Absolut-Reisen

Familienurlaub in Mecklenburg-Vorpommern: Zu Besuch bei Bären und Gorillas

Familienurlaub in Mecklenburg-Vorpommern: Zu Besuch bei Bären und Gorillas

Mecklenburg-Vorpommern ist das beliebteste deutsche Reiseziel für Familien. Die zieht es an erster Linie an die vielen Strände an der Ostseeküste und auf den Inseln Rügen und Usedom. Aber längst gibt es in Deutschlands Nordosten eine Fülle an Attraktionen für den Familienurlaub, die nichts mit Sandburgen und Luftmatratzen zu tun haben, zum Beispiel spannende Museen und Ausstellungen. Jetzt eröffnet ein neues Haus seine Pforten: das Darwineum in Rostock.

Besuche in den über 200 Museen und Ausstellungen in Mecklenburg-Vorpommern bedeuten Stauen, Lernen, Experimentieren, Lachen, Forschen, Verstehen. Familien können ihren Kindern zeigen, wie das Leben entsteht, wie schwer die Arbeit früher war, was künftig auf sie zukommen mag. Dabei gibt es lehrreiche Einrichtungen wie das Ozeaneum Stralsund, historische Häuser wie das Schweriner Schloss, spannende Touren wie durch den Natur- und Umweltpark Güstrow, technische Museen wie das Phantechnikum in Wismar oder auch täuschende Ausstellungen wie das Fälschermuseum Binz mit Nachbildungen der Mona Lisa oder des Kreidefelsens. Familienurlaub auf die lehrreiche Art für Tage, an denen die mal nicht scheint.

Mittlerweile hat das Ozeaneum fast drei Millionen Besucher begrüßt. Es ist mehrfach ausgezeichnet, zum Beispiel als Europas Museum des Jahres 2010. Auf zwei großen Aquarienrundgängen vorbei an sechs Millionen Litern Meerwasser ist eine europaweit einzigartige Unterwasserreise durch die nördlichen Meere zu bestaunen.

Nicht weit vom Ozeanuem entfernt ist die „Mutter“ der Stralsunder Ozean-Ausstellungen zu finden: Das über 60 Jahre alte Meeresmuseum in einem alten Dominikanerkloster. In den tropischen Aquarien sind 2000 lebende Meerestiere zu bestaunen, die zu 300 verschiedenen Arten gehören.

Zum Meeresmuseum gehören nicht nur das Ozeaneum, sondern auch das Natureum auf Fischland-Darß-Zingst mit seinen Tierpräparaten und das Nautineum auf der Insel Dänholm mit Exponaten aus der Meeresforschung. Das Nautineum zeigt seit 2012 ein spezielles Tauchboot. Mit dem 4,30 Meter langen SOVI (Shark Observer Vehicle) wurden Weiße Haie beobachtet und erforscht.

Da Mecklenburg-Vorpommern auch ein Land der 2000 Binnenseen ist, widmet sich ein Haus speziell den heimischen Tieren: Das Müritzeum in Waren an der Müritz. Pro Jahr gehen hier rund 190.000 Besucher mit einem Maränenschwarm auf Tauchgang, lauschen dem Konzert der Laubfrösche im Moor oder sehen wie Kraniche in der Müritz fischen. Das Motto des Müritzeum „Natur erleben. Natur verstehen“ erstreckt sich vom Leben im Wasser bis zum Leben an Land und in der Luft. Tausendjährige Baumgiganten sind ebenso zu entdecken wie winzige Waldbewohner.

Die Tierwelt ganz nah erleben kann man in den Zoos und Tierparks in Mecklenburg-Vorpommern, aber auch in naturbelassenen Arealen wie den Natur- und Umweltpark Güstrow (NUP). Die Braunbären Fred und Frode sind täglich auf dem Bärenberg zu beobachten oder über die Bären-Webcam unter www.nup-guestrow.de. Hirsche, Eulen, Adler und nachts die Wölfe können auf geführten Touren durch den NUP erlebt werden. Auf 200 Hektar sind es über 1000 Tiere aus 76 Arten. Diese Abenteuerlandschaft sucht in Deutschland ihresgleichen. Wurzeltunnel, Erdhöhlen, Kletterpfad, Wandelgänge, Klettertürme, Palisadenhof und ein Baumhaus locken die Familien nach Güstrow.

Schmetterlinge sind in Güstrow auch zu sehen, aber längst nicht so viele wie in Trassenheide auf der Schmetterlingsfarm. Sie ist Europas größtes Schmetterlingshaus mit über 5.000 Quadratmetern. In der Tropenhalle fliegen mehr als 2.000 tropische Schmetterlinge herum. Dazu gibt es ein Insektenmuseum, eine Vogelspinnenschau, eine Glasausstellung, ein Insektenkino und eine Ausstellung „Geheimnisvolle Welt Asiens“.

Der Ursprung allen Lebens wird im Rostocker Zoo aufgearbeitet. Am 8. September 2012 öffnet das Darwineum seine Pforten. Die Besucher werden in die Welt der Gorillas und Orang-Utans sowie von mehr als 40 spektakulären Tierarten entführt. Das Darwineum-Konzept verbindet Evolutionsausstellung auf Charles Darwins Spuren und moderne Tierhaltung in naturnahen Ökosystemen. Auf 20.000 Quadratmetern können Besucher Abenteuer, Umweltbildung und Wissenschaft zum Anfassen, Mitmachen und Mitdenken erleben.

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Absolut-Reisen

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Absolut-Reisen

summit-2943854_1280

Wanderurlaub mit Kindern

Hans Wankl8. Februar 2018

Den Urlaub mit Kind auf Rügen planen

Hans Wankl1. Februar 2018

Ihre Reiseapotheke – diese Dinge sollten nicht fehlen

Hans Wankl28. Juni 2017

Familienurlaub – worauf ist bei der Buchung zu achten?

Hans Wankl11. März 2017
Schweiz - Grächen, Waldspielplatz2

Grächen – Familienurlaub im Sommer im größten Kindergarten der Welt

Sven Weniger10. August 2016

Günstiger Familienurlaub in der Nachsaison

Thomas Meins5. August 2016

Die besten Tipps für Familienurlaub in Mecklenburg-Vorpommern

Thomas Meins14. Juli 2016

Wo Freizeitspaß für Familien nichts kostet

Thomas Meins30. Juni 2016

Mehr Familienurlaub: TUI baut Hotelangebot aus

Thomas Meins19. Juni 2016

Familienurlaub in Österreich: Bei der TUI reisen Kinder gratis

Thomas Meins29. Mai 2016