Film

OMAMAMIA

OMAMAMIA

Mit „Omamamia“ kommt am 1. November eine temporeiche, unbeschwerte Generationen-Komödie in unsere Kinos. Wohin mit Oma? Die ewig besorgte, gestresste Tochter weiß es genau: Oma kommt ins idyllisch gelegene Seniorenheim, nahe der Familie, wo sie neue Freunde „in ihrem Alter“ finden kann. Aber Oma weiß es besser: Sie will nach Rom, zum Papst! Ein Film mit Marianne Sägebrecht, Annette Frier und Miriam Stein über Familie, Frauen und ihre Männer: Jede glaubt zu wissen, wie „Leben“ geht, doch das läuft immer anders und vor allem als man denkt…


Nach dem Tod ihres geliebten Loisls ist Oma (Marianne Sägebrecht) allein, das Haus zu groß und zu weit ab gelegen. Deshalb hat ihre Tochter Marie (Annette Frier) das Haus verkauft – Oma kommt mit in die Stadt. Vierzig Jahre hat sie mit ihrem Mann inmitten der hügeligen Idylle Kanadas gelebt. Es bricht ihr fast das Herz, das alles aufzugeben.

Kurzfristig kann sie bei Marie, Joe (Paul Barrett) und den Enkelkindern wohnen – auf die Dauer haben sie leider nicht genug Platz – aber Marie hat schon alles organisiert: das hochmoderne „Sunshine Home“. Dort ist Oma unter ihresgleichen und wunderbar versorgt, viel besser als bei Marie und ihrer Familie. Ein Trost bleibt Oma: Sie wird zunächst mit ihrer Familie die jahrzehntelang geplante Romreise machen. Zu ihrem Papst, dem sie dringend eine Jugendsünde beichten muss.

Die Romreise wird jedoch vorerst nicht stattfinden, sondern auf unbestimmte Zeit verschoben. Denn jetzt gerade hat keiner Zeit. Doch Oma wäre nicht Oma, wenn sie sich so leicht von ihrem Ziel abbringen ließe. Klammheimlich bricht sie nachts auf nach Rom. Marie ist außer sich vor Sorge: Ihre Mutter ist eine alte Frau, sie wird den falschen Flieger nehmen, ausgeraubt werden, nie in Rom ankommen.

In Rom angekommen steht sie bei ihrer Enkelin Martina (Miriam Stein) vor der Tür, von der die ganze Familie glaubt, dass sie als Au-pair in einer katholischen Familie arbeitet – in Wahrheit aber lebt sie in wilder Ehe mit einem Rockmusiker (Raz Degan). Was aber noch viel schlimmer ist: Eine Audienz beim Papst ist für Normalsterbliche unmöglich. Für Oma, der auch noch der schlitzohrige Lebemann Lorenzo (Giancarlo Giannini) in die Quere kommt, führen die Versuche, den päpstlichen Segen zu bekommen, fast in die Katastrophe. Martina und Marie, die Oma voller Sorge hinterher gereist ist, haben alle Mühe, mitzuhalten.

Doch Oma gibt nicht auf! Ihr Weg in den Vatikan nimmt einige unerwartete Wendungen und führt sie zurück ins pralle Leben, das Oma längst vergessen hatte…

Regisseur Tomy Wigand („Das fliegende Klassenzimmer“, „Fußball ist unser Leben“) inszeniert mit „Omamamia“ eine temporeiche, unbeschwerte Generationen-Komödie. Die Rolle einer Frau, deren Tatendrang und beherzter Mut sich auch durch ihr Alter nicht beirren lässt, ist maßgeschneidert für die bayerische Schauspielerin und Kabarettistin Marianne Sägebrecht („Out of Rosenheim“), die mit „Omamamia“ ihr höchst unterhaltsames Leinwand-Comeback feiert.

Gemeinsam mit Erfolgskomödiantin Annette Frier („Danni Lowinski“) als Tochter mit Kontrollzwang und Shooting-Star Miriam Stein („Goethe!“) als abenteuer-hungrige Enkelin mischt Marianne Sägebrecht Rom und die Männerwelt auf – bis hin zum Papst… Die italienischen Stars Giancarlo Giannini („James Bond – Casino Royale“) und Raz Degan („Alexander“) komplettieren die Besetzung.

Kinostart: 1. November; Regie: Tomy Wigand; FSK: ohne; Länge: 104 Minuten; Verleih: Majestic; Link: omamamia.de

 

 

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Gewinnspiel: "Pettersson und Findus - Kleiner Quälgeist, große Freundschaft" auf DVD | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Film

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016