Familienleben

Mit Spiel und Spaß Kinder für den Straßenverkehr fit machen

Mit Spiel und Spaß Kinder für den Straßenverkehr fit machen

Das Deutsche Kinderhilfswerk und der ökologische Verkehrsclub VCD rufen zum Start der Aktionstage „Zu Fuß zur Schule“ zu einer Offensive für sichere Schulwege auf. „Es reicht nicht aus, Kindern einen Vortrag über Verkehrserziehung zu halten oder das Verkehrsmobil für einen Tag an die Schule zu holen. Kinder lernen im Straßenraum und nicht im Klassenraum. Mit unseren Aktionstagen wollen wir Kindern zeigen, wie viel Spaß zu Fuß gehen macht. Nur so werden sie auch im Alltag den Schulweg zu Fuß zurücklegen“, betont Claudia Neumann, Spielraumexpertin des Deutschen Kinderhilfswerkes. Zeitraum der Aktion ist der 17. bis 23. September.

Übung macht den Meister – das gilt auch im Straßenverkehr. Damit Kinder sicher und selbstständig unterwegs sind, müssen schon früh Erfahrungen gesammelt werden. Vor allem ab zehn Jahren wollen Kinder selbstständig mobil sein, dann steigt auch das Unfallrisiko, wie der VCD-Städtecheck 2012 zeigt. Deswegen heißt es Vorbeugen: Die Aktionstage „Zu Fuß zur Schule“ richten sich gezielt an Kinder in Kitas und Grundschulen. Ziel ist es, die Kleinen für den Straßenverkehr fit zu machen.

Bereits zum sechsten Mal wird die Aktion durchgeführt, bei der Kinder und Eltern die Vorteile des Zufußgehens kennenlernen sollen. Denn die Kinder, die ihren Schulweg zu Fuß zurück legen, profitieren enorm: Sie werden sicherer im Straßenverkehr, lernen Entfernungen einzuschätzen und können sich in komplexen Verkehrssituationen besser orientieren. Zudem hält die Bewegung fit, beugt Haltungsschäden und Übergewicht vor und stärkt die Konzentrationsfähigkeit.

„Wir müssen neben den Kindern auch die Eltern in den Fokus nehmen. Ihnen muss gezeigt werden, dass sie oftmals durch eine gute Organisation, zum Beispiel in einem Laufbus, nicht nur etwas für die Sicherheit und Gesundheit ihrer Kinder tun, sondern durch die abwechselnde Begleitung auch selbst Zeit sparen. Dann ist die Bereitschaft das Auto stehen zu lassen groß“, so Anja Hänel, Referentin für Mobilitätserziehung beim VCD.

Für die Schulen bieten die Aktionstage die Möglichkeit, das Verkehrschaos vor den Schultoren zu verringern. Bringen Eltern ihr Kind zu Fuß anstatt mit dem Pkw, wird eine Auto-Karawane vor der Schule vermieden. Die Aktionstage „Zu Fuß zur Schule“ wollen Eltern und Kindern deshalb beim Umstieg helfen. Erste Erfolge sind sichtbar: In Schulen, die schon seit mehreren Jahren an der Aktion teilnehmen, legen überdurchschnittlich viele Kinder ihren Schulweg zu Fuß zurück.

Wer sich noch spontan an der Aktion beteiligen möchte, findet alle Informationen unter zu-fuss-zur-schule.de

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Franz Josef Neffe

    22. September 2012 in 22:26

    Was fehlt uns Erwachsenen nur, dass wir immer Spaß machen müssen, wenn Kinder von und mit uns etwas lernen sollen?
    Lernen hat doch ursprünglich gar nichts mit Spaß zu tun.
    Lernen heiß nur: „Fährten des Lebens verfolgen; eigene, originale – und nicht manipulierte – Erfahrungen machen“.
    Als Ich-kann-Schule-Lehrer koste ich die originale Kraft der originalen Lebenserfahrung und erlebe, dass für die Kinder genau das das weitaus Interessanteste ist: die eigenen, originalen Kräfte spüren, gut behandeln zu lernen und mit ihnen zu wachsen und gute Erfolge zu haben. Das ist alles andere als ein Spaß. Das ist – wenn mans verstanden hat – eine Freude.
    Freundlich grüßt
    Franz Josef Neffe

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Familienleben

Mehr in Familienleben

girl-1863906_1280

Gartengestaltung für die ganze Familie

Hans Wankl15. Oktober 2018
kids-2835431_1280

Einschulung – Welche Schule ist die richtige für mein Kind?

Hans Wankl7. Oktober 2018
camera-1840

Die Dokumentation der Familienerlebnisse ist immer lohnenswert

Hans Wankl4. Juli 2018
rose-2335203_1280

Mit Kindern über den Tod reden: Wie ist es am leichtesten?

Hans Wankl25. Juni 2018

Spielzeug aus Holz: der Klassiker im Kinderzimmer

Hans Wankl23. Mai 2018
young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017