Blutes verhindert und es kommt zum starken Juckreiz am Kopf.

Doch das ist noch nicht alles: Nach jeder Mahlzeit legen die Weibchen täglich vier bis zehn Eier, aus denen weitere Larven schlüpfen. Aus diesen entwickeln sich innerhalb von zehn Tagen erwachsene Läuse. Sie hinterlassen ihre leeren Eihüllen, die wasserunlöslich am Haar kleben bleiben. Obwohl Kopfläuse weder springen noch fliegen können, wandern sie schnell von Kopf zu Kopf. Beim Spielen oder Kuscheln krabbeln die Insekten einfach von Mensch zu Mensch. Aber auch eine indirekte Übertragung über Mützen, Kopfkissen oder Stofftiere ist möglich. Haustiere werden von dieser Spezies nicht befallen.

Typische Anzeichen eines Befalls

Das bekannteste Zeichen für Kopfläuse ist natürlich die juckende Kopfhaut. Allerdings kann man die Insekten erst durch eine Untersuchung mit einem Läusekamm aus der Apotheke mit Gewissheit nachweisen. Bei diesem Kamm sind die Zinken nicht mehr als 0,2 Millimeter voneinander entfernt. Damit muss der Kopf vom Haaransatz aus sorgfältig Strähne für Strähne durchgekämmt werden. Dafür sollte man das Haar vorher anfeuchten und mit einer Pflegespülung behandeln. So lassen sich die Haare leichter durchkämmen und die Läuse können nicht wegkrabbeln. Im Anschluss wird das, was der Kamm aufgefangen hat, auf ein Papiertuch gelegt. Bei einem Befall sieht man sofort Kopfläuse oder Larven.

Kopfläuse wieder loswerden

Um die Läuse aus dem Haar zu kriegen, muss man ein Mittel zur Kopfläuse-Behandlung nutzen und das Haar immer wieder sorgfältig auskämmen. Man darf dabei nicht vergessen, dass nach der Erstbehandlung mit Läusemitteln noch Larven nachschlüpfen können. Um das zu verhindern, sollte acht Tage nach der ersten unbedingt eine zweite Behandlung folgen. Bei den Mitteln hat man eine große Auswahl. Insektizide enthalten zum Beispiel Wirkstoffe, die die Insekten töten, indem sie deren Nervensystem lahmlegen. Jedoch ist ein Großteil der Läuse dagegen resistent. Moderne Mittel kommen auch ohne Gift aus. Stattdessen enthalten sie einen Wirkstoff, der die Läuse erstickt, und sind genauso wirksam wie Insektizide. Mittlerweile werden die Kosten dafür teilweise von Krankenkassen erstattet.

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Familienleben

Mehr in Familienleben

house-2565105_1280

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017
Sweet little girl

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017
festival-2456145_1280

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017
dog-1328585_1280

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017
easter-eggs-2168521_1280

Ostergeschenke – kreativ und persönlich

Hans Wankl6. April 2017
vacuum-cleaner-1605068_1280

Effektives Staubsaugen – so sparen Sie Energie und Zeit

Hans Wankl29. März 2017
familienbilder

Tipps und Tricks für gelungene Familienbilder

Hans Wankl23. März 2017
house-1158139_1280

Familienförderung beim Immobilienkauf mit Kindern

Hans Wankl14. März 2017
nachwuchs_istock

Nachwuchs hat sich angekündigt – Diese Dinge sollten Sie klären, bevor das Baby da ist

Hans Wankl3. März 2017