Film

CELESTE & JESSE – Beziehungsstatus: Es ist kompliziert!

CELESTE & JESSE – Beziehungsstatus: Es ist kompliziert!

Celeste und Jesse waren schon in der Highschool ein Paar, sind zusammengezogen, haben geheiratet. Und dann kam die Trennung. Trotzdem sind die beiden Noch-Eheleute beste Freunde und verbringen jeden Tag miteinander – sehr zur Verwunderung ihrer Freunde. Nach der Trennung noch so dicke zu sein ist doch nicht normal – oder? Passend zum Valentinstag startet die wunderbar amüsante, freche und rührende Geschichte um ewige Liebe am 14. Februar in unseren Kinos.

Celeste (Rashida Jones) und Jesse (Andy Samberg) – die ganz große Liebe. Die beiden haben das geschafft, was nur wenige durchziehen: Nachdem sie schon auf der Highschool ein Paar waren, haben sie geheiratet, um ihr Leben miteinander zu verbringen. Aber der Traum ist geplatzt – Celeste und Jesse haben sich getrennt, die Luft ist raus. Trotzdem gehen sie gemeinsam durch dick und dünn, der Rumtreiber Jesse lebt in der Garage neben dem Haus seiner erfolgreichen Noch-Ehefrau. Während Celeste sich sicher ist, mit der Trennung das Richtige getan zu haben, hat Jesse da so seine Zweifel.

So wird es für die beiden immer schwieriger, ihre Freundschaft aufrecht zu erhalten. Als Jesse plötzlich mit einer neuen Frau an seiner Seite auftaucht, ist Celeste mehr als nur durch den Wind. So zerbröckelt alles, was noch von der Freundschaft geblieben ist. Celeste versucht, ihr Leben zu leben – im Job und auch privat. Doch es gelingt ihr nicht so recht, die Lücke zu füllen, die Jesse hinterlässt.

Rund um den 14. Februar muss in jedem Jahr wieder ein romantischer Film in den Kinos starten. Mit „Celeste & Jesse – Beziehungsstatus: Es ist kompliziert!“ bleiben wir  dieses Jahr von Schnulzen und Klischees verschont. Die Tragikkomödie gehört zu den Filmen, die nicht nach dem typischen Muster verlaufen. So bleibt dem Zuschauer (fast) bis zur letzten Minute verborgen, wie die Geschichte denn nun ausgeht.

Die charmant-bezaubernde Rashida Jones („Our Idiot Brother„) und der eher aus dem Comedy-Bereich bekannte Andy Samberg („Der Chaos-Dad“, „Saturday Night Live“) wirken auf den ersten Blick nicht wie das perfekte Paar für eine romantische Komödie. Die beiden überzeugen aber mit viel Gefühl und vor allem Glaubhaftigkeit – kein Wunder, wenn man bedenkt, dass Jones selbst für das Drehbuch mit verantwortlich ist. Beide Charaktere sind einem auf Anhieb sympathisch, an ihrer Seite vervollständigen Elijah Wood („Der Hobbit„) sowie Hollywoods Nachwuchstalent Emma Roberts („Von der Kunst, sich durchzumogeln„) den überzeugenden Cast – und der gut gewählte Soundtrack tut sein Übriges.

Fazit: Eine durchaus sehenswerte Indie-Romanze mit einem Schuss Tragik für alle, die genug von typischen Hollywood-Schnulzen haben.

Kinostart: 14. Februar; Regie: Lee Toland Krieger; FSK: ohne; Länge: 96 Minuten; Verleih: DCM Film Distribution; Link: celesteundjesse-derfilm.de

Die Dos & Don’ts, um weiterhin mit dem Ex befreundet zu bleiben
Was ist eigentlich so schlimm daran, nach dem Liebes-Aus einfach weiterhin gut befreundet zu sein? man muss nur einfach wissen, worauf es bei der Freundschaft mit dem Ex-Partner ankommt:
 
Dos
 – Wenn dein Ex-Partner eine neue Beziehung angefangen hat, halte dich bei allen diesbezüglichen Fragen komplett raus! Es sei denn, du wirst konkret um Rat gefragt. Zwar ist die Vorstellung witzig, dass seine Neue zum Geburtstag ein Bügeleisen oder ihr Neuer eine Krawatte auspackt – der schlechte Tipp würde aber trotzdem auf dich zurückfallen!
 
– So schwer es auch fällt: Unterdrücke deine Neugier! Es mag zwar spannend sein, in Hinblick auf die Solo-Aktivitäten deiner/deines Ex auf dem Laufenden zu sein, aber besonders „freundschaftlich“ ist das sicherlich nicht. Um die Versuchung für deine/n Ex so gering wie möglich zu halten, erneuere vorsorglich alle deine Internet-Passwörter – das solltest du sowieso mal wieder machen!
 
– Finde dich selbstlos damit ab, dass ein(e) neue(r) Partner(in) deiner/deines Ex seine/ihre neue wichtigste Bezugsperson ist und du somit höchstens noch die zweite Geige spielst. Das braucht dich aber gar nicht zu frustrieren, denn ganz unter uns: Ohne eine gute zweite Geige stimmt die Melodie doch erst recht nicht!
 
– Akzeptiere eure neue Freundschaft als das, was sie ist: Eine Freundschaft, keine Beziehung! Ihr seid also keine Partner mehr, sondern „nur noch“ Freunde. Im Alltag heißt das soviel wie: Er darf zwar noch ihre Einkaufstaschen tragen, heißes Rumgeknutsche in der Umkleidekabine wäre aber eher unpassend!
 
  – Gemeinsame Freunde aus eurer Beziehungszeit können natürlich auch in die Solo-Zeit „übernommen“ werden. Pass aber auf, dass du gedanklich nicht zu sehr in der „guten alten Zeit“ verhaftet bleibst. Setz die „Rosa-Rückblicks-Brille“ ab, schmeiß dich in ein heißes Outfit und mach dich lieber auf die Jagd nach neuen Bekanntschaften!
 
Don’ts
– Weiterhin in nächster Nähe zu wohnen oder gar in einer gemeinsamen Wohnung kann die Sache kompliziert machen, weil ihr euch so gegenseitig bei einem Liebes-Neuanfang mit anderen Partnern nicht nur sehen, sondern auch hören könntet. Und das will wohl wirklich keiner!
 
– Versuche nicht, dich bei wichtigen persönlichen Entscheidungen deines/deiner Ex ungefragt einzumischen. Anders als früher hast du innerhalb einer reinen Freundschaft nämlich kein „automatisches Mitspracherecht“ mehr! Auch schnippische Kommentare über die/den Neue/n solltest du vermeiden. Dann ist er/sie eben unattraktiver als du!
 
– Neugierige Fragen zu Themen, die dich als „Freund/in“ eigentlich nichts mehr angehen, sind ebenfalls tabu! Beispielsweise, wofür er/sie nach eurer Trennung sein/ihr Geld ausgibt. Es sei denn, ihr habt immer noch ein gemeinsames Konto… Aber das habt ihr doch nicht wirklich, oder etwa doch?!
 
– Pflege eure Freundschaft auf keinen Fall nur deswegen, weil du insgeheim hoffst, dass ihr wieder als Paar zusammenfindet!  Wenn du das im Sinn hast, dann solltest du eher gleich den Ratgeber „Wie ich wieder mit meiner/meinem Ex zusammenkomme“ lesen… Und auch da würde stehen: Das wird nichts! 
 
– Auch nach eurer Trennung regelmäßig zusammen in die Kiste zu hüpfen, verkompliziert die Verhältnisse ebenfalls unnötig. Also: Das Bett bleibt am besten kalt! Genieße stattdessen den Luxus, ein ganzes Bett für dich zu haben. Das hat doch auch was für sich!

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Kinotipp und Gewinnspiel: FÜR IMMER ADALINE | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016