Film

„Sons Of Norway“ auf DVD und Blu-ray

„Sons Of Norway“ auf DVD und Blu-ray

Ein kleiner norwegischer Film, der es in sich hat: Punker Nikolaj rebelliert gegen seinen Vater. Aber der ist ein gutmütiger Hippie und kann seinem Sohn nie wirklich böse sein. Dabei sehnt sich der Junge nach echter Konfrontation und Abgrenzung. Denn wie soll er sonst erwachsen werden? Ab 9. November bei Alamode auf DVD und Blu-ray.

Gar nicht so einfach, gegen seinen eigenen Vater zu rebellieren, wenn der genauso rebellisch drauf ist wie sein Sohn. Die Auflehnung gegen die Alten gehört nach allgemeiner Überzeugung zum Erwachsenwerden wie die Butter zum Brot. Aber was soll man als pubertierender Sohn machen, wenn der Vater im Grunde die eigenen Überzeugungen teilt?

Der 15-jährige Nikolaj (Asmund Hoeg) versucht’s trotzdem. Er wirft seinem Schulleiter eine Bierflasche an den Kopf, verwüstet Supermärkte und schmeißt Drogen ein. Dabei war die Welt von Nikolaj noch vor Kurzem vollkommen intakt. Im Reihenhaus von Magnus (Sven Nordin) und Lone (Sonja Richter) und ihren beiden Söhnen gibt es zu Weihnachten 1978 ein gemütliches Familienfest – mit Onkel, Tante und Braten. Kleiner Unterschied zu den Nachbarn: Zum Braten gibt’s Bananen und aufrührerische Reden vom Vater, der als Kommunist und Hippie selbstverständlich gegen Kapitalismus und Konsumterror antritt.

Aber der Punk erreicht in den späten 70ern auch die Vororte von Oslo. Als Nikolaj das erste Mal die Sex Pistols hört, erlebt er eine Offenbarung. Er schneidet und färbt sich die Haare, pickst sich eine Sicherheitsnadel durch die Wange und lärmt mit einer Punkband im Keller. Mitschüler, Lehrer und Nachbarn sind erwartungsgemäß geschockt, sein Vater nicht.

Das intakte Familienleben zerbricht, als Nikolajs Mutter bei einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht ums Leben kommt. Vater Magnus verfällt in Depressionen, der kleine Bruder wird von Onkel und Tante betreut und Nikolaj wird schlagartig gefordert – überfordert. Hin- und hergerissen zwischen Sorge um den Vater und Pflege des eigenen Rebellentums lässt sich Nikolaj zu waghalsigen Aktionen verleiten – wie den Flaschenwurf auf den Schulleiter.

Und was macht sein Vater in dieser Situation? Er solidarisiert sich mit seinem Sohn und paukt Nikolaj mit einer flammenden Rede beim Direktor raus. Der Hippie mutiert gar selber zum Punk und entdeckt seine anarchische Ader. Was soll man da als junger Rebell noch tun? Nikolaj verzweifelt schier.

Macht der Widerstand gegen die Elterngeneration da noch Sinn? Hat sich der Generationenkonflikt überlebt? Wenn Eltern und Kinder „beste Freunde“ sind und jeder Fehltritt der Jungen von den Alten mit Verständnis statt mit Sanktionen beantwortet wird, verpufft jede Auflehnung. Ist es aber andererseits nicht so, dass jede Generation ihren eigenen Weg finden muss und dazu die Reibung mit Autoritäten wie Eltern und Lehrern braucht?

Das sind spannende Fragen, die „Sons of Norway“ aufwirft. Der Film tut das beinahe beiläufig, subtil und mit Gespür für die Absurditäten des Alltags. Dass er dabei noch großartig unterhält, macht den Film nach einem autobiografischen Roman Nikolaj Frobenius („Todesschlaf – Insomnia“) zu einer Perle des skandinavischen Films. Weitere Pluspunkte der Tragikomödie: ein krachiger Punk-Soundtrack, zwei jederzeit überzeugende und symphatische Hauptdarsteller und ein flottes Tempo. Zugleich liefert „Sons of Norway“ ein hübsches Porträt der Punk- und Protestkultur der 70er-Jahre, der sogar den Ober-Punker und Sex-Pistols-Kopf Johnny Rotten in einem Gastauftritt zu Wort kommen lässt.

SONS OF NORWAY erscheint am 9. November 2012 bei Alamode Film auf DVD und Blu-ray; Laufzeit ca. 85 Min.; Sprachen: Deutsch, Norwegisch; freigegeben ab 12 Jahren.

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Film

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Film

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016