Familienleben

Wer den Partner auch mit seinen Macken liebt, ist lebensfroher

Wer den Partner auch mit seinen Macken liebt, ist lebensfroher

Er pfeift ständig vor sich hin, sie zuppelt an den Haaren. Er knüllt seine Hemden in die Ecke, sie kauft sich die zwanzigste Handtasche. Man kann sich darüber aufregen – doch wer seinen Partner mit allen Macken und Makeln akzeptiert, hat mehr vom Leben. Gelebte Toleranz ist für 84 Prozent der Menschen mit großer Lebensfreude eine Strategie für dauerhafte Liebe.

 

Das zeigt eine aktuelle Studie: forsa befragte im Auftrag des Happiness Instituts von Coca-Cola rund 2.000 Menschen in Deutschland zum Thema Lebensfreude.

„Nehmen Sie die Menschen wie sie sind – andere gibt’s nicht“, hat schon Konrad Adenauer gesagt. Drei Viertel der Lebensfreudigen beherzigen das auch in der Beziehung: Sie achten darauf, Kompromisse einzugehen und sich gegenseitig Freiheiten zu lassen. Die Versöhnung vor dem Schlafengehen nach einem Streit gehört für jeden zweiten Deutschen mit großer Lebensfreude fest zum Repertoire. Romantische Abende zu zweit, auch wenn man schon lange zusammen ist, sehen 49 Prozent der lebensfreudigen Menschen als Geheimtipp an.

In der Liebe kann man nichts erzwingen – schon gar nicht das Verhalten des Anderen. Das wissen auch Singles: 44 Prozent warten lieber darauf, bis sie den oder die Richtige von selbst treffen und forcieren ihr Glück nicht. Lediglich elf Prozent suchen ihr Puzzle-Teil über eine Internet-Datingplattform, nur drei Prozent schalten eine Kontaktanzeige.

Wenn Mr. oder Mrs. Right einen Korb verteilt, kann das allerdings auch den lebensfreudigsten Menschen hart treffen: Liebeskummer aus nicht erwiderter Liebe kommt häufiger vor als Liebeskummer durch eine Trennung, so die Studie (48 vs. 43 Prozent). Wer drüber redet, findet sein Lachen aber bald wieder. 70 Prozent der Frauen besprechen ihren Liebeskummer mit Freunden oder Bekannten, bei den Männern ist es nur jeder Zweite. Sehr lebensfrohe Menschen reden insgesamt mehr über Liebeskummer und trauern weniger allein als die übrigen Befragten (69 vs. 52 Prozent).

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Familienleben

Mehr in Familienleben

camera-1840

Die Dokumentation der Familienerlebnisse ist immer lohnenswert

Hans Wankl4. Juli 2018
rose-2335203_1280

Mit Kindern über den Tod reden: Wie ist es am leichtesten?

Hans Wankl25. Juni 2018
holzspielzeug

Spielzeug aus Holz: der Klassiker im Kinderzimmer

Hans Wankl23. Mai 2018
young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018
little kid boy with school satchel, first day to school

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017
house-2565105_1280

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017
Sweet little girl

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017
festival-2456145_1280

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017