Familienleben

Schulbesuch im Ausland

Schulbesuch im Ausland

Ein Schulbesuch im Ausland fördert soziale Kompetenz und Selbstständigkeit. Die meisten Schüler entscheiden sich nach der Klasse 9 oder 10 für ein „Highschool-Jahr“. Leistungsstarke Schüler verbringen bis zu ein Jahr im Ausland und kehren in ihre Stufe zurück. Real- bzw. Sekundarschüler reisen nach dem mittleren Abschluss aus und können danach ihre Schullaufbahn bzw. Berufsausbildung fortsetzen.

Der „Schulbesuch im Ausland“ ist ab drei Monaten möglich, ideal sind ein halbes bzw. ein ganzes Jahr. Die Unterbringung erfolgt in ausgewählten Gastfamilien. Drei Monate in Frankreich inklusive Vollverpflegung und Besuch einer öffentlichen Schule kosten 3.520 Euro – ein ganzes Jahr 5.900 Euro. Ein Highschooljahr USA kostet 8.500 Euro. Darin enthalten sind mehrtägige Vor- und Nachbereitungsseminare, ein Versicherungspaket, Betreuung im Gastland und eine 24/7 erreichbare Notfallnummer, außerhalb Europas auch An- und Abreise.

Wer im Januar 2013 ausreisen möchte, muss sich bis 1. August bewerben. Die Unterlagen für die Ausreise im Sommer 13 müssen spätestens im Februar 2013 vorliegen. Weitere Informationen über Gebühren, Zielländer in Europa, Afrika, Amerika, Asien oder Ozeanien stehen unter experiment-ev.de.

Vorbereitet und während des gesamten Aufenthaltes betreut werden Schüler, Eltern und Gasteltern von Experiment e.V.. Deutschlandlands älteste, gemeinnützige Austauschorganisation vermittelt seit 1952 interkulturelle Begegnungen weltweit. Geschäftsführerin Bettina Wiedmann: „Ein Schulbesuch im Ausland fördert soziale Kompetenz und Selbstständigkeit. Unsere Teilnehmer tragen zur Völkerverständigung bei und haben den Mut, sich in einer fremden Kultur zurechtzufinden und sie zu verstehen“.

Experiment e.V. ist u.a. Entsende- und Empfängerorganisation des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms und unterhält einen eigenen Stipendienfonds. Gegründet wurde „The Experiment in International Living“ 1932 in den USA. Der Verein mit fast 1.000 Mitgliedern kooperiert u.a. mit der Botschaft der USA, dem BFSFJ, BMZ, DAAD, Deutscher Bundestag, Fulbright Kommission, Goethe-Institut oder der ZEIT-Stiftung.

Foto: Experiment e.V.

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Familienleben

camera-1840

Die Dokumentation der Familienerlebnisse ist immer lohnenswert

Hans Wankl4. Juli 2018
rose-2335203_1280

Mit Kindern über den Tod reden: Wie ist es am leichtesten?

Hans Wankl25. Juni 2018
holzspielzeug

Spielzeug aus Holz: der Klassiker im Kinderzimmer

Hans Wankl23. Mai 2018
young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018
little kid boy with school satchel, first day to school

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017
house-2565105_1280

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017
Sweet little girl

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017
festival-2456145_1280

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017