Film

SAMS IM GLÜCK

SAMS IM GLÜCK

Dritter Kinofilm mit dem rothaarigen Vielfraß: Herr Taschenbier wird immer verrückter und dem Sams scheinen die Wunschpunkte endgültig auszugehen. Zum Glück gibt es die Sams-Regel Nummer 510… (Kinostart: 29. März).

Mit Fortsetzungen im Kino ist das so eine Sache: Der Charme einer neuen Geschichte verfliegt häufig, wenn sie zum zweiten oder dritten Mal aufbereitet wird. Selbst wenn sie so lustig und originell daherkommt wie die Geschichte vom Sams.

Mit „Sams im Glück“ erlebt der rothaarige Kobold mit der Schweinchennase seinen dritten Kinoauftritt. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Buch von Paul Maar – wobei dieses Buch überhaupt erst im Hinblick auf eine geplante Verfilmung entstanden ist. Denn eigentlich waren Filmproduzent Ulrich Limmer und Autor Maar der Meinung, das Kapitel „Sams“ sei abgeschlossen. Dieser Meinung könnte man sich nach Ansicht des Films durchaus anschließen.

Die Geschichte vom „Sams im Glück“ spielt etliche Jahre nach den bekannten Erlebnissen von Herrn Taschenbier und seinem Sams. Bruno Taschenbier (Ulrich Noethen) ist längst mit Mara (Aglaia Szyszkowitz) verheiratet, und der bereits erwachsene Sprössling nach Australien gezogen. Da wagt der schüchterne Taschenbier endlich eine Schritt in Richtung Eigenständigkeit: Er will sich mit seiner Erfindung, einer Maschine zur Herstellung von Regenschirmen, selbstständig machen. Bevor es aber so weit kommt, erschüttern seltsame Vorfälle das Familienleben der Taschenbiers. Bruno wird von Tag zu Tag samsiger – also ähnlich kindlich, frech und verfressen wie das Sams!

Weder Therapie noch gute Worte helfen und nur das Sams (Christine Urspruch) ahnt, was da vorgeht: Es gibt nämlich eine Sams-Regel, die besagt, dass ein Sams die Menschen, mit denen es mehr als zehn Jahre zusammenlebt, mit seiner Samshaftigkeit ansteckt. Oder sich sofort von den Menschen trennt. Und das heißt: Das Sams muss seinem geliebten „Papa“ Lebewohl sagen…

Diese Story ist natürlich eine Steilvorlage für Ulrich Noethen: Als Sams kann der biedere Taschenbier mal so richtig die Sau rauslassen. Er futtert sich durch Pizza-Berge, bricht in eine Schokoladenfabrik ein und legt sich mit seinem arroganten Chef Oberstein an. Das macht Spaß, und viele Szenen sind wirklich umwerfend komisch. Bei Sams/Taschenbier überzieht der Film aber gelegentlich: Eine recht drastische Gefängnisszene dürfte so manch kleinen Zuschauer verstören, erwachsene Zuschauer ob der nicht immer stilisieren Slapstick-Szenen mit den Augen rollen lassen.

Ein wirklicher filmischer Missgriff ist die abgehobene Samswelt, in die das Sams vom Übersams beordert wird. Das verpasst dem Film eine eigenartige Fantasy-Note, die in einer anarchischen Kinderfilm-Komödie nichts zu suchen hat. Die Handlung bringt der Ausflug in die Sams-Heimat nicht voran – und es nimmt dem Sams ein wenig vom Geheimnis seiner Herkunft.

Überhaupt spielt das Sams in diesem Film eigentlich nur eine Nebenrolle. Im Mittelpunkt steht Herr Taschenbier als Sams – und damit sehen wir die aus den vorangehenden Filmen bekannten Sams-Attacken. Nur eben nicht vom Sams, sondern von seinem Papa. Auch deswegen zieht sich diese Geschichte etwas in die Länge.

Was bleibt, sind bis in die Nebenrollen bestens aufgelegte Schauspieler und der Eindruck, dass diese Geschichte nun wirklich auserzählt ist.

Kinostart: 29. März; Regie: Peter Gersina, FSK: ab 0; Länge: 104 Minuten; Verleih: Universum Film, Link: www.samsimglueck-film.de

 

Kommentare anzeigen (2)

2 Comments

  1. Pingback: "Sams im Glück" auf DVD und Blu-ray | Absolut Familie

  2. Pingback: Gewinnspiel: "Pettersson und Findus - Kleiner Quälgeist, große Freundschaft" auf DVD | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Film

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016