Familienleben

Trinken beim Sport nicht vergessen!

Trinken beim Sport nicht vergessen!

Sport macht glücklich und hält in Form. Das ist wissenschaftlich erwiesen. Scheint dann auch noch die Sonne von einem blauen Himmel herab, so führen die Endorphine beim Radeln, Walken oder Joggen im Körper einen regelrechten Freudentanz auf. Bei milder Frühlingswitterung hält es daher kaum noch jemanden in der Wohnung. Aber bitte regelmäßiges Trinken nicht vergessen! Und um Muskel- und Wadenkrämpfen vorzubeugen, hilft eine Extraportion Magnesium.

Es ist doch einfach herrlich: Endlich ist der Frühling da. Alle genießen das schöne Wetter auf dem Balkon oder gehen zum Grillen und Picknicken in den Park. Und die ersten mutigen Schwimmer wurden sogar schon im Badesee gesichtet. Wem das zu kalt ist, der nimmt wenigstens knapp bekleidet ein Sonnenbad. Wenn er sich denn mit seinen Speckröllchen in die Öffentlichkeit traut, nach dem langen, harten Winter. Wie Sie die lästigen Pfunde am besten los werden:

Winterspeck wird zu Frühlingsrollen – und von alleine gehen die auch nicht wieder weg, weiß Ernährungs- und Fitnessberaterin Heike Lemberger: „Um überflüssige Pfunde zu verlieren, ist erst mal regelmäßige Bewegung sehr wichtig. Besonders effektiv ist da die Kombination aus Kraft und Ausdauersport. Mit Ausdauersport, zum Beispiel Walken, Laufen oder Radfahren, verbrennt man Fette, während man sich bewegt. Wenn man Kraftsport macht, zum Beispiel Gerätetraining, baut man Muskulatur auf, die sogar in Ruhe Energie verbrennt.“

Sport allein reicht aber noch lange nicht aus. Auch eine gesunde Ernährung hilft beim Abnehmen, vor allem Obst, Gemüse, Salat – und regelmäßiges Trinken. „Wasser ist sehr wichtig. Durchschnittlich sollte man am Tag zwei Liter trinken. Wasser ist kalorienarm, es hilft dem Stoffwechsel beim gesunden Abnehmen. Denn beim Abnehmen entstehen Giftstoffe, die müssen eben ausgeschwemmt werden. Gleichzeitig erhöht Trinken den Energieverbrauch. Wenn man einen halben Liter zusätzlich trinkt, dann verbraucht man 10 bis 30 Kilokalorien“, so die Ernährungsberaterin.

Das klappt auch mit aufgesprudeltem Trinkwasser. „Hier gibt es wunderbare Trinkwassersprudler, inzwischen auch mit spülmaschinenfester Glaskaraffe. Die sind praktisch, hygienisch und sehen einfach klasse aus. Und so kommt man mühelos an die nötige Wassermenge und spart auch noch Geld.“

Und wenn einem auf Dauer bei so viel Wassertrinken der Geschmack vergeht, dann schaut man einfach…“… dass man das Wasser mit kalorienarmem Getränkesirup aufpeppt, zum Beispiel von SodaStream. Da gibt es eine große Auswahl an zuckerfreien und damit auch kalorienarmen Sirups, wie zum Beispiel Zitrone-Limette, oder auch mit Cola -, mit Orangen-Geschmack. So wird das Trinken einfach nicht langweilig“, meint Heike Lemberger.

Sport bringt Schwung in den Organismus
Egal ob Joggen oder per Rad, Sport ist auch ein hervorragendes Mittel zur Stressbewältigung, denn durch die körperliche Anstrengung wird das Stresshormon Adrenalin abgebaut. Außerdem werden im Gehirn schmerzstillende Botenstoffe freigesetzt, die so genannten Endorphine. Sie wirken wie körpereigene Drogen, die Glücksgefühle auslösen. Doch es gibt noch mehr positive Effekte.

Die aktive Bewegung bringt Schwung in den gesamten Organismus. Regelmäßiges Training stärkt beispielsweise das Herz-Kreislauf-System. Durch das schnellere Atmen und den erhöhten Herzschlag gelangt mehr Sauerstoff in den Körper. Davon profitieren nicht nur die Organe, sondern auch die Skelettmuskulatur. Hier befinden sich kleinste Kapillaren, die das sauerstoffreiche Blut in die Muskeln weiterleiten. Durch Ausdauersport wie etwa Radfahren können bis zu 45 Prozent mehr Kapillaren gebildet werden. Damit kann man einen wichtigen Beitrag zur Vorbeugung von Arteriosklerose leisten. Ein ideales Energiepaket beim Sport ist Magnesium.

Magnesium: Mit Extra-Power in den Sommer
Bei der Muskelarbeit erhöht sich der Energiestoffwechsel. Für eine optimale Leistungsfähigkeit sollten Sportler darauf achten, dass sie ihrem Körper genügend Nährstoffe sowie Flüssigkeit zur Verfügung stellen. Besonders wichtig ist die ausreichende Versorgung mit Magnesium. Ohne diesen Mineralstoff würden sich die Muskeln nach der Kontraktion nicht mehr entspannen. Wadenkrämpfe sind ein typisches Zeichen für einen Magnesiummangel.

Um den Flüssigkeits- und Mineralstoffverlust wieder auszugleichen, eignen sich besonders gut Magnesium-Brausetabletten, wie etwa Magnesium-Diasporal activ 250 (Apotheke, Drogerie). In einem Glas Wasser aufgelöst, löscht das klare Getränk schnell den ersten Durst und erfrischt mit seinem zuckerfreien Zitronengeschmack.

Der Körper wird rasch mit der benötigten Tagesration an Magnesium versorgt, denn der Mineralstoff in Form von Magnesiumcitrat kann vom Organismus besonders leicht aufgenommen und verarbeitet werden. Die Muskeln entspannen sich und Krämpfe lassen nach.

Speziell für Sportler mit besonders hohem Magnesiumbedarf gibt es jetzt ein neues hoch dosiertes Trinkgranulat mit 400 mg Magnesium und einem extra fruchtigen natürlichen Orangengeschmack: Magnesium-Diasporal 400 Extra. Der Durstlöscher mit seinem körperfreundlichen Magnesiumcitrat, wird besonders schnell aufgenommen. Ein einziger Portionsbeutel des Kraftpakets täglich genügt zum Ausgleich eines erhöhten Magnesiumbedarfs. Es enthält keine künstlichen Farb- oder Aromastoffe und ist zuckerfrei – dadurch auch bestens für Diabetiker geeignet.

Fotos: bonn press/panthermedia.net

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Familienleben

Mehr in Familienleben

girl-1863906_1280

Gartengestaltung für die ganze Familie

Hans Wankl15. Oktober 2018
kids-2835431_1280

Einschulung – Welche Schule ist die richtige für mein Kind?

Hans Wankl7. Oktober 2018
camera-1840

Die Dokumentation der Familienerlebnisse ist immer lohnenswert

Hans Wankl4. Juli 2018
rose-2335203_1280

Mit Kindern über den Tod reden: Wie ist es am leichtesten?

Hans Wankl25. Juni 2018

Spielzeug aus Holz: der Klassiker im Kinderzimmer

Hans Wankl23. Mai 2018
young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017