MedienFamilie

Damen-Handtasche lädt Handy-Akkus

Damen-Handtasche lädt Handy-Akkus

Das Kickstarter-Projekt Everpurse bietet ab März 2013 Handtaschen mit integrierter Smartphone-Ladestation an. Der 2.500 mAh-Akku kann mittels Induktion drahtlos aufgeladen werden, indem die Tasche auf eine mitgelieferte Spezial-Matte gelegt wird. Das Telefon wird in eine spezielle Innentasche gesteckt, wo es sich rein durch die Schwerkraft automatisch mit dem integrierten Ladedock verbindet.

 

Die Handtasche kommt in verschiedenen Designs und ist klein genug, um in größeren Taschen als Innenbeutel zu funktionieren. Das Angebot richtet sich vorrangig an Frauen, aber auch Männer haben bereits bestellt.

Schnell finanziert
Die 100.000 Dollar, die von den Everpurse-Erfindern Dan und Liz Salcedo als Finanzierungs-Ziel bei Kickstarter angegeben wurden, sind mittlerweile schon längst erreicht. Zum Zeitpunkt des Schreibens der vorliegenden Zeilen sind bereits über 199.000 Dollar an Kapital auf der Crowdfunding-Plattform gesammelt worden, dabei endet die Frist für willige Kleininvestoren erst in einer Woche. Die beiden verheirateten Everpurse-Gründer überlegen bereits, dieselbe Technologie auch in Anzug-Jacketts und Hosen zu integrieren, um die Produktpalette zu erweitern.

Das Konzept einer Tasche mit integrierter Smartphone-Funktionalität ist nicht neu. Andere Anbieter haben vergleichbare Produkte auf dem Markt. Everpurse ist aber das erste Unternehmen, das eine Lösung speziell für Frauen anbietet. „Es gibt auch Rucksäcke und Taschen mit integrierten Solarmodulen zum Laden der Akkus. Moderne Smartphones sind Energiefresser und es gibt Bedarf an zusätzlichen Energiequellen. Das wird sich so schnell auch nicht ändern lassen. Flexible Ladestationen zum Mitnehmen, die auch im Auto angesteckt werden und Strom speichern können, sind beliebt“, sagt Issam Al-Abassy, Geschäftsführer von AccuPower.

Die Everpurse verfügt mit ihrem Akku über genügend Kapazität, um ein iPhone zwei Mal vollständig aufzuladen. Dann muss die Tasche wieder auf die Induktionsmatte, um die Reserven aufzufüllen. Das vollständige Laden der Everpurse dauert laut Hersteller ungefähr sechs Stunden. Das Gewicht der in der Tasche verbauten Elektronik beträgt 170 Gramm, fällt im gefüllten Zustand also kaum ins Gewicht. Obwohl das Produkt sich hauptsächlich an Frauen richtet, sind laut Hersteller rund zehn Prozent der Kickstarter-Bestellungen von Männern abgegeben worden.

iPhone und Android
Laut Herstellerseite funktioniert die Everpurse mit verschiedenen Handys, darunter das iPhone und Modelle von Samsung. Eine exakte Liste gibt es bislang aber nicht. Ab kommendem Frühjahr ist die Ladetasche lieferbar. Das günstigste Set aus Handtasche und Induktionsmatte kostet 129 Dollar, inklusive internationalem Versand. Die Taschen alleine sind ab 99 Dollar zu haben, Leder-Varianten kosten 129 Dollar. Für zusätzliche Lade-Matte sind 30 Dollar zu berappen. Die Everpurse gibt es in Leder und Kunststoff mit jeweils drei verschiedenen Farbvarianten.

Foto: everpurse.com

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in MedienFamilie

pixabay-1894735_1280

Unterhaltung mit Lerneffekt – warum Hörbücher die richtige Beschäftigung für Kinder sind

Hans Wankl16. Dezember 2017
girl-1328418_1280

Digital Natives – Förderung der Medienkompetenz von Kindern

Hans Wankl25. Oktober 2017
mario-1557240_1280

Nintendo Switch: Innovatives Familienspielsystem – jedoch bisher ohne Streaming-Apps

Hans Wankl28. August 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016

TV-Tipp: „Ritter hoch 3“ bei Boomerang

Thomas Meins12. Dezember 2016