Familienleben

Fit im Herbst: Bewegen, gesund ernähren und abhärten

Fit im Herbst: Bewegen, gesund ernähren und abhärten

Die kurzen Tage und das schlechte Wetter schlagen Herbst wie Winter schnell aufs Gemüt und schwächen unsere Abwehrkräfte. „In der kalten Jahreszeit ist es wichtig, das Immunsystem zu stärken. Neben gesunder Ernährung ist Bewegung das A und O.“, so die Medizinerin Dr. Witer Hirschmann, Expertin für Arbeitsmedizin bei TÜV Rheinland.

Drei- bis fünfmal pro Woche für mindestens 30 bis 60 Minuten raus an die frische Luft – ob zügiges Spazierengehen oder flottes Joggingprogramm, das Tempo spielt dabei keine Rolle. Positiver Nebeneffekt: Durch das Tageslicht wird der chemische Botenstoff Serotonin im Körper ausgeschüttet. Er sorgt für mehr Wohlbefinden und gilt als Schlechte-Laune-Killer.

Vitamine sind wichtig für die Gesundheit. Besonders Vitamin A, C und E unterstützen das Immunsystem optimal. Wer das gesunde Trio als Saft zu sich nehmen möchte, sollte darauf achten, dass es sich dabei um reinen Fruchtsaft ohne zugesetzten Zucker, Süßstoff oder synthetische Aromastoffe handelt. Vitamin A steckt in Karotten, Spinat und Brokkoli und Vitamin C unter anderem in Zitrusfrüchten, Paprika und Sauerkraut, Vitamin E in Mandeln, Weizenkeimen und Vollkornprodukten. Beim Gemüse sind saisonale nährstoffreiche Sorten wie Wirsing, Grün-, Weiß-, Rot- und Rosenkohl, aber auch Rote Bete und Schwarzwurzeln angesagt. Eine süße Alternative für Schokolade und Kuchen bieten Trockenfrüchte und Nüsse. Besonders Walnüsse punkten mit einer gesunden Fettsäurezusammensetzung. Aufgrund ihrer hohen Energiemenge genügen jedoch 25 Gramm pro Tag.

Saunabesuche bringen den Kreislauf in Schwung, kurbeln den Stoffwechsel an und sorgen für eine gute Durchblutung der Schleimhäute. Eine Alternative ist das Wechselduschen. Dabei wird der Körper abwechselnd mit warmem und kaltem Wasser abgestrahlt. Nachdem dreimal von warm zu kalt gewechselt wurde, das Prozedere mit kaltem Wasser beenden. „Wer es schafft, den inneren Schweinehund zu bezwingen, sich gesund zu ernähren, ausreichend zu bewegen und ordentlich abzuhärten, der bleibt fit und gut gelaunt“, so TÜV Rheinland-Expertin Dr. Wiete Hirschmann.

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Familienleben

Mehr in Familienleben

camera-1840

Die Dokumentation der Familienerlebnisse ist immer lohnenswert

Hans Wankl4. Juli 2018
rose-2335203_1280

Mit Kindern über den Tod reden: Wie ist es am leichtesten?

Hans Wankl25. Juni 2018

Spielzeug aus Holz: der Klassiker im Kinderzimmer

Hans Wankl23. Mai 2018
young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017