Familienleben

Sicherheit im Kinderzimmer

Sicherheit im Kinderzimmer
Im Haushalt lauern so einige Gefahren für kleine Kinder: Möbel, Steckdosen, Kabel und Fenster können zur bösen Falle für den neugierigen Nachwuchs werden. Kein Grund zur Panik – mit ein paar Handgriffen lassen sich die meisten Gefahrenquellen entschärfen. Mit diesen Tipps sorgen Sie für Sicherheit im Kinderzimmer.
Bett
Das Kinderbett muss stabil aufgestellt und für kleinere Kinder mit einem Gitter gesichert sein. Die Sprossen des Gitters sollten so dicht beieinander liegen, dass Baby das Köpfchen nicht hindurchstecken kann. Praktisch sind Betten, deren Gitter später abmontiert werden kann, wenn das Kind größer ist und selbstständig rein- und rausklettern kann. Bei Hochbetten (erst für Kinder ab etwa Grundschulalter tauglich) bieten Betten nach den DIN-Normen EN 780 und 781 Sicherheit. Achten Sie auf eine fest montierte Leiter!
Möbel
Möglichst alle Kanten an Tischen und dergleichen abkleben bzw. mit Polstern (Gummi o. ä.) versehen. Regale sollten mit Dübeln fest an der Wand verschreibt werden, sonst droht Kippgefahr.
Wickeltisch
Gefahrenquelle Nummer eins in Babys Zimmer ist leider der Wickeltisch. Der Wickeltisch (natürlich standfest und solide aufgebaut) sollte Barrieren an Seiten und Rückseite haben. Alles, was man zum Wickeln braucht, sollte mit einem Handgriff erreichbar sein, damit Sie das Kind nicht aus den Augen lassen müssen.
Böden
Glatte Böden sind zwar praktisch, weil sie leichter sauber zu halten sind, können aber für Rutschgefahr sorgen. Ein eventuell aufliegender Teppich sollte mit Teppichklebeband oder Rutschunterlage gesichert sein. Parkett und Laminat sind gute Alternativen, weil sie einen eventuellen Sturz abfedern.
Schreibtisch und Stuhl
Diese Möbel haben bei Kleinkindern nichts im Zimmer verloren. Erst bei älteren Kindern lohnt eine Anschaffung, dann sollten Sie möglichst Tisch und Stuhl kaufen, die „mitwachsen“, also höhenverstellbar sind. Der Stuhl muss kippsicher sein, Rücken und Sitzpolster sollten ergonomisch geformt sein.
Beleuchtung
Im Kinderzimmer sollten Lampen mit geringer Erhitzung zum Einsatz kommen. Ökobirnen sind in dieser Hinsicht das bessere Leuchtmittel als die alten Glühbirnen. Verlegen Sie die Lampen so, dass sie nicht zu Stolperfallen werden können – oder dass ein neugieriges Kind die Lampe am Kabel vom Regal ziehen kann. Versteht sich von selbst, dass sämtliche Steckdosen in Reichweite der Kinder mit Sicherungen versehen sein müssen!
Fenster
Sichern Sie das Fenster im Kinderzimmer mit einem Schloss. Oder versehen Sie das Fenster wenigstens mit einer Sicherung, die verhindert, dass das Fenster ganz geöffnet werden kann. Nützlich kann auch ein Fliegengitter sein. Das schützt natürlich nicht vorm Rausfallen, verhindert aber, dass unliebsame Besucher das Kinderzimmer heimsuchen. Ein Fliegengitter bietet Insektenschutz, zum Beispiel vor Mücken, Bienen und Wespen.
Türen
Entfernen Sie die Schlüssel aus der Kinderzimmertür und anderen Türen in der Wohnung. Allzu leicht schließt sich ein experimentierfreudiges Kind ein – und findet nicht wieder raus. Um eingeklemmte Finger zu vermeiden, lassen sich Türen auch mit einem Stopper versehen, der das Schließen oder Zufallen verhindert.
Treppen
Wenn Sie Treppen in der Wohnung haben, sorgen Sie für rutschfeste Stufen. Wollen Sie verhindern, dass Ihr Kind unbeaufsichtigt die Treppen rauf- oder runterklettert, kann ein (abnehmbares) Gitter am Treppenabsatz nützlich sein.
Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Angst im Dunkeln: Einschlafhilfe für Kinder | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Familienleben

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Familienleben

kids-2835431_1280

Einschulung – Welche Schule ist die richtige für mein Kind?

Hans Wankl7. Oktober 2018
camera-1840

Die Dokumentation der Familienerlebnisse ist immer lohnenswert

Hans Wankl4. Juli 2018
rose-2335203_1280

Mit Kindern über den Tod reden: Wie ist es am leichtesten?

Hans Wankl25. Juni 2018

Spielzeug aus Holz: der Klassiker im Kinderzimmer

Hans Wankl23. Mai 2018
young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017