Familienleben

Über das Wohlergehen von Familien in aller Welt

Über das Wohlergehen von Familien in aller Welt

Zum ersten Mal liegen Daten vor, die Aufschluss über das Wohlergehen sowie über Stärken und Herausforderungen von Familien aus einkommensstarken und einkommensschwachen Ländern in aller Welt geben und die Bildungsresultate von Kindern zusammenzufassen.

Das Forschungszentrum Child Trends, das alle Entwicklungsphasen von Kindern in verschiedenen Regionen und Zusammenhängen untersucht, arbeitete mit Akademikern der Universitäten von Virginia und Maryland sowie mit Hochschulen und Thinktanks aus aller Welt zusammen, um Daten über die Stärken und Herausforderungen von Familien sowie die Bildungsresultate von Kindern zusammenzufassen.

Zu den Erkenntnissen des World Family Map Reports gehören:
– In den meisten Ländern der mittleren und höheren Einkommenskategorien erzielen Kinder aus Zweielternfamilien positivere Bildungsresultate als solche, die ohne Eltern oder mit nur einem Elternteil aufwachsen (bereinigt von sozio-ökonomischen Unterschieden).

– In einkommensschwächeren Ländern schneiden Kinder aus Einelternfamilien in einer Reihe von Bildungsindikatoren genauso gut oder besser ab, als Kinder, die mit zwei Eltern leben.

– Zweielternfamilien verlieren insbesondere in einkommensstärkeren Ländern an Häufigkeit, da die Heiratsquoten zurückgehen. Dennoch leben die meisten Kinder der Welt immer noch mit zwei Eltern zusammen.

– Die meisten Erwachsenen sind der Meinung, dass arbeitende Mütter genauso gute Beziehungen zu ihren Kindern aufbauen können wie nicht berufstätige Mütter.
 
„Weltweit wachsen mehr Kinder unter schwierigen Umständen auf, während viele Regierungen ihre Ausgaben für Familien und Kinder kürzen. Es ist unverzichtbar, die Stärken und Probleme von Familien zu verstehen“, sagte Laura Lippman, Leitende Programmdirektorin für Bildung von Child Trends, die als Co-Autorin am World Family Map-Projekt mitwirkte. „Indem wir Familien in aller Welt betrachten, können wir herausfinden, auf welche Weise Familien zur gesunden Entwicklung von Kindern und Jugendlichen beitragen, und Ursachen identifizieren, die eine positive Entwicklung untergraben.“

„Die überraschendste Erkenntnis der Studie ist, dass Kinder aus Zweielternfamilien in einkommensstärkeren Ländern Bildungsvorteile haben, aber nicht in einkommensschwächeren“ sagte Brad Wilcox, Co-Autor und Professor für Soziologie an der Universität Virginia. „Dies deutet darauf hin, dass die Präsenz eines zweiten Elternteils Kindern aus einkommensstärkeren Ländern zusätzliche praktische und finanzielle Unterstützung in ihrer Schulbildung geben könnte, während ein solcher hilfreicher Einfluss in einkommensschwachen Ländern weniger wahrscheinlich ist.“

Die Studie wurde von der Annie E. Casey Foundation, Focus Global und dem Social Trends Institute finanziert. Zu den Co-Sponsoren gehören das Institute of Marriage and Family Canada, University of Asia and the Pacific, Universidad de la Sabana, Universidad de los Andes, Universidad de Piura, das Niederländische Jugendinstitut und die Nationale Universität Seoul.

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Taufe: Ja oder Nein? | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Familienleben

girl-1863906_1280

Gartengestaltung für die ganze Familie

Hans Wankl15. Oktober 2018
kids-2835431_1280

Einschulung – Welche Schule ist die richtige für mein Kind?

Hans Wankl7. Oktober 2018
camera-1840

Die Dokumentation der Familienerlebnisse ist immer lohnenswert

Hans Wankl4. Juli 2018
rose-2335203_1280

Mit Kindern über den Tod reden: Wie ist es am leichtesten?

Hans Wankl25. Juni 2018

Spielzeug aus Holz: der Klassiker im Kinderzimmer

Hans Wankl23. Mai 2018
young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017