Familienleben

Feine Brotaufstriche für die Schul-Brotbox

Feine Brotaufstriche für die Schul-Brotbox

Von Grashüpfercremes und Pfefferminzprinzen: Ein gesundes Frühstück bietet den besten Start in den Schultag. Damit es zum Kinderspiel wird, empfiehlt BIOSpitzenköchin Mayoori Buchhalter zum Schulstart leckere, kindertaugliche und gesunde Brotaufstriche zum Selbermachen.

 

Guter Schulstart dank Biobrotbox
Gut genährt lernt es sich einfach besser. Die Initiative Biobrotbox zeigt, wie es für Eltern ganz leicht ist, ihren Kindern ein gutes, gesundes und leckeres Frühstück mit in die Schule zu geben. Dabei legen die BIOSpitzenköche, die sich an der Aktion beteiligen, besonderen Wert darauf, dass die Brotbox abwechslungsreich und mit viel Fantasie gefüllt wird und immer wieder mal eine echte Überraschung bereithält.

Aus gegarten und mit kaltem Wasser abgeschreckten Bio-Tiefkühlerbsen lassen sich nach Lust und Laune zahlreiche Aufstrich-Variationen für das Frühstück aus der „Bio-Brotbox“ herstellen. Mit Mandelmus, einem Spritzer Zitronensaft, Salz und Basilikum wird aus den knackig grünen Erbsen eine „Grashüpfercreme“, ohne Basilikum heißt der Aufstrich „Froschcreme“, mit Minze kommt der „Pfefferminzprinz“ aufs Brot.

Die Biostreichs sehen zum Anbeißen grün aus, machen Kinder neugierig, geben Power – und schmecken einfach gut. „Mir liegt es sehr am Herzen, dass Kinder mit einem stärkenden Frühstück in den Schultag starten“, erklärt BIOSpitzenköchin Mayoori Buchhalter aus Köln. „Die Kunst liegt dabei in der Einfachheit: Mit wenigen Zutaten und einfachen Handgriffen lassen sich in kurzer Zeit gute Mahlzeiten zubereiten, auch zum Mitnehmen in die Schule. Wie leicht das geht, möchte ich Eltern und Lehrern zeigen.“

Grashüpfercreme
Zutaten:
200g gefrorene Erbsen
1 EL Zitronensaft
1 EL Mandelmus oder 2 EL Olivenöl
20 Basilikumblätter
Salz

Zubereitung:
Erbsen für ca. 5 Minuten in kochendem Wasser garen, in ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser überspülen, bis sie ganz abgekühlt sind.
Die Erbsen zusammen mit dem Mandelmus oder Olivenöl, Zitronensaft und den Basilikumblättern pürieren.
Mit Salz abschmecken.

Variationen:
Man kann den Aufstrich auch ohne Mandelmus machen, dann heißt er Krokodilscreme. Oder ohne Basilikum, dann heißt er Froschcreme. Oder mit Minze, dann heißt er Pfefferminzprinz…
Die Creme hält sich 3 Tage im Kühlschrank.

Die bundesweite Vereinigung der BIOSpitzenköche ist seit Januar 2003 Teil des Bundesprogramms ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN), initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV). Deutschlandweit kochen sie in ihren Restaurants und in der Außer-Haus-Gastronomie, zum Beispiel in Schulen, mit und für Bio. Sie sind Ernährungsberater und Überzeugungstäter für guten Geschmack mit Bioprodukten. Weitere Informationen und Rezepte unter bio-spitzenkoeche.de

Foto: © BLE; Bonn

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Familienleben

Mehr in Familienleben

camera-1840

Die Dokumentation der Familienerlebnisse ist immer lohnenswert

Hans Wankl4. Juli 2018
rose-2335203_1280

Mit Kindern über den Tod reden: Wie ist es am leichtesten?

Hans Wankl25. Juni 2018

Spielzeug aus Holz: der Klassiker im Kinderzimmer

Hans Wankl23. Mai 2018
young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017