Absolut-Reisen

Reiseportale im Test: Nur drei Anbieter sind „Gut“

Reiseportale im Test: Nur drei Anbieter sind „Gut“

Wer geht heute noch ins Reisebüro, um den nächsten Urlaub zu buchen? Dafür gibt’s doch das Internet. Reiseportale im Netz boomen seit Jahren. Mittlerweile tummeln sich Dutzende von Anbietern auf dem Markt. Aber wirklich problemlos und flott klappt die Buchung auch online nicht immer. Die Stiftung Warentest hat sich neun der Portale angesehen und große Unterschiede festgestellt. Nur drei Vermittlungsportale für Pauschalreisen bekamen die Note „Gut“.

Die Reiseportale rühren aller in einer Suppe: Fast alle Anbieter greifen auf dieselbe Datenbank zurück, um ihre Angebotslisten zu bestücken. Die Datenbank mit Angeboten von Traveltainment wird nicht nur in über 11 000 Reisebüros genutzt, sondern auch von allen großen Online-Reiseportalen, wie auch von den neun Portalen, die in der November-Ausgabe der Zeitschrift Test untersucht wurden.

Unterschiede gab es dennoch, vor allem beim Service. Fast alle Portale versprechen eine schnelle und sachgerechte Beratung – diese kann dann, wie beim Leipziger Portal Ab-in-den-Urlaub auch schon einmal zu wünschen übrig lassen: 17-mal mussten die Tester anrufen, um jemanden zu erreichen, und alle drei E-Mail-Anfragen wurden erst nach zweieinhalb Wochen mit einem Formschreiben beantwortet.

Ebenfalls in der Kritik: die Verlässlichkeit der Preise. Müssen Buchungswillige die Verfügbarkeit eines Angebots prüfen, kann sich in der Zwischenzeit der Preis ändern. Das passiert oft innerhalb von Minuten. So hat der Kunde zwar bereits seine Kreditkartendaten eingegeben, der Deal kann jedoch nicht abgeschlossen werden, da sich der Preis vor Abschluss schon wieder (meistens nach oben) verändert hat. Gelegentlich wird der Kunde dann gezwungen, den gesamten Buchungsprozess inklusive Suche von vorn zu beginnen. Eigener Erfahrung nach läuft das zum Beispiel bei Expedia so.

Manche konnten es besser, und so gab es im Prüfpunkt „Buchen“, zu dem die Beratung gehört, weit gestreute Ergebnisse. Ebenfalls sehr verschieden: die Reiseinformationen, die „gut“ bis „ausreichend“ waren. Schließlich gab es Noten für die Website. Hier lagen alle Anbieter im Mittelfeld. Mängel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen waren nur in geringem Maße vorhanden. Die drei besten Anbieter sind laut Test Lastminute.de, Travelscout24.de und Travelchannel.de.

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Absolut-Reisen

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Absolut-Reisen

summit-2943854_1280

Wanderurlaub mit Kindern

Hans Wankl8. Februar 2018

Den Urlaub mit Kind auf Rügen planen

Hans Wankl1. Februar 2018

Ihre Reiseapotheke – diese Dinge sollten nicht fehlen

Hans Wankl28. Juni 2017

Familienurlaub – worauf ist bei der Buchung zu achten?

Hans Wankl11. März 2017
Schweiz - Grächen, Waldspielplatz2

Grächen – Familienurlaub im Sommer im größten Kindergarten der Welt

Sven Weniger10. August 2016

Günstiger Familienurlaub in der Nachsaison

Thomas Meins5. August 2016

Die besten Tipps für Familienurlaub in Mecklenburg-Vorpommern

Thomas Meins14. Juli 2016

Wo Freizeitspaß für Familien nichts kostet

Thomas Meins30. Juni 2016

Mehr Familienurlaub: TUI baut Hotelangebot aus

Thomas Meins19. Juni 2016

Familienurlaub in Österreich: Bei der TUI reisen Kinder gratis

Thomas Meins29. Mai 2016