Absolut-Reisen

Winternews aus der Schweiz

Winternews aus der Schweiz

Die Ostschweiz lädt ein zu märchenhaften Winterwanderungen im Appenzellerland, Malbun in Liechtenstein trägt das schweizerische Gütesiegel „Familien willkommen“ und lockt mit dem Gratis-Skipass für Kinder. Die Freiburger Alpen mit ihren kleinen, aber feinen Skigebieten bieten große Winterfreuden mit neuen Schneeschuhwanderungen und Rodelspaß zu moderaten Preisen. Und der Winter im Tessin besitzt den reizvollen Kontrast von der romantischen Schneeschuhwanderung im Mondschein bis zum Pirouettendrehen auf der Piazza Grande.


Winter im Tessin
Mildes Klima und alpiner Genuss – der Winter im Tessin besitzt einen reizvollen Kontrast. Während auf den Gipfeln Schnee liegt, herrscht rund um die Seen ein mildes Klima. Dank der guten Schneeverhältnisse in Höhenlagen ab 1.300 Meter bieten die Tessiner Alpentäler beste Wintersportbedingungen – sei es Schneeschuhwandern im Bedrettotal, Skifahren auf den anspruchsvollen Pisten von Bosco Gurin oder fantastische Loipen im Langlaufzentrum von Campra. Bei „Locarno on Ice“ gibt es Eislaufvergnügen für Groß und Klein. In Lugano verbreitet der Weihnachtsmarkt besinnliche Stimmung. Ein unvergessliches Winterwandererlebnis ist eine Tour auf Cardada im Mondschein. Der Freizeitpark Swissminiatur ist dieses Jahr auch im Winter geöffnet.

Schnee und Palmen – das winterliche Tessin bietet dank mildem Klima beides. In wenigen Minuten bringt die vom Stararchitekten Mario Botta konzipierte Seilbahn die Passagiere von Locarno auf den Cardada. Auf Locarnos 1.340 Meter hohem Hausberg gibt es dann Sonnengenuss.

Aber auch nachts bietet der Cardada ein unvergessliches Erlebnis: Schneeschuhwanderungen bei Mondschein! Für Wagemutige werden sogar Nachtwanderungen auf die Cima della Trosa (1869 m. ü. M.) angeboten.

Vom 29. November 2012 bis zum 6. Januar 2013 verwandelt sich die Piazza Grande in Locarno wieder in eine große Eisfläche und lädt Schlittschuhläufer zum Pirouettendrehen ein. Dazu werden in großen Iglus gastronomische Delikatessen angeboten. Fester Bestandteil von „Locarno on ice“ sind auch Konzerte, bei denen bis tief in die Nacht renommierte Bands auftreten.

„Natale in Piazza“ sorgt vom 1. Dezember 2012 bis 6. Januar 2013 in Lugano für romantische Winterstimmung. Ein Highlight ist das dreidimensionale Licht- und Farbenspiel, das an die Fassade des Rathauses an der Piazza della Riforma projiziert wird. Dazu gibt es Konzerte mit renommierten Künstlern, den traditionellen Weihnachtsmarkt, Eislaufen sowie natürlich zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten für Weihnachtsgeschenke in den Boutiquen und Geschäften der autofreien Altstadt.

Mit einzigartiger Schönheit bezaubert der 1.097 Meter hohe Monte San Giorgio. Wegen seiner inneren Schätze, der bis zu 230 Millionen Jahren alten Fossilien, zählt er zum UNESCO-Weltnaturerbe. Ein Teil der insgesamt über 10. 000 Funde kann im neuen Besucherzentrum in Meride besichtigt werden. Es wurde nach den Plänen des Tessiner Stararchitekten Mario Botta gebaut.

Verschneite Gipfel, Burgen, Kirchen, typische Gebäude, Bahnen und vieles mehr sind im 14 000 Quadratmeter großen Park Swissminiatur in Melide versammelt. Dort schlendern die Besucher durch eine Schweiz im Kleinformat. Unter den detailgetreuen Modellen im Maßstab 1:25 sind so bekannte Bauwerke wie das Heididorf in Maienfeld, die Schlösser Burgdorf und Chillon und das Bundeshaus in Bern. Swissminiatur ist nun auch in der Wintersaison geöffnet.

In Airolo haben Besucher nicht nur die Möglichkeit, den Käsern bei der Arbeitüber die Schultern zu schauen – sie können auch gleich selbst Hand anlegen und ihren eigenen Käse produzieren.

Winter in der Fribourg Region
Charmante Alphütten, traumhafte Schneeschuhwanderungen und regionale Köstlichkeiten. Die Freiburger Alpen mit ihren kleinen, aber feinen Skigebieten von Charmey Moléson, Schwarzsee und Les Paccots bieten großen Winterspaß zu moderaten Preisen. Dabei kommen vor allem Familien und Genießer auf ihre Kosten. Besonders geeignet ist die Fribourg Region für Schneeschuhwanderer. Weit über 100 Kilometer ausgeschilderte und leicht zugängliche Routen locken in die zauberhafte Winterlandschaft.

In Charmey werden diesen Winter gleich vier neue Schneeschuhwanderpfade mit einer Gesamtlänge von rund 13 Kilometern eröffnet. Die winterlichen Wanderrouten führen durch die traumhafte Winterlandschaft rund um Charmey. Die Wanderzeiten betragen zwischen ein und zwei Stunden.

Riesenspaß für Kinder und Erwachsene bietet die neue sechs Kilometer lange Schlittenpiste in Jaun. Hinauf kommt man mit dem Skilift. Die Schlitten werden vor Ort gemietet und dann kann die lustige Schlittenpartie losgehen. 500 Höhenmeter legen Rodler auf der Piste rasant zurück. Mit der neuen Piste besitzt die Region La Gruyère nun insgesamt vier Rodelbahnen.

Mit der neuen kostenlosen Smartphone-App kann man die Highlights der Region spielend leicht entdecken. Gäste wählen Aktivitäten ganz nach ihrem Gusto aus, orientieren sich – wenn gewünscht – durch die Geolokalisierung und können ihre Reiseerfahrung mit Freunden teilen. Dazu gibt es viele Infos zu gastronomischen Highlights, Unterhaltung, Unterkunft und Veranstaltungen. Die Applikation kann ohne Internet-Verbindung verwendet werden – außer für die Aktualisierung sowie das Teilen von Inhalten. Sie kann gratis im App-Store heruntergeladen werden.

Märchenhafte Winterzeit in der Ostschweiz und Liechtenstein 
Die Ostschweiz lädt dazu ein, den Winter ganz genussvoll zu entdecken. Ob auf dem Sternen- und Laternenweg im Appenzellerland oder bei „Wellness uf em Gufel“ hoch über dem Sernftal in Engi vor Elm – für Entspannung ist gesorgt. Ebenso hält die Ostschweiz eine Fülle an Erlebnissen für die ganze Familie parat. Im Liechtensteiner Ferienort Malbun kommen Familien auch diesen Winter dank Gratis-Skipass für Kinder bis 15 Jahre auf ihre Kosten. Ein einmaliges Erlebnis für „Frostsichere“ ist das Eisfischen im Stausee Garichti auf der Mettmenalp. Wer schon immer einmal eine Skitour gehen wollte, aber es sich nie allein zugetraut hat, der kann eine begleitete Tour im Toggenburg buchen.

Märchenhafte Landschaft, gut unterhaltene Wege, ein wärmendes „Beizli“ am Wegesrand: Das Appenzellerland ist auch im Winter ein Wanderparadies. Auf dem neuen Sternen- und Laternenweg in Weissbad bei Appenzell können Gäste eine Zeit der Stille genussvoll wandernd erleben. Auf der leichten Wanderung (zirka 30 Minuten) lässt sich vom 2. Dezember 2012 bis 17. Februar 2013 von 17 bis 20.30 Uhr an der frischen Luft der Winterabend so richtig genießen. Bei klarem Himmel weisen die Sterne und bei einzelnen Abschnitten Laternen den Weg. Ob allein oder als Gruppe bietet der Themenweg für jeden Naturliebhaber Momente der Ruhe und Entspannung. Für Gruppen bietet Appenzellerland Tourismus Laternenwanderungen mit Geschichten und Sagen aus der Region an. Der Gruppenanlass lässt sich perfekt mit einem Fondueplausch in der Schaukäserei vom Hotel Hof Weissbad verbinden.

Malbun in Liechtenstein trägt das schweizerische Gütesiegel „Familien willkommen“ und hat all seine Angebote gezielt auf die Bedürfnisse von Kindern, Eltern und Begleitpersonen ausgerichtet. Die über 23 Kilometer bestens präparierten Pisten, von einfach bis anspruchsvoll, sind leicht zu erreichen – ohne Skibus und ohne Schleppen. In diesem Winter schenkt Malbun Kindern den Skipass.

Bei einem Aufenthalt von sieben Nächten im Januar und März 2013 in ausgewählten Hotels fahren Kinder bis 15 Jahre gratis Ski. Dazu gibt es in Malbun von Januar bis Februar einen einzigartigen, rund 20 Meter hohen Eisturm, den es zu erklimmen gilt – sowohl für Anfänger wie auch für geübte Kletterer ein spannendes Abenteuer.

Ein einmaliges Erlebnis für „Frostsichere“ ist das Eisfischen im Stausee Garichti auf der Mettmenalp jeweils vom 15. Januar bis 28. Februar 2013. Patente und Bewilligungen sind bei der Luftseilbahn Kies-Mettmen oder im Berggasthaus Mettmenalp erhältlich.

„Wellness uf em Gufel“ heißt das Wintererlebnis hoch über dem Sernftal in Engi vor Elm, mit beeindruckender Aussicht auf das ganze Tal, die Tschingelhörner und das Martinsloch. Zuerst gibt es ein wohltuendes Bad im holzbeheizten Lärchenholzzuber. Im gemütlichen Stübli wird im Anschluss Alpkäsefondue oder Raclette serviert.

Wer auf die Tourenski möchte und dabei nicht allein sein möchte, kann das neue Rundum-Sorglos-Paket vom SportTreff Toggenburg buchen. In Begleitung von Norbert Fischbacher, einem erfahrenen Bergführer, entdecken Anfänger die weiße Welt der Churfirsten-Höhen. Im Package ist alles Notwendige inbegriffen: vom Bergführer bis zum Transport und von der perfekten Tourenausrüstung bis zu einem zünftigen Lunch. Folgende Termine stehen zur Auswahl: Samstag, 26. Januar, 23. Februar, 9. und 23. März 2013. Die Tour kostet rund 92 Euro (110 Schweizer Franken) pro Person.

Weitere Informationen gibt es unter MySwitzerland.com und unter der gebührenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 30 mit persönlicher Beratung.

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Absolut-Reisen

summit-2943854_1280

Wanderurlaub mit Kindern

Hans Wankl8. Februar 2018
ruegen1

Den Urlaub mit Kind auf Rügen planen

Hans Wankl1. Februar 2018
beach-84631_1280

Ihre Reiseapotheke – diese Dinge sollten nicht fehlen

Hans Wankl28. Juni 2017
beach-1867271_1280

Familienurlaub – worauf ist bei der Buchung zu achten?

Hans Wankl11. März 2017
Schweiz - Grächen, Waldspielplatz2

Grächen – Familienurlaub im Sommer im größten Kindergarten der Welt

Sven Weniger10. August 2016
neckermann_familienurlaub

Günstiger Familienurlaub in der Nachsaison

Thomas Meins5. August 2016
baltic-sea-1120893_1280

Die besten Tipps für Familienurlaub in Mecklenburg-Vorpommern

Thomas Meins14. Juli 2016
kinder_kostenlos

Wo Freizeitspaß für Familien nichts kostet

Thomas Meins30. Juni 2016
2 - Family Life Mai Khao Lak

Mehr Familienurlaub: TUI baut Hotelangebot aus

Thomas Meins19. Juni 2016
Best Family Falkensteiner Cristallo - Familien

Familienurlaub in Österreich: Bei der TUI reisen Kinder gratis

Thomas Meins29. Mai 2016