Familienleben

Letzte Geschenktipps zum Weihnachtsfest: Von klassisch bis kurios

Letzte Geschenktipps zum Weihnachtsfest: Von klassisch bis kurios

Geht es Ihnen auch so, dass Sie kurz vor Weihnachten erst dazu kommen, sich in den Geschenke-Marathon zu stürzen? Oder fehlt Ihnen einfach noch DIE Geschenkidee für eine liebe Person, die eigentlich schon alles hat? Wir haben noch ein paar Tipps für Sie – von klassisch bis kurios für Kinder oder für Erwachsene ist alles dabei.

Die Kollegen von Testberichte.de, empfehlen gut getestete Produkte aus den Bereichen Tablet-PCs, E-Book-Reader und Fernseher. Wer diese Produkte zu Weihnachten verschenkt, macht garantiert nichts falsch:

Handliche Tablet-PCs im 7-Zoll-Format
Weihnachten 2011 waren es noch die 10-Zoll-Tablets , dieses Jahr stehen die 7-Zoll-Varianten von Apple und Co. hoch im Kurs. Das kürzlich erschienene iPad Mini knüpft mit griffigem Format nahtlos an die Stärken des großen Bruders, dem iPad 3, an.
Für Nutzer, die viel unterwegs sind und nicht auf die Vorzüge eines Apple-Tablets verzichten wollen, ist das kleinere Gerät besonders interessant. Alternativ lohnt aber auch ein Blick zum kostengünstigeren Kindle Fire HD von Amazon (Kindle Fire HD, 17 cm (7 Zoll), Dolby-Audio-System, Dualband-WLAN, 16 GB – Mit Spezialangeboten) sowie zum leichteren und etwas leistungsstärkeren Nexus 7 von Asus.

Für Leseratten
Eine gute Wahl für Leseratten sind E-Book-Reader, die es bereits ab 60 Euro zu kaufen gibt. Ganz neu auf dem Markt sind Geräte mit eigener Beleuchtung. Mit dem Kindle Paperwhite von Amazon oder dem Kobo Glo können Nutzer jetzt sogar im Dunkeln lesen, ohne eine Leselampe anschalten zu müssen.
Beide Reader kosten in der 2 GB-Variante rund 130 Euro.

Brillante Bilder für TV-Liebhaber
Auch dieses Jahr stehen bei vielen Familien Fernseher ganz oben auf den Wunschlisten. Wer Wert auf brillante Bilder legt, greift zu einem Full-HD-Gerät mit 200 Hertz oder mehr, denn je höher die Bildfrequenz desto sauberer die Bewegtbilddarstellung.
Im Trend liegen derzeit Smart-TVs, mit denen der Nutzer YouTube-Videos, die Mediatheken der TV-Sender und andere Internetfunktionen nutzen kann. Die Tester zeigen sich überzeugt vom Panasonic Viera TX-L47ETW50, vom Sony Bravia KDL-40HX755 sowie vom Samsung UE40D6500.

Suchen Verbraucher statt klassischer Unterhaltungselektronik eher außergewöhnliche Weihnachtsgeschenke, hat die Redaktion zusätzlich ein paar kuriose Geschenktipps parat:

Außergewöhnliche Geschenkideen
Kalte Füße im Winter? Ein probates Mittel dagegen ist der Hausschuh FM-C100-EU des Herstellers HoMedics. Dieser verfügt über eine Heiz- und Massagefunktion, die die Füße bis zum nächsten Frühling verwöhnen.

Stilbewusste Wein- und Sektliebhaber dürften sich über den modernen Korkenzieher Srewpull SW-105 freuen, denn mit diesem Modell lässt sich der Korken besonders elegant aus der Flasche drehen.

Ein praktisches und modisches Geschenk für Smartphone-Nutzerinnen ist der spezielle Lederhandschuh Leather Touch Gloves Woman des Traditionsherstellers Roeckl. Dieser besitzt an den Fingerspitzen leitfähiges Material, so dass auch Touchscreens mit warmen Fingern bedient werden können.

App-solut smarte Socken
BLACKSOCKS bietet das perfekte Geschenk für Männer, die schon alles haben – außer Zeit. Denn endlich werden Socken vom leidigen Notgeschenk zum witzigen Higtech-Spielzeug mit Mehrwert. Mit Smarter Socks präsentiert BLACKSOCKS schlaue Socken, die mit Hilfe einer App miteinander kommunizieren können und sich auch nach dem Waschen wiederfinden. RFID-Technologie erleichtert das lästige Sockensortieren und macht es zum digitalen Spaß. Durch das Zusammenspiel von Kommunikationsknopf (auf Wadenhöhe), Sock-Sorter und kostenloser iPhone-App finden sich „Smarter Socks“ per Funkverbindung wieder. Darüber hinaus wird über die App die Lebensgeschichte jeder einzelnen Socke aufgezeichnet. So können neben dem Alter auch die Anzahl der bisherigen Waschvorgänge nachvollzogen und über einen in der App integrierten Schwarzmesser die aktuelle Farbsättigung angezeigt werden. Das Starterpaket beinhaltet den ganz persönlichen Sock-Sorter sowie zehn Paar schwarze Socken aus hochwertiger Pima-Baumwolle, hergestellt in einer der profiliertesten Sockenmanufakturen Norditaliens.
Erhältlich für 159 Euro unter blacksocks.com/plus.

Sollte es doch noch Schnee und Eis in unseren Landen geben, oder wenn Sie jemanden beschenken, der in den Skiurlaub reist:

In diesem Jahr wird es noch einfacher, Kälte und Rückenprobleme zu verhindern, sowohl auf der Piste als auch auf der Eisbahn. Um Wintersportler warm zu halten und die Rückenmuskulatur zu entlasten, stellt Knap’man Shapewear jetzt das neue Thermoshirt vor. 25% reine Merinowolle, MaxClima Gewebe und neueste Kompressionstechnik sorgen nicht nur für angenehme Wärme, sondern auch für eine bessere Haltung auf Ski und Schlittschuhen und für weniger Rückenprobleme. Die von Knap’man entwickelten und patentierten „Body Encircled Compression“ Zonen unterstützen den Oberkörper, speziell im Rückenbereich. Hierdurch wird die Körperhaltung verbessert.

Ausrutschen, stolpern, stürzen: Bei Schnee und Eis passieren solche Unfälle deutlich häufiger als im Rest des Jahres. Für Ältere ist das Risiko besonders hoch, wenn die Sehkraft abnimmt oder die Beweglichkeit nicht mehr ausreicht, um einen Sturz abzufangen. Geeignete Schuhe sorgen für einen sicheren Auftritt. Das heißt: Die Schuhe brauchen einen Schaft, der zumindest ein Stück über den Fußknöchel reicht. – Schuhe mit tiefem Profil schützen vor dem Ausrutschen. Spikes sind gute Anti-Rutsch-Hilfen. Ideal sind einfach zu handhabende Fersen-Spikes. Achtung: Beim Nachhause-Kommen die Spikes sofort ausziehen, ein Holzfußboden ist sonst schnell ruiniert.

Toys“R“Us stellt die angesagtesten Weihnachtgeschenke des Jahres vor
Mit Meep, dem kindgerechten Tablet-PC können kleine Technik-Enthusiasten ab sechs Jahren eine altersgerechte Vielfalt an Lerninhalten, Spielen, E-Books, Musik und jede Menge Apps erleben. Gleichzeitig haben die Eltern mit der „Eltern-Kontrolle“ die Online-Aktivitäten der Kleinen im Blick.

Multimediales Lernen bietet auch die zweite Auflage des Storio von V-Tech – dem Lern- und Spielsystem für Kinder ab vier Jahren.

Für die etwas älteren Technik-Fans sind die Skylanders Giants (Skylanders: Giants – Starter Pack) das „Must-Have“ in diesem Jahr. Die Fortsetzung von „Skylanders Spyro’s Adventure“ demonstriert die perfekte Mischung aus Action Figuren und Videospiel und begeistert mit neuen Charakteren, die zum Teil durch ihre einzigartige Lichttechnologie sogar im Dunkeln leuchten.

Neben den technischen Neuheiten auf dem Markt, ist auch Bau- und Konstruktionsspielzeug nach wie vor voll im Trend. LEGO und Playmobil zählen seit Jahren zu den Dauerbrennern unter dem Weihnachtsbaum. Mit den LEGO Friends zieht dabei erstmals ein reines Mädchenthema in die Kinderzimmer ein, während sich LEGO Star Wars und LEGO Technik (z. B. LEGO Technic 9398 – 4X4 Offroader) nicht nur bei den älteren Jungen, sondern inzwischen auch bei erwachsenen Männern großer Beliebtheit erfreuen.

Die Herzen überwiegend weiblicher Fans haben sie im Sturm erobert – die monsterkrassen, megastylischen und witzigen Mädels der Monster High-Schule, die ihren alltäglichen Schulhorror rund um Liebe, Freundschaft und Zickenterror meistern.

Hoch her geht es auch mit dem neuesten Trend für draußen – Fliker heißt die coole Art der Fortbewegung, bei der man durch Gewichtsverlagerung von links nach rechts Tempo aufnimmt und so mit dem dreirädrigen Scooter eine Geschwindigkeit von bis zu 25km/h erreicht.

Rasante Action ist bei schlechtem Wetter aber auch drinnen möglich. Der Dust Rider von Revell (Revellutions 24520 – Dust Rider Buggy GHz – funkferngesteuertes Fahrzeug im Maßstab 1:14, orange / schwarz) ist ein kompaktes Kraftpaket auf vier Rädern. Mit der staub- und spritzwassergeschützten Elektronik kann das R/C Fahrzeug auf fast allen Untergründen seine Kraft unter Beweis stellen und wurde nicht umsonst mit der Auszeichnung „Top 10 Spielzeug 2012“ des Bundesverbandes des Spielwareneinzelhandels e.V. belohnt.

Nach so viel Action können sich große und kleine Spielzeugfans auf den kuschligen Pillow Pets zur Ruhe betten.

Welches Geschenk unterm Weihnachtsbaum bereitet enttäuschte Gesichter?
Damit Sie die größten Fettnäpfchen vermeiden, hat ElitePartner im Rahmen einer Umfrage erhoben, welche Geschenke bei Männern und Frauen am wenigsten ankommen:

Flop-Geschenke für Männer
1.) Socken (64,5%)
2.) Einkaufsgutschein (30,3%)
3.) Duschgel, Rasierwasser (26,0%)
4.) Etwas Selbstgemachtes, das wenig gelungen ist (21,6%)
5.) Hemd, T-Shirt (17,6%)
6.) Parfüm (12,8%)
7.) Technisches Gerät, z.B. MP3-Player (11,5%)
8.) Buch (11,3%)
9.) CD, DVD (6,6%)

Flop-Geschenke für Frauen
1.) Haushaltsgerät, z.B. Küchenmaschine (69,9%)
2.) Einkaufsgutschein (35,6%)
3.) Kosmetik (24,2%)
4.) Etwas Selbstgemachtes, das wenig gelungen ist (24,0%)
5.) Technisches Gerät, z.B. MP3-Player (16,5%)
6.) Dessous (12,1%)
7.) Parfüm (9,2%)
8.) Buch (7,7%)
9.) CD, DVD (7,3%)

Umfrage: Fast jeder zweite Deutsche will für Weihnachten höchstens 250 Euro ausgeben
Pünktlich zum Fest der Liebe üben sich die Deutschen in Bescheidenheit. 45 Prozent der Bundesbürger möchten für Heiligabend  und die beiden Weihnachtsfeiertage nicht mehr als 250 Euro ausgeben – inklusive Geschenke, Weihnachtsbaum und Essen. Zu diesem Ergebnis
kommt eine repräsentative Umfrage der CreditPlus Bank AG.

Eine teure Reise oder einen Restaurantbesuch mit der ganzen Familie planen an Heiligabend nur jeweils zwei Prozent der Befragten. Die meisten feiern lieber zu Hause im Kreise der Liebsten (61 Prozent). Darüber hinaus lassen sich 23 Prozent von Verwandten oder Freunden einladen.
„Ein schönes Weihnachtsfest muss nicht teuer sein“, sagt Jan W. Wagner, Vorstandsvorsitzender der CreditPlus Bank AG. „Wichtiger ist den Bundesbürgern an den Festtagen, Zeit mit ihren Liebsten zu verbringen und es sich gemeinsam gemütlich zu machen.“

Trotz der Sparsamkeit darf ein hübsch geschmückter Weihnachtsbaum für
44 Prozent auf keinen Fall fehlen. Auch ein gutes Essen ist für die Mehrheit der Befragten (56 Prozent) unverzichtbarer Bestandteil des Weihnachtsfestes. Schon eher sind sie bereit, auf Geschenke zu verzichten. Lediglich 10 Prozent legen Wert darauf, dass möglichst viele Pakete für sie unter dem Baum liegen. Dagegen ist es 35 Prozent sehr wichtig, den Liebsten mit Präsenten eine Freude zu machen. Bei dieser Gruppe machen die Ausgaben für Geschenke vermutlich einen überdurchschnittlich großen Anteil ihres Weihnachtsbudgets aus.

Von den „Weihnachtsmuffeln“ ist weniger Großzügigkeit zu erwarten. Zu dieser Gruppe zählen jene 25 Prozent der Befragten, die an den Feiertagen vor allem eines haben wollen: ihre Ruhe. Für 18 Prozent gehört das Fernsehprogramm zu den absoluten Höhepunkten des Weihnachtsfestes – ein günstiges Vergnügen. Fünf Prozent würden die Zeit zwischen dem 24. und 26. Dezember am liebsten komplett aus dem Kalender streichen.

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Familienleben

holzspielzeug

Spielzeug aus Holz: der Klassiker im Kinderzimmer

Hans Wankl23. Mai 2018
young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018
little kid boy with school satchel, first day to school

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017
house-2565105_1280

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017
Sweet little girl

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017
festival-2456145_1280

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017
dog-1328585_1280

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017
easter-eggs-2168521_1280

Ostergeschenke – kreativ und persönlich

Hans Wankl6. April 2017
vacuum-cleaner-1605068_1280

Effektives Staubsaugen – so sparen Sie Energie und Zeit

Hans Wankl29. März 2017