MedienFamilie

„Schloss Einstein“ feiert Jubiläum

„Schloss Einstein“ feiert Jubiläum

Folge 700 der erfolgreichsten Kinder- und Jugendserie im deutschen Fernsehen wird am 24. März im KIKA ausgestrahlt. Und diese Folge hat es in sich: Seinen Geburtstag wird Bruno nicht so schnell vergessen – erst schenkt ihm seine Freundin Feli ein selbst gedrehtes Musikvideo, dann wird Bruno wegen Urheberrechtsverletzung verklagt, um am Ende mit Deutschrapper SPAX die Bühne zu rappen.

Inhalt:
Bruno (Ferdinand Dölz) verändert zum Spaß ein Lied von SPAX und rappt dieses nach, dabei wird er von seiner Freundin Feli (Sabrina Wollweber) mit einer Videokamera begleitet. Noch am gleichen Abend feiert Bruno im Freundeskreis in seinen Geburtstag hinein.

Die erste Überraschung ist der Besuch von Coco (Luisa Liebtrau). Die zweite ist ein von Feli erstelltes Musikvideo mit ihm als MC Bruno. Dieses stellt Feli sogar ins Internet. Noch dazu schenkt sie ihrem Bruno Tickets für das SPAX-Konzert in Erfurt. Bruno ist gerührt.

Am nächsten Morgen ist Bruno jedoch überrascht: schon 4000 Klicks! Damit ist er das Gesprächsthema in der Schule. Auch der Anwalt des Rappers ist auf Bruno aufmerksam geworden und verklagt ihn wegen Urheberrechtsverletzung. Doch selbst das Löschen des Videos kann Bruno nicht retten, denn es erscheint immer wieder neu im Internet.

Annika (Alexandra Schiller) missfällt die unerwartete Begeisterung für Bruno. Ihre Managerin Sina (Kristina Karst) organisiert einen Auftritt mit Rapper SPAX. Annika freut sich auf den ihr Erfolg bringenden Gig. Dass Bruno auch noch Ärger mit SPAX´Anwalt hat, verschafft ihr nur noch zusätzliche Genugtuung.

Die Beziehung zwischen Ronja (Miriam Katzer) und Justus (Robert Reichert) ist angespannt. Ronja kritisiert ständig Justus‘ Desinteresse an den Problemen dieser Welt. Als Justus dann auch noch in Annikas Band mitspielen will, versteht Ronja ihren Freund überhaupt nicht mehr.

In ihrer Verzweiflung stürmen Feli, Jo (Lena Kaufmann) und Clara (Lena Schneidewind) die Probe von SPAX und werfen ihm vor, Bruno zu ruinieren. SPAX lässt die Mädchen verärgert rauswerfen. Es scheint, dass Felis Rettungsversuch die Situation nur verschlimmert hat! Doch dann erhält Bruno einen Videoanruf von SPAX: Er lädt Bruno auf sein Konzert ein und holt schließlich nicht Annika auf die Bühne, sondern „Mister 12.000 Klicks“ MC Bruno, um gemeinsam mit ihm zu rappen!

Die Jubiläums-Folge 700 von SCHLOSS EINSTEIN wird am 24. März 2012 um 14.35 Uhr im KIKA ausgestrahlt. Die Themen Musik/Rap und Internet/Urheberrechtsverletzung stehen im Fokus dieser Folge, in der Darsteller Ferdinand Dölz selber ohne Playback rappt und Deutschrapper SPAX als Gast auftritt. Der Konzertdreh fand im Erfurter „Stadtgarten“ mit 200 Komparsen statt. Wiederholung am 25. März 2012 um 14.35 Uhr im KIKA.

Und hier gibt es die DVD Best of Schloss Einstein [3 DVDs].

Mehr Informationen hier und unter schloss-einstein.de

 

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mehr in MedienFamilie

Rico Oskar und der Diebstahlstein

Kinotipp: RICO, OSKAR UND DER DIEBSTAHLSTEIN

Barbara Leuschner26. April 2016
first-avenger-start

Kinotipp: THE FIRST AVENGER: CIVIL WAR

Thomas Meins25. April 2016
SKAI JACKSON, PEYTON LIST, KARAN BRAR

TV-Tipp: Serienstart von „Camp Kikiwaka“ im Disney Channel

Thomas Meins24. April 2016
Im Rausch der Sterne

Mit „Im Rausch der Sterne“ zum kulinarischen Heimkino-Abend

Barbara Leuschner22. April 2016
POWERPUFF GIRLS, THE (2016)

TV-Tipp: Premiere für die neuen „Powerpuff Girls“ bei Cartoon Network

Thomas Meins21. April 2016
RATATOUILLE

TV-Tipp: „Ratatouille“ als Lieblingsfilm beim Disney Channel

Thomas Meins20. April 2016
The Night Manager

Spionagethriller-Serie „The Night Manager“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner18. April 2016
Ritter Trenk 1

Gewinnspiel zum Heimkinostart von „Ritter Trenk“

Barbara Leuschner15. April 2016
The Lady in The Van

Kinotipp: THE LADY IN THE VAN

Barbara Leuschner14. April 2016
children-403582_1280

TV-Konsum bei Kindern: Weniger ist mehr

Thomas Meins13. April 2016