Absolut-Reisen

So wird der Fahrradausflug im Urlaub zum großen Familienspaß

So wird der Fahrradausflug im Urlaub zum großen Familienspaß

Auf die Sättel, fertig, los! Radtouren gehören zu den beliebtesten Urlaubsbeschäftigungen von Familien. Damit den Kids zwischendrin nicht die Puste ausgeht und alle Spaß an der Fahrt haben, hat Biance Spiegel von Familotel ein paar Tipps für Radtouren mit Kindern zusammengestellt.

 
So gelingt eine Radtour mit Kindern
Sich den Wind um die Nase wehen lassen, die Natur genießen und gemeinsam an der frischen Luft sein – Radtouren gehören bei Familien zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen im Urlaub. Damit den Kids nicht zwischendrin die Puste ausgeht, gibt es einige beachtenswerte Dinge. Bianca Spiegel von Familotel, Expertin für Familienurlaub und selbst Mutter von zwei Kindern, gibt Tipps, wie der Ausflug mit dem Rad für die ganze Familie zum tollen Erlebnis wird:
 
Wer die eigenen Fahrräder nicht in den Urlaub mitnehmen will, muss trotzdem nicht aufs Radeln verzichten. Viele Familienhotels haben einen Verleih für Erwachsenen- und Kinderfahrräder. Sind die Kids mit Fahrrad und Straßenverkehr vertraut, können sie schon selbst in die Pedale treten.

Für die ganz Kleinen sind Anhänger empfehlenswert. Während der Fahrt können die Kinder die Umgebung betrachten, spielen oder auch mal ein Schläfchen machen. Die praktischen Anhänger bieten außerdem Stauraum für Proviant und Spielsachen. „Eine gute Alternative ist auch der Nachläufer, ein einrädriges Kinderfahrrad, das mit einer Stange am Elternfahrrad befestigt werden kann“, so Bianca Spiegel.
 
Sobald alle startklar sind, heißt die oberste Regel natürlich: Helm auf! Gehen Eltern hier mit gutem Beispiel voran, gibt es auch für den Nachwuchs keinen Grund zu meckern. Reflektoren und helle, leuchtende Kleidung erhöhen die Sichtbarkeit der Radler.
 
Bei der Wahl der Strecke sollte die ganze Familie entscheiden, wohin es geht. Wartet am Ende eine leckere Pizza, radelt es sich für den Nachwuchs doppelt so leicht. Dabei geht es nicht darum, möglichst schnell anzukommen: „Erst die Abenteuer, die alle zusammen unterwegs erleben, machen den Ausflug zum tollen Gemeinschaftserlebnis“, so die Familienexpertin. Anfänger und kleine Radler sollten anfangs nicht überfordert werden – sonst vergeht schnell die Lust auf eine Tour mit dem Drahtesel. Geübte Kids schaffen 20 – 30 km am Tag.
 
Für Touren mit dem Nachwuchs sind gut befestigte Fahrradwege und überwiegend flaches Gelände am besten geeignet. Außerdem gilt: Bis zum achten Lebensjahr müssen Kinder in Deutschland auf dem Gehweg fahren. Für Acht- bis Zehnjährige sind sowohl Gehweg als auch Straße erlaubt, ab zehn Jahren nur noch die Straße. Ist bei der Tour nur ein Erwachsener dabei, sollte er hinter den Kindern fahren. Fahren dagegen zwei oder mehr Erwachsene mit, radelt einer am Anfang der Gruppe, der andere bildet das Schlusslicht.
 
Auch geübte Radler sollten Pausen im Stundentakt einlegen – zum Verschnaufen, zum Spielen und für Snacks. Dabei dürfen Frisbee, Fußball und Co. im Gepäck nicht fehlen, denn sie sorgen auch zwischendurch für viel Spaß. Leckere Brötchen, frisches Obst und eine kleine Nachspeise geben dem Körper schnell die nötige Energie, um ans Ziel zu kommen. „Für die Kleinen ist es kein Problem, ihren Proviant selbst zu transportieren – es gibt ihnen das Gefühl, ihren eigenen Beitrag zum Ausflug zu leisten“, so Bianca Spiegel. Wer sich am Ende lieber entspannt zurücklehnen möchte, steckt am besten Bus- und Zugfahrplan für den Rückweg ein. So kommen alle ganz bequem wieder zurück ins Hotel.
 
Bianca Spiegel, zweifache Mutter, verantwortet bei Familotel das Qualitätsmanagement und die Familotel Lernwelt.
 
Familotel mit Sitz in Amerang bei München ist die führende Kooperation für Familienhotellerie in Europa. Sie hat sich ganz auf die Bedürfnisse von Familien – für Urlaub mit Kindern jeder Altersklasse – spezialisiert und zählt mit über 18 Jahren Erfahrung zu den Pionieren in diesem Bereich. Bei der Wahl des passenden Familotels hilft die Unterteilung der Häuser in Themenhotels mit den Schwerpunkten Babys, Teens, Wintersport, Reiten und Wellness. Entscheidend bei der Aufnahme neuer Mitgliedshotels ist neben einer familienfreundlichen, herzlichen und ungezwungenen Atmosphäre der umfangreiche Kriterienkatalog der Schöne-Ferien-Garantie. Familotel hat aktuell 60 meist inhabergeführte Mitgliedshotels, davon 35 in Deutschland, 18 in Österreich, fünf in Italien und je ein Hotel in der Schweiz und Ungarn. familotel.com

Foto: „Familotel AG

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Anita M.

    25. Februar 2013 in 02:06

    Ist Urlaub und Familienspaß nicht grundsätzlich widersprüchlich 😉 Als Mami genießt man doch mit zunehmenden Alter auch gerne mal den Urlaub ohne Mann und Kinder hihi

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Absolut-Reisen

summit-2943854_1280

Wanderurlaub mit Kindern

Hans Wankl8. Februar 2018
ruegen1

Den Urlaub mit Kind auf Rügen planen

Hans Wankl1. Februar 2018
beach-84631_1280

Ihre Reiseapotheke – diese Dinge sollten nicht fehlen

Hans Wankl28. Juni 2017
beach-1867271_1280

Familienurlaub – worauf ist bei der Buchung zu achten?

Hans Wankl11. März 2017
Schweiz - Grächen, Waldspielplatz2

Grächen – Familienurlaub im Sommer im größten Kindergarten der Welt

Sven Weniger10. August 2016
neckermann_familienurlaub

Günstiger Familienurlaub in der Nachsaison

Thomas Meins5. August 2016
baltic-sea-1120893_1280

Die besten Tipps für Familienurlaub in Mecklenburg-Vorpommern

Thomas Meins14. Juli 2016
kinder_kostenlos

Wo Freizeitspaß für Familien nichts kostet

Thomas Meins30. Juni 2016
2 - Family Life Mai Khao Lak

Mehr Familienurlaub: TUI baut Hotelangebot aus

Thomas Meins19. Juni 2016
Best Family Falkensteiner Cristallo - Familien

Familienurlaub in Österreich: Bei der TUI reisen Kinder gratis

Thomas Meins29. Mai 2016