MedienFamilie

„Disney Micky Epic – Die Macht der 2“ für Xbox 360, PS3 und Wii

„Disney Micky Epic – Die Macht der 2“ für Xbox 360, PS3 und Wii

Zwei Jahre nach dem ersten Teil begeistert nun „Disney Micky Epic – Die Macht der 2“ mit farbenfrohen Welten, tollem Gameplay und interakriver Umgebung auf der Wii, Xbox 360 und Playstation 3. Diesmal steht Micky aber nicht alleine da. Denn Oswald, der glückliche Hase steht ihm zur Seite und hilft ihm, Wasteland vor dem Untergang zu bewahren.

 

Freunde findet man manchmal unter den merkwürdigsten Umständen. War Oswald im Vorgänger „Disney Micky Epic“ noch der Gegenspieler von Micky Maus, verbindet die beiden nun eine tiefe Freundschaft, denn Oswald hat erkannt, dass sich viele Ziele nur gemeinsam erreichen lassen. Durch die Aufgabe vereint, im Kampf gegen den Mad Doctor wieder Farbe und Frohsinn in die Disney Welten zu bringen, wurden aus Feinden nun Freunde. Nur gemeinsam wird es ihnen gelingen, das Wasteland zu retten.

Wasteland, ein magischer Ort an dem 80 Jahre Disney-Geschichte vereint sind, wird ein weiteres Mal zum Mittelpunkt eines epischen Abenteuers. Wie schon in dem ersten Teil „Disney Micky Epic“ muss Micky sich mit Pinsel und Verdünner ausgestattet unzähligen Herausforderungen und Gegnern stellen, um sein geliebtes Wasteland und dessen Bewohner zu beschützen. Diesmal steht ihm allerdings sein Bruder Oswald der glückliche Hase zur Seite. Mit einer Fernbedienung kann er Elektrizität kontrollieren, um zum Beispiel Mechanismen, die Türen öffnen, zu aktivieren.

Neben Tinte, Verdünner und der Macht über die Elektrizität, deren Einsatz permanente Auswirkungen auf die Welt um Micky und Oswald nach sich ziehen, nimmt auch das Verhalten des Spielers nachhaltig Einfluss auf den Spielverlauf. „Playstyle Matters“ nennt sich dieses Spielprinzip und kommt vor allem in der Bewältigung kniffligerer Aufgaben zum Tragen. Während eine rüde Vorgehensweise den Spieler eher weiter auf den Pfad des brachialen Umgangs mit Gegnern lenkt, sind geschickte Manöver, die Konflikte vermeiden, auch im weiteren Spielverlauf ein entscheidendes Kriterium für Erfolg.
Ein Beispiel: Auf ihrer Reise durch die verschiedenen Missionen in Wasteland treffen Micky und Oswald immer wieder auf Töpfe, die die beiden beim Eintauchen entweder unsichtbar oder super-resistent gegen Angriffe machen. Ganz davon abhängig, ob der Spieler sich im Vorfeld unauffällig verhalten oder die Brechstange zum Einsatz gebracht hat.

Während die Missionen den Spieler stets auf Trab halten, lassen ihn die zahlreichen Musical-Einlagen immer wieder einmal schmunzeln. Man kann sagen, dass „Disney Micky Epic – Die Macht der 2“ das erste Musical-Videospiel aller Zeiten ist. Das bedeutet allerdings nicht, dass das Spiel zu einem einzigen Konzert verkommt. Die Gesangseinlagen ergänzen die Story eher und machen sie so noch interessanter.

Neben dem Einzelspielermodus, in dem man Micky kontrolliert und Oswald den Spieler automatisch unterstützt, gibt es auch den Koop-Modus. Hier werden die beiden Disney-Charaktere von jeweils einem Spieler gesteuert.

 

DISNEY MICKY EPIC – DIE MACHT DER 2 ist für die Wii, Xbox 360 und die Playstation 3 erhältlich, USK: 6 Jahre. Daneben gibt es „Disney Micky Epic – Macht der Fantasie“ für Nintendo 3DS.

Bewertung der Absolut Familie-Redaktion:
„Disney Micky Epic – Die Macht der 2“ überzeugt nicht nur durch das bereits erwähnte und wirklich gut umgesetzte „Playstyle Matters“-Prinzip sondern auch durch eine aufwendig gestaltete Umgebung für die spannenden Abenteuer, die zu durchstehen sind. Auch die Figuren selbst, und zwar nicht nur Micky und Oswald, sind bis ins kleinste Detail durchdacht. In ihnen spiegelt sich tatsächlich der Glanz vieler Disney-Werke wider. So könnte man, wenn man die typischen Bewegungen und bekannte Gestik Mickys sieht, denken, dass man einen alten Micky Maus Trickfilm schaut.

 

Man findet sich gut in dem Spiel zurecht. Auf jeder Konsole ist die Steuerung einfach zu verstehen und schnell effizient eingesetzt – nur die Kamera hinkt manchmal hinterher. Zudem wartet „Disney Micky Epic – Die Macht der 2“ mit neuen, manchmal nicht einfach zu lösenden Aufgaben auf und verliert beim Spielen dadurch nie seinen Reiz. An vielen Stellen ist auch einmal Grips gefragt. Am aufregensten ist aber der Koop-Modus, der – über einen Splitscrren laufend – reibungslos funtioniert und neue Wege aufzeigt, zu erledigende Aufgaben auszuführen.

Die liebevoll gestalteten Umgebungen geben dem Spiel zwar einen besonderen Charme. Leider sind viele der Landschaften aber schon aus dem Vorgänger „Micky Epic“ bekannt. Abgesehen davon will der Pinsel von Micky ab und zu nicht dahin zielen, wo man selbst etwas malen und erschaffen will. Doch nach kurzem Einspielen hat man auch hier den Kniff raus. 
Fazit: Insgesamt ist dieses Spiel gut gelungen und wird nicht langweilig.

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Adventskalender auf Absolut Familie | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MedienFamilie

Mehr in MedienFamilie

pixabay-1894735_1280

Unterhaltung mit Lerneffekt – warum Hörbücher die richtige Beschäftigung für Kinder sind

Hans Wankl16. Dezember 2017
girl-1328418_1280

Digital Natives – Förderung der Medienkompetenz von Kindern

Hans Wankl25. Oktober 2017
mario-1557240_1280

Nintendo Switch: Innovatives Familienspielsystem – jedoch bisher ohne Streaming-Apps

Hans Wankl28. August 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017
Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
obk_compo_start

TV-Tipp: „Ritter hoch 3“ bei Boomerang

Thomas Meins12. Dezember 2016