Film

DIE PIRATEN! EIN HAUFEN MERKWÜRDIGER TYPEN

DIE PIRATEN! EIN HAUFEN MERKWÜRDIGER TYPEN

Was wünscht sich ein Piratenkapitän über alles? Er will natürlich zum „Pirat des Jahres“ gekürt werden! Wenn er einen prächtigen Bart trägt und einen außergewöhnlichen (und sehr dicken) Schiffspapageien zu seiner Besatzung zählen kann, sollte das doch kein Problem sein, oder? Seine Crew ist seine Familie, wenn auch eine etwas einfältige. Aber sie lieben das Abenteuer – fast ebenso wie die Loyalität ihres Captains – ab 29. März gibt es die animierte Familienkomödie von Aardman in 3D im Kino.


Der Piratenkapitän ist zwar ein grenzenlos enthusiastischer, aber irgendwie recht wenig erfolgsverwöhnter „Schrecken der Weltmeere“. Optisch mit allem ausgestattet, was einen Piratenkapitän ausmacht – allem voran sein äußerst üppiger Vollbart – fehlt es ihm jedoch am richtigen Gespür beim Kapern von Schiffen. Flankiert von einer bunt zusammen gewürfelten, recht einfältigen – aber treu ergebenen – Crew, schlägt er alle Warnungen und Widrigkeiten in den Wind und verfolgt nur einen Traum:

Er will seine drei Erzrivalen Entermesser Liz (Bettina Zimmermann), Black Bellamy (Joko Winterscheidt) und Holzbein Hastings (Klaas Heufer-Umlauf) übertrumpfen und den heiß begehrten Preis für den Piraten des Jahres gewinnen. Nur haben die schon jede Menge Gold erbeutet, während der Piratenkapitän und seine Familie – pardon me, Crew – ständig zur falschen Zeit auf dem falschen Geister- oder Schulschiff landen.

Und als die Freibeuter vor den Ufern der exotischen Blood Island dann auch noch ein Expeditionsschiff entern, verliert auch der Piratenkapitän seine Hoffnung auf den Sieg im Wettbewerb. Doch auf dem Schiff befindet sich der junge Wissenschaftler Charles Darwin, der mit Kennerblick den Schiffspapageien Polly als seltene Spezies klassifiziert. Und gerade die fehlt seiner heiß verehrten Königin Victoria noch in ihrer Sammlung.

Mit der Aussicht auf eine hohe Belohnung für die einmalige Präsentation dieser besonderen Tierart, lockt er den Piratenkapitän und seine Crew in die nebligen Straßen des viktorianischen London, wo die Königin jeden aufs Äußerste willkommen heißt – nur eben keine Piraten. Mit viel Verkleidung und ein wenig List und Tücke gelingt es den Piraten unerkannt, Polly beim Kongress der Wissenschaftler vorzustellen – ein unermesslicher Erfolg, der allerdings nicht mit den erwünschten Golddublonen, sondern mit Büchern honoriert wird.

Der Piratenkapitän ist am Boden zerstört. Doch Darwin bietet ihm die einmalige Gelegenheit, den heiß ersehnten Reichtum zu erlangen – nur: um welchen Preis?

Peter Lord („Chicken Run – Hennen Rennen“, „Wallace & Gromit“) führte Regie bei dieser schrullig-charmanten animierten Familienkomödie von Aardman und Sony Pictures Animation. In gewohnter Manier werden auch hier wieder wunderbar detailverliebt Kleinigkeiten eingebaut, die zumindest die Erwachsenen schmunzeln lassen – sofern sie denn beim ersten Kinobesuch überhaupt alle erfassen. Besonders das Tempo und die Actioneinlagen in 3D werden den Kindern gefallen.

Das erste Knetmassen-Spektakel in 3D punktet im Original durch den ersten Einsatz von Hugh Grant als Synchronsprecher in einem Animationsfilm in der Rolle des Piratenkapitäns und durch den wahrhaft einmaligen britischen Humor, der durch die verschiedenen Dialekte im Empire noch bereichert wird – hoffentlich wird die Synchronisation dem gerecht. Aber selbst, wenn dem nicht so sein sollte, ist dieser Film ein „Must see“ – nicht nur für Piratenfans!

Kinostart: 29. März; Regie: Peter Lord; FSK: ohne; Länge: 88 Minuten; Verleih: Sony Pictures; Link: piraten-derfilm.de

©2012 Sony Pictures Animation Inc. All Rights Reserved
Wir hatten anlässlich eines Gewinnspiels zum Filmstart von „Die Piraten! Ein Haufen merkwürdiger Typen“ dazu aufgerufen, uns Eure Piratenfotos zu schicken. Vielen Dank an dieser Stelle für die zahlreichen Einsendungen! Die Entscheidung für die Sieger fiel uns auch sehr schwer, aber hier sind die drei Gewinner eines Piratenbären von „Built-A-Bear-Workshop“:


Weitere Piratenfotos finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

Kommentare anzeigen (3)

3 Comments

  1. Pingback: Anonymous

  2. Pingback: Absolut Familie: Wer hat gewonnen? | Absolut Familie

  3. Pingback: Wer hat gewonnen? | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr in Film

DWK6

Kinotipp: DIE WILDEN KERLE – DIE LEGENDE LEBT!

Barbara Leuschner10. Februar 2016
deadpool_start

Kinotipp: DEADPOOL

Thomas Meins9. Februar 2016
vlcsnap-2015-11-24-15h26m25s157

TV-Tipp: Boomerang zeigt zwei Asterix-Klassiker

Thomas Meins5. Februar 2016
Alles steht Kopf

Gewinnspiel: „Alles steht Kopf“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner4. Februar 2016
gaensehaut_start

Kinotipp: GÄNSEHAUT

Thomas Meins3. Februar 2016
Robinson Crusoe 4

Kinotipp: ROBINSON CRUSOE

Barbara Leuschner1. Februar 2016
Wie Brueder im Wind

Kinotipp: WIE BRÜDER IM WIND

Barbara Leuschner28. Januar 2016
Film Belle et Sébastien, l'aventure continue... Réalisé par Christian DUGAY.
Exode des animaux. Izermore - 02/10/2014

Kinotipp: SEBASTIAN UND DIE FEUERRETTER

Barbara Leuschner27. Januar 2016
Alvin und die Chipmunks - Road Chip

Gewinnspiel zu „Alvin und die Chipmunks: Road Chip“

Barbara Leuschner25. Januar 2016
daddys_home_start_neu

Kinotipp: DADDY’S HOME – EIN VATER ZU VIEL

Thomas Meins20. Januar 2016