Familienleben

Tipps für die Halloween-Party

Tipps für die Halloween-Party

Wenn am 31. Oktober wieder der Schleier zwischen den Welten der Lebenden und der Toten dünner wird, dann ist Halloween – die Zeit der Hexen, der heulenden Gespenster, torkelnden Mumien und bissigen Vampire. Wenn der Tag zur Neige geht und die Nacht hereinbricht, ziehen sie gemeinsam mit unzähligen Monstern, Kobolden und Dämonen durch die Straßen und  treiben ihren Schabernack. Dann ist es Zeit für eine schaurig-schöne Halloween-Party.


Mumien, Monstren, Mutationen…
Alle kleinen Gäste der Party sollten verkleidet erscheinen, denn schließlich ist der Höhepunkt von Halloween doch das gemeinsame von Haus zu Haus Ziehen und „Süßes oder Saures“ („Trick or Treat“) zu fordern. Von Gespenstern über Vampire, Hexen und – dank „Monster High“ und der US-Serie „The Walking Dead“ – Monster und Zombies, gibt es unzählige schaurig-schöne Gestalten, als die sich die Kinder verkleiden können, um andere das Fürchten zu lehren. Und natürlich dürfen dabei das stilechte Make-up und die passenden Accessoires nicht fehlen.

Party-Deko
Die Halloween-Dekoration ist das A und O. Girlanden mit Kürbissen, Totenköpfen und Hexen, aber auch Spinnennetze sind sehr dekorativ. Über der Kaffeetafel und dem Raum, in dem hauptsächlich gespielt wird, dürfen diese Utensilien nicht fehlen. Ein besonderer Effekt ist der ausgehöhlte Kürbis, in den ein Teelicht gestellt wird. Auf kleine Zierkürbisse kann man Gruselgesichter schnitzen und sie so weit aushöhlen, dass man ein Teelicht oben hineinstellen kann. Überhaupt sind Kerzen wichtig für eine mystische Stimmung. Die gibt es als Spinnen-, Kürbis-, Augen- und Totenkopfteelichter, aber auch exotische Modelle wie Monsterhände, aus denen rotes Wachs tropft. Skelette, ob nun auf Papier gemalt oder aus Pappmaché sorgen noch mehr für die „richtige“ Stimmung. Und darauf kommt es an! Alles muss etwas unheimlich wirken, ohne schreckliche Angst zu machen.

Speiseplan
Spinnenkuchen
Das ist ein ganz normaler Schokokuchen, nur auf die Schokoglasur wird mit heller Glasur noch ein Spinnennetz gemalt. Als Dekoration natürlich Spinnen.

Blutkuchen
Ein Kirschkuchen mit gruseligem Namen.

Eiter mit Blut
Vanillepudding mit Kirschen

Einen Haufen Dreck
Kekse zerbröseln und mit Schokoladenpudding und Regenwürmern aus Weingummi vermischen. Schaut superekelig aus und schmeckt lecker.

Eiskaltes Händchen
In einen Haushaltshandschuh grüne Götterspeise einfüllen und zum Festwerden auf die Leine hängen (Achtung! Vorher prüfen, ob der Handschuh keine Löcher hat – Erfahrungswert!). Danach den Handschuh für ca. drei Stunden ins Gefrierfach legen. Den Handschuh vorsichtig zerschneiden – besondere Vorsicht an den Fingern, auf die Tellerkante legen. Am Handgelenk ansetzend, Himbeersoße auf den Teller schütten. Sieht richtig ekelig aus und – wenn die Hand taut, fängt sie an, sich leicht auf dem Teller zu bewegen.

Gehirn mit Soße
Nichts anderes als Spaghetti mit Tomatensoße – nur der Name machts. Man kann die Spaghetti aber auch in Plastikbecher (z.B. Halloween-Becher) füllen und etwas Tomatensoße drüber füllen, das regt dann die Phantasie noch mehr an.

Wurstfinger
Wiener Würstchen in der Mitte durchbrechen, damit es eine abgerissene Kante gibt. Vom Wurstzipfel ein kleines Oval schräg abschneiden. Hier eine geschälte Mandel als Fingernagel reinstecken. Kleine Einkerbungen als Beugefalten einritzen, alle „Finger“ im Kreis auf einer Platte drapieren und ordentlich Tomatenketchup in die Mitte des Tellers geben.

Krötensaft
Saft aus “Waldmeister-Getränkepulver” mit etwas grüner Grütze anreichern. Der ultimative Zaubertrank.

Drachenblut
Roter Frucht- oder Beerensaft, wird mit etwas roter Grütze vermischt. Schaut seltsam aus.

Monsterschleim
Zutaten: Orangensaft, schwarzer Johannisbeersaft, Cola, Wackelpudding (Johannisbeergeschmack). Man braucht von allen die gleiche Menge. Würfel aus Wackelpudding schneiden, die Stücke in eine Schüssel legen, Orangensaft, schwarzen Johannisbeersaft und die Cola darüber gießen und gut verrühren.

Vampirgebräu
Vor den Augen der Gäste mixen, denn der Cocktail wird lebendig!
Glas zu 2/3 mit Cola füllen, eine Kugel Vanilleeis dazugeben und – Achtung Schaum!

Spiele
Gruselgeschichte
Erzählen sie gern Gruselgeschichten? Dann sind sie der Erzähler für die Geburtstagsgesellschaft! Verkleiden Sie sich ein bisschen schaurig und begeben sie sich mit den Kindern in einen völlig dunklen Raum (z.B. den Flur oder das fensterlose Badezimmer). Vorher sollten Sie Einiges vorbereitet haben: kommt in der Geschichte ein Gehirn vor, dann kochen sie einen kleinen Blumenkohl; Würmer sind gekochte Spaghetti; als Auge kann man eine Weintraube abpellen; der Finger ist natürlich ein Würstchen; ein Stück gekochter Schinken ist die Zunge…
Erzählen Sie nun Ihre Geschichte. Alle sitzen eng zusammen, an den entsprechenden Stellen Ihrer Geschichte geben Sie den Gegenstand herum. Wenn sie mit Ihrer Geschichte am Ende sind, schalten Sie das Licht an und zeigen Sie den Kindern, was sie in Wirklichkeit in den Händen gehalten haben. Das bewahrt sie vor Alpträumen.

Wenn sich kein Geschichtenerzähler findet, dann bauen Sie eben…

…Horrorkartons
Achtung – bei diesem Spiel wird viel geschrien! Sie benötigen einige Kartons, in die Sie ein Loch schneiden, dass gerade groß genug für eine Hand ist. Beschriften Sie den jeweiligen Karton mit ekligen Dingen wie „Ohren“ und legen Sie getrocknete Aprikosen hinein. Oder „Eingeweide“, die in Wirklichkeit in Wasser liegende Spaghetti sind. Neben den in der Gruselgeschichte genannten Gegenständen kann man noch „Knochen“ (frische Karotten), „Haare“ (eine alte Perücke), „Hand“ (Latexhandschuh mit Wasser füllen und einfrieren, kurz vor der Party herausnehmen und in eine Schüssel mit Erde, Sand oder Reis stecken, damit man das Gefühl bekommt, man grabe etwas aus), „Leber“ (1/2 Dosenpfirsich), „Haut“ (ölen Sie einen weichen Tortillafladen ein) und „Zähne“ (Maiskörner, am besten die, welche man für Popcorn verwendet) zum Gruseln anbieten. Auch hier gilt: Decken Sie Ihren Schwindel am Ende auf, damit die Kinder drüber lachen können statt anschließend schlecht zu träumen.

Auf Gespensterjagd
Ein Kind wird als Geist bestimmt, darf sich im dunklen Zimmer oder Kellerraum verstecken. Die Gespenstersucher werden mit Taschenlampen ausgestattet, haben genau 30 Sekunden Zeit, den Geist zu finden. Gelingt es ihnen nicht, darf sich der Geist noch einmal verstecken. Sonst wird der erfolgreiche Jäger zum Geist.

Hau den Kürbis
In einem Baum oder in der Mitte des Zimmers hängt ein Papiersack, der ein wenig einem Kürbis ähnlich sieht (evtl. orange anmalen). Er ist gefüllt mit Leckereien. Mit verbundenen Augen darf nun ein Kind nach dem anderen mit einem großen Stock einmal auf diesen Sack schlagen. Wenn er platzt, dürfen alle Kinder naschen.

Geisterbahn
Man braucht eine gute Taschenlampe und ein langes Seil und verschiedene, auch gruselige Gegenstände. Man legt das Seil in verschiedenen Schlingen aus und stellt immer wieder ein paar Gegenstände auf die Schnur. Der Raum wird verdunkelt, ein Kind bekommt die Taschenlampe und muss nun die Schnur mit dem Lichtkegel abfahren. Dabei muss sich das Kind die Gegenstände merken und in einer vorgegebenen Zeit anschließend möglichst viele Gegenstände nennen. Dann kommt das nächste Kind in den dunklen Raum. Sieger ist, wer sich die meisten Gegenstände merken konnte.

Würmer/Brezeln/Doughnuts schnappen
Würmer oder Schlangen aus Weingummi werden an ein ca. drei Meter langes Band geknotet (dünnes Paketband eignet sich am besten), kleine Salzbrezeln sowie Doughnuts werden auf das Band gefädelt. Nun müssen sich alle Kinder in einer Reihe aufstellen und die Arme auf dem Rücken verschränken, denn „geschnappt“ wird nur mit dem Mund. Das Band mit den „Ködern“ wird nun gespannt und so über die Kinder gehängt, dass sie mit dem Mund an die Leckereien heranreichen. Das Spannen des Bandes sollten zwei Erwachsene übernehmen. Empfehlenswert ist, ein zweites Band vorzubereiten, denn die Kinder spielen dieses Spiel gern noch ein zweites Mal.

„Vergiftetes“ Bonbon
Aus 10 bis 15 verschiedenen Sorten Bonbons, Weingummis oder Lakritz wird je ein Bonbon auf ein Tablett gelegt. Der Reihe nach gehen die Kinder vor die Tür, während die anderen entscheiden, welches Bonbon „giftig“ sein soll. Nun wird das Kind wieder hereingeholt und darf sich ein Bonbon nach dem anderen vom Tablett nehmen, bis es auf das „vergiftete“ Bonbon stößt. Alle anderen schreien „vergiftet“ und der Nächste ist an der Reihe. Vorher müssen aber die Bonbonsorten wieder aufgefüllt und ein neues „vergiftetes“ Bonbon bestimmt werden.

Mumien wickeln
Die Kinder bilden Zweierteams. Ein Spieler wickelt jeweils seinen Freund von Kopf bis Fuß in Toilettenpapier ein. Welches Pärchen hat zuerst eine „Mumie“ fertig?

Kommentare anzeigen (3)

3 Comments

  1. Pingback: Deko für die Halloween-Party | Absolut Familie

  2. Pingback: Gewinnspiel: Gruseliges Laternen-Bastelset von myToys.de | Absolut Familie

  3. Pingback: Gewinnspiel: Ein Tag im Zeichen von "Halloween" | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Familienleben

little kid boy with school satchel, first day to school

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017
house-2565105_1280

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017
Sweet little girl

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017
festival-2456145_1280

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017
dog-1328585_1280

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017
easter-eggs-2168521_1280

Ostergeschenke – kreativ und persönlich

Hans Wankl6. April 2017
vacuum-cleaner-1605068_1280

Effektives Staubsaugen – so sparen Sie Energie und Zeit

Hans Wankl29. März 2017
familienbilder

Tipps und Tricks für gelungene Familienbilder

Hans Wankl23. März 2017
house-1158139_1280

Familienförderung beim Immobilienkauf mit Kindern

Hans Wankl14. März 2017