Familienleben

Kinder brauchen Zeit

Kinder brauchen Zeit

Kinder zu haben ist klasse! Meistens jedenfalls … Doch aus lauter Sorge etwas falsch zu machen, setzen viele Eltern auf ein straffes Förderprogramm. Kinder brauchen aber Freiräume und Zeit zum Spielen. Sind beide Eltern berufstätig, bedarf es einer geregelten Kinderbetreuung, die ohne dichtes Freizeitprogramm genügend Freiräume bietet – zum Toben, oder einfach mal zum Langweilen.

Erwartungshaltung, Konkurrenzdenken und Leistungsdruck
Auch Kinder haben ein Recht auf Zeit. Aber sie finden sich zunehmend in engen Zeitrastern mit dichtem Freizeitprogramm und vollem Stundenplan wieder. Die Kindheit sollte unbeschwert, leicht und fröhlich sein – ist sie aber oft nicht. Oder möchten Sie heute nochmal Kind sein?

Um ihrem Nachwuchs bestmögliche Zukunftschancen zu sichern, setzen viele Eltern auf ein straffes Förderprogramm. Das Ergebnis: Immer öfter haben Kinder – und das nicht selten schon im Baby- und Kleinkindalter – einen durchgetakteten und verplanten Alltag. Die Kindheit verkomme so zu einem Trainingscamp für das Erwachsenenleben, bei dem elementare Erfahrungen auf der Strecke blieben, warnen Experten. Schon Grundschüler fühlen sich gestresst, so das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Deutschen Kinderschutzbundes. Vor allem der Druck in der Schule und zu viele Termine machen den Kleinen zu schaffen.

Besonders erstaunlich ist diese Entwicklung vor dem Hintergrund, dass viele Erwachsene sich selbst beruflich und privat gestresst fühlen. Knapp 60 Prozent wünschen sich ausdrücklich weniger Terminstress im Alltag, bei den 30- bis 39-Jährigen sind es sogar fast 80 Prozent – so das Ergebnis einer aktuellen, repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid im Auftrag des Unternehmens JAKO-O. Auf ihre Kinder scheinen viele Eltern den eigenen Wunsch nach weniger Zeitdruck und Terminen aber nicht zu übertragen.

Zeit für Kinder
Der achte Familienbericht der Bundesregierung mit dem Titel „Zeit für Familie“ hat ermittelt, dass sich 63 Prozent der Väter und 37 Prozent der Mütter nach eigenen Angaben aus Zeitgründen nicht genug um ihre minderjährigen Kinder kümmern können. Eine geregelte Kinderbetreuung ist deshalb ein wichtiger Grundstein für den gelungenen Familienalltag, wenn beide Elternteile berufstätig sind. Ob Kita oder alternative Kinderbetreuung wie beispielsweise eine Tagesmutter – Eltern sollten die Betreuung ihrer Kinder dahingehend prüfen, dass den Kindern genügend Freiraum zum Spielen, Toben und auch einmal zum Langweilen bleibt. Denn nur so haben unsere Kinder eine Chance, dass sich Gesehenes und Erfahrendes festigen kann.

Spielen ist mehr als Lernen
Zeit zum Spielen, Toben oder einfach mal Langweilen? Fehlanzeige. Doch genau diese Freiräume sind für die Entwicklung von Kindern von größter Bedeutung. „Lasst unsere Kinder spielen“, sagt der Hamburger Erziehungswissenschaftler Prof. Dr. André Frank Zimpel. Er fordert von den Eltern mehr Mut zur Gelassenheit: „Das ernsthafte und konzentrierte Spielen steuert grundlegend die Entwicklung eines Kindes“, so Zimpel. Denn Spielen sei noch viel mehr als Lernen. Entgegen der gängigen Vorstellung liege das Potenzial der Kinder beim Spielen, Toben und Träumen nicht brach. Zimpel: „Vielmehr suchen Kinder freiwillig und spielerisch nach immer neuen Lernerfahrungen und bilden dabei wichtige Fähigkeiten wie Abstraktionsvermögen, Fantasie, Selbstbewusstsein, Frustrationskompetenz und Kooperationsfähigkeit aus.“

Auch Langeweile ist wichtig
Gegen eine weitgehend verplante Kindheit spricht sich auch der Familien- und Kommunikationsberater Dr. Jan-Uwe Rogge aus: „Kinder brauchen Zeit, die sie selbst gestalten können. Dazu gehört auch, dass sie lernen, mit Langeweile umzugehen.“ Langeweile sei ein Signal des Körpers, das den Menschen anspornt, immer wieder etwas Neues zu entdecken und auszuprobieren. „Sie regt die Fantasie an und fördert den Impuls, kreativ zu werden. Eltern, die jede Langeweilephase unterbrechen oder gar zu unterbinden versuchen, nehmen Kindern diese Erfahrung“, sagt Rogge.

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Familienleben

Mehr in Familienleben

house-2565105_1280

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017
Sweet little girl

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017
festival-2456145_1280

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017
dog-1328585_1280

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017
easter-eggs-2168521_1280

Ostergeschenke – kreativ und persönlich

Hans Wankl6. April 2017
vacuum-cleaner-1605068_1280

Effektives Staubsaugen – so sparen Sie Energie und Zeit

Hans Wankl29. März 2017
familienbilder

Tipps und Tricks für gelungene Familienbilder

Hans Wankl23. März 2017
house-1158139_1280

Familienförderung beim Immobilienkauf mit Kindern

Hans Wankl14. März 2017
nachwuchs_istock

Nachwuchs hat sich angekündigt – Diese Dinge sollten Sie klären, bevor das Baby da ist

Hans Wankl3. März 2017