Familienleben

Der selbst gebastelte Flugdrachen

Der selbst gebastelte Flugdrachen

Ob leuchtend rote Sonnenuntergänge oder die bunte Farbenpracht der Wälder: Im Herbst zeigt die Natur noch einmal ihre volle Pracht, ehe sie in den Winterschlaf fällt. Bevor die kommenden Monate vorwiegend vor dem kuscheligen Kamin oder beim Plätzchen backen verbracht werden, geht’s noch einmal raus in die Natur, mit bunten, selbst gebastelten Himmelsstürmern den Herbst von seiner schönsten Seite erleben.

 
Neben ausgiebigen Spaziergängen durch die farbenprächtige Landschaft ist Drachen steigen lassen eine wunderbare Möglichkeit, das herbstliche Klima zu genießen. Mit dabei: der selbst gebastelte Himmelsstürmer aus Kindertagen.

Auf Ihre Familie wartet jede Menge Spaß im Park. Bauen Sie einen eigenen Flugdrachen, und Sie werden bestimmt zu den besten Eltern der Welt ernannt! Außerdem bringen Sie so viel Spaß und Freude in Ihre Familienspaziergänge.

Materialliste:
– Dremel 300 Series und Dremel VersaTip
– Zubehör: SpeedClic Aufspanndorn SC402, SpeedClic Holz-Trennscheibe SC544, SpeedClic Feinschleifscheibe 512S, Bohrfutter 4486, Präzisions-Bohrersatz 628
– Dremel Glue Gun 930, transparente Klebestifte 7 mm GG02
– Lindenholzleiste 2 mm x 1,3 cm (Stärke x Breite) für den Rahmen
– Maulbeerpapier für die Bespannung
– Maulbeer- und Krepppapier für den Schwanz
– Feine Paketschnur und kleiner Kunststoffring
– Stempel, Embossingkissen und Embossingpuder

Schritt 1
Hobbykünstler beginnen mit dem Rahmen des Drachen. Dafür werden drei gleich lange Holzleisten übereinander gestapelt und mittig durch die Leisten ein Loch gebohrt. Hierfür eignet sich ein handliches Multifunktionswerkzeug, wie zum Beispiel der Dremel 300 Series:

Schneiden Sie die Lindenholzleiste mit dem Dremel 300 Series (SpeedClic Aufspanndorn SC402 mit SpeedClic Holz-Trennscheibe SC544) in drei 61 cm lange Stücke. Schneiden Sie mit derselben Klinge an jedem Leistenende mittig einen 1 cm langen Schlitz. Glätten Sie die Leistenenden und Schlitze mit der SpeedClic Feinschleifscheibe 512S. Legen Sie die drei Leisten aufeinander und markieren Sie den Mittelpunkt auf der obersten Leiste. Bringen Sie das Dremel Bohrfutter 4486 und einen Dremel Präzisions-Bohreinsatz 628 (Loch muss etwas größer sein als die Paketschnurstärke) an Ihrem Dremel 300 Series an. Halten Sie die drei Leisten zusammen und bohren Sie ein Loch am markierten Punkt.

Fädeln Sie eine 61 cm lange Paketschnur durch die Bohrlöcher der Leisten und machen Sie an der Unterseite einen festen Knoten, um die Leisten zusammenzuschnüren. Um das Gerüst zu erstellen, ziehen Sie die Leisten in gleichmäßigem Abstand wie einen Fächer auseinander. Ziehen Sie eine Paketschnur durch die Schlitze und wickeln Sie sie um die Enden der Leisten, um einen sechseckigen Rahmen zu erstellen, der mit Maulbeerpapier bespannt wird. Dieses ist in vielen Farben erhältlich und eignet sich sehr gut für Flugdrachen. Knoten Sie die Schnurenden fest zusammen.

Schritt 2
Was bei keinem Drachen fehlen darf ist ein Schweif. Dafür wird an einer der sechs Ecken des Rahmens in den unteren Teil der Leiste ein kleines Loch gebohrt sowie eine Schnur durchzogen:

Zur Erstellung der Waage, die als Lenkunterstützung dient, wenn der Drachen in der Luft ist, bohren Sie mit dem Dremel 300 Series (Bohrfutter mit Präzisions-Bohreinsatz) an zwei nebeneinanderliegenden Leisten etwa 0,5 cm von den Enden entfernt ein kleines Loch. Schneiden Sie eine 122 cm lange Paketschnur ab, legen Sie sie in der Mitte zusammen und ziehen Sie sie durch den Kunststoffring. Ziehen Sie die Enden durch die Bohrlöcher, verknoten Sie sie an der Unterseite und binden Sie das lose Ende der Mittelschnur fest auf den Kunststoffring. Auf diese Weise entsteht eine dreischenklige Waage.

Damit der Himmelsstürmer später auch gelenkt werden kann, wird eine Paketschnur um das Verstrebungskreuz verknotet und das Grundgerüst des Drachens ist vollendet:
Zur Erstellung einer Schlaufe für den Schwanz bohren Sie zwei weitere Löcher an den gegenüberliegenden Enden derselben Leisten, ziehen Sie die Enden einer 61 cm langen Schnur durch, und verknoten Sie sie wie
vorhin an der Unterseite.

Schritt 3
Jetzt folgt der wichtigste Teil: die Dekoration. Von puristisch bis romantisch – der Kreativität sind bei der Drachengestaltung keine Grenzen gesetzt:

Legen Sie den Rahmen auf das Maulbeerpapier und zeichnen Sie den Umriss an der Außenseite mit einem Stift auf das Papier. Schneiden Sie es etwa 12 mm hinter der markierten Linie aus. Stempeln Sie mit der Embossingflüssigkeit Motive auf eine Seite des Papiers und streuen Sie Embossingpuder darüber. Schütteln Sie überschüssigen Puder ab und
erhitzen Sie den Rest mit dem Dremel VersaTip (Heißluftgebläsedüse).

Schritt 4
Legen Sie das Maulbeerpapier mit der verzierten Seite nach unten hin und platzieren Sie den Rahmen darauf. Schneiden Sie das Papier an den Leistenenden rechtwinklig aus, damit es über dem Schnurrahmen gefaltet werden kann. Bringen Sie mit der Dremel Glue Gun eine Klebstofflinie zwischen den Leisten an und falten Sie das Papier über der Schnur, um die
Rahmenkanten zu verstärken.

Arbeiten Sie jeweils abwechselnd an zwei gegenüberliegenden Seiten, damit die Bespannung nicht verrutscht. Zum Abschluss kleben Sie das Papier an den Spitzen der einzelnen Leisten fest. Fixieren Sie die Leisten, indem Sie zwischen allen Leisten am Mittelpunkt etwas Kleber auftragen, und verbinden Sie die Bespannung mit einem Tropfen Kleber in der Mitte mit den einzelnen Leisten.

Schritt 5
Schmücken lässt sich der Schweif zum Beispiel mit Schleifen aus buntem Seidenpapier. Für besonders filigrane Dekoarbeiten eignet sich eine Heißklebepistole wie die Glue Gun 930 von Dremel:

Stellen Sie aus etwa 3 x 14 cm großen Streifen Maulbeer- und Krepppapier einen Schwanz für den Flugdrachen her. Drehen Sie die Papierstreifen in der Mitte zusammen und kleben Sie sie mit der Dremel Glue Gun in Abständen von ca. 6 cm auf eine 3 m lange Paketschnur. Binden Sie den Schwanz an der unteren Schlaufe des Rahmens fest.

Binden Sie eine Flugleine mit Griff zur Steuerung des Drachens in der Luft oder eine lange Nylonschnur mit einem Dübel als Handgriff auf den Kunststoffring auf der Waage und lassen Sie den Drachen beim nächsten Familienspaziergang fliegen!

Fotos: dremel.de

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Familien-Action an nass-kalten Herbsttagen | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Familienleben

camera-1840

Die Dokumentation der Familienerlebnisse ist immer lohnenswert

Hans Wankl4. Juli 2018
rose-2335203_1280

Mit Kindern über den Tod reden: Wie ist es am leichtesten?

Hans Wankl25. Juni 2018
holzspielzeug

Spielzeug aus Holz: der Klassiker im Kinderzimmer

Hans Wankl23. Mai 2018
young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018
little kid boy with school satchel, first day to school

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017
house-2565105_1280

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017
Sweet little girl

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017
festival-2456145_1280

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017
dog-1328585_1280

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017