Absolut-Reisen

Ist Ihr Autoverbandkasten noch einsatzbereit?

Ist Ihr Autoverbandkasten noch einsatzbereit?

Gut, wenn man ihn nicht braucht. Noch besser, wenn man ihn im Notfall hat. Der Autoverbandkasten fristet meist ein unbeachtetes Dasein irgendwo im Kofferraum oder in einer Ablage und bleibt jahrelang unangetastet. Bis man ihn braucht – und feststellt, dass der Inhalt nicht mehr verwendbar ist.

Damit der Verbandkasten aber für den Fall der Fälle voll einsatzbereit ist, sollten Autofahrer das Erste-Hilfe-Set regelmäßig überprüfen. Denn die sterilen Artikel für die Behandlung offener Wunden haben ein Verfallsdatum und müssen bei Ablauf erneuert werden. Zudem leidet die Verpackung unter den jahreszeitlich bedingten Temperaturschwankungen, was die Sterilität der Kompressen und Verbände beeinträchtigt und einen regelmäßigen Austausch nötig macht. Ein Urlaub unter südlicher Sonne setzt auch dem Verbandkasten zu, der im heißen Auto schmort. Checken Sie außerdem, ob noch alle der laut DIN Norm 13164 geforderten 37 Bestandteile eines Verbandkastens enthalten sind.

In den Autoverbandkasten gehört zum Beispiel eine Augenkompresse, eine Schere, Einmalhandschuhe und die Erste-Hilfe-Broschüre. Werden Sie bei einer Verkehrskontrolle ohne bzw. nur mit unvollständig befülltem Kasten angetroffen, wird ein Verwarnungsgeld in Höhe von 5 bis 25 Euro fällig.

Das Mitführen eines Pkw-Verbandkastens ist in Deutschland laut Straßenverkehrs-Zulassungsordnung vorgeschrieben und auch in fast allen anderen europäischen Ländern Pflicht. Wer im Ausland ein Fahrzeug anmietet, sollte daher bei der Übernahme unbedingt überprüfen, ob ein korrekt befüllter Verbandkasten an Bord ist.

Der ADAC empfiehlt, das Erste-Hilfe-Material im Auto so zu lagern, dass es im Notfall schnell und unkompliziert erreichbar ist. Als Stauraum eignet sich beispielsweise ein geräumiges Handschuhfach oder der Platz unter dem Beifahrersitz, wenn der Verbandkasten dort gut gesichert ist. Um anderen Verkehrsteilnehmern im Notfall helfen zu können, rät der Club, regelmäßig die Erste-Hilfe-Kenntnisse aufzufrischen. Noch immer sterben zu viele Unfallopfer, weil ihnen niemand geholfen hat. Dabei schützt das Gesetz denjenigen, der in einer Notlage Hilfe leistet: Er muss keine strafrechtlichen Konsequenzen fürchten, wenn er unabsichtlich einen Fehler macht.

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Absolut-Reisen

Mehr in Absolut-Reisen

summit-2943854_1280

Wanderurlaub mit Kindern

Hans Wankl8. Februar 2018
ruegen1

Den Urlaub mit Kind auf Rügen planen

Hans Wankl1. Februar 2018
beach-84631_1280

Ihre Reiseapotheke – diese Dinge sollten nicht fehlen

Hans Wankl28. Juni 2017
beach-1867271_1280

Familienurlaub – worauf ist bei der Buchung zu achten?

Hans Wankl11. März 2017
Schweiz - Grächen, Waldspielplatz2

Grächen – Familienurlaub im Sommer im größten Kindergarten der Welt

Sven Weniger10. August 2016
neckermann_familienurlaub

Günstiger Familienurlaub in der Nachsaison

Thomas Meins5. August 2016
baltic-sea-1120893_1280

Die besten Tipps für Familienurlaub in Mecklenburg-Vorpommern

Thomas Meins14. Juli 2016
kinder_kostenlos

Wo Freizeitspaß für Familien nichts kostet

Thomas Meins30. Juni 2016
2 - Family Life Mai Khao Lak

Mehr Familienurlaub: TUI baut Hotelangebot aus

Thomas Meins19. Juni 2016
Best Family Falkensteiner Cristallo - Familien

Familienurlaub in Österreich: Bei der TUI reisen Kinder gratis

Thomas Meins29. Mai 2016