Buch

Die Monster sind da

Die Monster sind da

Monster sind ja eigentlich etwas Gruseliges. Wenn man sie aber etwas genauer betrachtet, dann haben sie wohl die gleichen Problemchen wie Du und ich – und Angst muss man vor ihnen wirklich gar nicht haben. Zumindest ist das bei „Molly Monster“ so, der liebenswertesten kleinen Monsterin, die man sich nur vorstellen kann. Ihre Abenteuer im Alltag von Monsterland sind nun mit der 1. Staffel bei Warner Home Video auf DVD erschienen. Was Strubbelmonster Upps, das auf einem Mondstrahl auf die Erde gereist ist, so alles über die Erdbewohner lernt, erzählen die Bilderbuchgeschichten „Das Upps ist da!“, erschienen bei arsEdition.


Molly Monster – Die komplette erste Staffel (Volume 1-3)
Molly ist die liebenswerteste kleine Monsterin, die man sich nur vorstellen kann. Sie lebt mit ihren Eltern und ihrem besten Freund Edison im Monsterland, wo sie im Alltag lernt, was es bedeutet, ein kleines Monster zu sein. Und wir können auch sehr viel von ihr lernen.

Molly Monster – Volume 1:
Die erfolgreiche Kinderserie von Ted Sieger gibt es jetzt auch auf DVD. Mit den Stimmen von Sophie Rois und Ilja Richter. Die DVD enthält 9 Episoden:

– Neue Schuhe: Alle Monster tragen Schuhe, nur Molly nicht. Als ihre Eltern mit ihr ins Schuhgeschäft gehen, gibt es endlich ein Paar – für Edison.
– Traurige kleine Monsterin: Molly ist furchtbar traurig und weiß nicht, warum. Mit allen möglichen Tricks versuchen die Monster vergeblich, sie aufzuheitern. Aber erst Papa kann sie trösten.
– Ballett für Mama: Molly überwindet ihre Schüchternheit und führt zu Mamas Geburtstag ein wundervolles Ballett auf.
– Molly beim Zahnarzt: Molly hat Angst vorm Zahnarzt. Papa auch, er begleitet sie. Edison ist noch guter Dinge, allerdings nur, bis sie da sind…
– Das Überraschungspaket: Mollys Onkel haben ihr ein Überraschungspaket geschenkt. Das Paket ist leer, so füllt Molly es mit all ihren Ideen und ihrer Phantasie. Ein wundervolles Geschenk.
– Zähneputzen: Molly läuft von zu Hause weg, weil sie keine Lust zum Zähneputzen hat. Aber überall, wo sie hinkommt, putzen sich Monster die Zähne.
– Monstersitting: Mollys Onkel kommen zum Monstersitten. Aber Molly dreht den Spieß um: Statt Edison und Molly werden die Onkel zu Bett gebracht.
– Anruf für Molly: Ein nagelneues Telefon wird im Hause Monster installiert und Molly will es unbedingt ausprobieren. Obwohl sie nicht genau weiß, wie sie es anstellen soll, versucht sie es immer wieder.
– Molly, die Baumeisterin: Molly baut einen Turm, Edison macht ihn immer wieder kaputt. Natürlich fangen sie an, sich zu streiten. Aber gemeinsam mit den übrigen Monstern finden sie eine Lösung.

Regisseur(e): Michael Ekblad, Ted Sieger



MOLLY MONSTER – Volume 1 ist am 13. April 2012 bei Warner Home Video auf DVD erschienen, Laufzeit ca. 45 Min., Sprache: Deutsch, FSK: ohne Altersbeschränkung freigegeben


Molly Monster – Volume 2
Wer sagt, dass kleine Monster keine alltäglichen Probleme kennen, der hat Molly noch nicht erlebt. Die kleine Monsterin erlebt nämlich im Monsterland jede Menge Abenteuer, die denen der Menschenkinder ganz ähnlich sind. Die erfolgreiche Kinderserie von Ted Sieger endlich auf DVD mit den Stimmen von Sophie Rois und Ilja Richter. Die DVD enthält 9 Episoden:

– Du traust dich ja doch nicht: Bei einer blöden Mutprobe machen Molly und Edison Papas Lieblingstasse kaputt. Edison will das verheimlichen, aber Molly beichtet es ihrem Vater.
– Ein Traum wird wahr: Molly bekommt ein großes Blumenbuch geschenkt. Das Anschauen macht sie traurig, im Monsterland gibt es nämlich keine Blumen. Um sie aufzuheitern, basteln die übrigen Monster einen großen Garten rund um ihr Bett.
– Was wäre, wenn: Molly und Edison stellen sich im Bett erst allerlei komische, dann allerhand unheimliche Dinge vor. Es wird ein bisschen zu gruselig.
– Eine Nacht im Garten: Die ganze Familie macht Camping im Garten. Anfänglich ist Molly doch etwas ängstlich, aber als sich die übrigen Monster hinzugesellen und sich gegenseitig „Gute Nacht’“ wünschen, schläft sie beinahe schon.
– Schwimm, schwimm, schwimm: Papa möchte Molly das Schwimmen beibringen, sie ist nur zu ängstlich und weigert sich.
– Mollys Fahrrad: Molly, den Fahrradhelm auf dem Kopf, soll das Fahrradfahren lernen. Dabei lernt sie auch, dass Fahrradfahren viel mit Balance und ebensoviel mit Selbstvertrauen zu tun hat.
– Die Schaukel: Mama kommt mit einer riesigen Schachtel unter dem Arm nach Hause. Eine Schaukel ist drin. Mit vereinten Kräften bauen sie das unbekannte Ding zusammen und lernen, wie man schaukelt.
– Die Seifenkiste: Molly und Edison bauen eine Seifenkiste – nur unmerklich unterstützt von Mama. Es wird eine sehr spezielle Seifenkiste: eine, die zwar nicht fährt, mit der man aber trotzdem überall hin kommt.
– Wandern: Molly möchte lieber spielen, statt wandern zu gehen. Papa löst das Problem: Molly darf ihre Spielsachen mitnehmen.

Regisseur(e): Michael Ekblad, Ted Sieger

MOLLY MONSTER – Volume 2 ist am 13. April 2012 bei Warner Home Video auf DVD erschienen, Laufzeit ca. 45 Min., Sprache: Deutsch, FSK: ohne Altersbeschränkung freigegeben

Molly Monster – Volume 3
Für Molly und ihren besten Freund Edison gibt es wieder jede Menge zu entdecken, denn das Leben im Monsterland ist voller Abenteuer! Mama, Papa und all die anderen Monster helfen auch immer, wenn Molly mal nicht weiter weiß – mit den Stimmen von Sophie Rois und Ilja Richter. Diese DVD enthält 8 Episoden:

– Monsterball: Das bevorstehende Monsterballspiel verspricht, ein Riesenspaß zu werden. Leider soll Molly ins Bett. Letztendlich spielt sie nicht nur in der Mannschaft, sie erzielt sogar ein Tor.
– Papa ist krank: Papa ist krank und Molly kümmert sich rührend um ihn. Er bekommt seinen Lieblingstee und einen ganzen Haufen ZMF (Zärtliche Monster Fürsorge). Edison möchte so etwas ebenfalls und schließlich sind alle gemeinsam zufrieden und glücklich kränklich.
– Monsterbohnen: Papa hat einen großen Topf Monsterbohnen zum Mittag gemacht. Laute und lustige Töne und Geräusche sind das Ergebnis. Auch Molly und Edison probieren einen Teller, die Resultate sind ähnlich komisch und laut – aber viel anmutiger.
– Mollys Laden: In ihrem neuen Laden verkauft Molly ihre hausgemachten Schokoladenkekse. Jeder bekommt einen – nur sie nicht. Ausverkauft. Molly ist furchtbar traurig, bis Edison ihr seinen letzten, angebissenen Rest anbietet.
– Salzige Suppe: Molly kocht eine köstliche Suppe. Aber hinter ihrem Rücken streuen die übrigen Monster heimlich viel zu viel Salz in den Topf. Jetzt ist die Suppe versalzen und alle sind hungrig. Molly ist höchst ärgerlich, aber Papa rettet die Situation mit einem prima Einfall.
– Ansichtssache: Edison langweilt sich entsetzlich. Als Molly versucht, ihn zum Lachen zu bringen, lacht er sie aus. Papa gibt ihr das Selbstbewusstsein zurück und Edison besinnt sich darauf, wieder nett zu sein.
– Abendessen: Die Familie kommt zu einem tollen Abendessen zusammen, Molly aber mag nichts, was auf der Karte steht: Monstermöhren, Monstererbsen und dergleichen. Aber es gibt ja auch noch Nachtisch auf der Karte.
– Zugfahrt: Molly, Edison und die Onkel machen einen Ausflug mit dem einzigen Zug im Monsterland. Nach und nach verliert Edison seine furchtbare Angst vor dunklen Tunneln und es wird eine wundervolle Fahrt.

Regisseur(e): Michael Ekblad, Ted Sieger

MOLLY MONSTER – Volume 3 ist am 13. April 2012 bei Warner Home Video auf DVD erschienen, Laufzeit ca. 45 Min., Sprache: Deutsch, FSK: ohne Altersbeschränkung freigegeben

Hurra, das Upps ist wieder da!
Das Strubbelmonster Upps reist auf einem Mondstrahl auf die Erde. Das ist der Beginn einer dicken Freundschaft – und einer außergewöhnlichen Erfolgsgeschichte! Von seinem Freund Lucas erfährt das Upps wichtige Dinge über die „Spielregeln“ der Erdbewohner. Das Besondere daran: Hier ist es ein Kind, das die Regeln vermittelt – spielerisch und ohne erhobenen Zeigefinger. Von der richtigen Zahnpflege bis zur gesunden Ernährung – erstmals alle Geschichten vom Upps in einem Band.

Ursel Scheffler: “Das Upps ist da – Alle Bilderbuchgeschichten”, mit Illustrationen von Jutta Timm, Verlag arsEdition, 128 Seiten, 12,95 Euro, geeignet für Kinder ab 4 Jahren, ISBN: 978-3-7607-8761-9

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Inken

    4. Mai 2012 in 08:53

    ist ja liebevoll gemacht!! Süß!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Buch

pixabay-1894735_1280

Unterhaltung mit Lerneffekt – warum Hörbücher die richtige Beschäftigung für Kinder sind

Hans Wankl16. Dezember 2017
Wilbur McCloud

Steven Gätjen gibt sein Kinderbuch-Debüt

Barbara Leuschner11. April 2016
SuperBuch-klein

SuperBuch bringt Kinderbücher in die multimediale Welt

Barbara Leuschner8. März 2016
Dicke Katze and Friends

Wir stellen vor: „Dicke Katze and friends”

Barbara Leuschner4. November 2015
Personalisierte Buecher_framily 1

Feenfans aufgepasst: „Winx Club und ich“ bei framily.de

Barbara Leuschner2. November 2015
Kinder-Apps

Kinderbuch-Apps fördern das Vorlesen in Familien!

Anja Himmelsbach21. Oktober 2015
leyo_screnshot

Neue LeYo!-Bücher aus dem Carlsen Verlag: Jetzt wird’s gruselig!

Thomas Meins11. Oktober 2015
Dino Wheelies 1

Die „Dino Wheelies“ sind wieder auf Tour

Barbara Leuschner21. September 2015
LEYO!-App

LeYo! – Buchstaben und Sprachen ganz spielerisch lernen

Anja Himmelsbach4. September 2015
LEGO_Friends_VII_Szenenbilder_05

Hörspiele von den LEGO Friends

Barbara Leuschner22. August 2015