Neue Reiseführer für Kinder: “Für Eltern verboten”

//
1 Flares Filament.io -- 1 Flares ×

Andere Magazine und Verlage haben es längst vorgemacht, jetzt zieht auch das Reise- und Wissenschaftsmagazin National Geographic nach: Unter dem Motto “Für Eltern verboten!” bringt die Redaktion aus dem Hause Gruner & Jahr Reiseführer für Kinder an den Start.

Knallbunt und ein bisschen schräg wollen sie sein, die poppigen Bändchen aus der Reihe “Für Eltern verboten!”, die neuen Kinderreiseführer, die unter der Marke National Geographic segeln.

Gedacht sind die Bücher für abenteuerlustige Kinder ab acht Jahren. Zunächst erscheinen (im Februar) vier “City Guides” und ein “Travelbook”. Vorgestellt werden die Metropolen London, Rom, Paris und New York sowie eine “cool verrückte” Weltreise. Dargeboten werden die Ziele aus vermeintlicher Kindersicht: Erzählt wird von gespenstischen Schlössern in London, vom Wohnzimmer der Mona Lisa in Paris und von der Sesamstraße in New York.

Das Travelbook vereint Geschichten und Ereignisse aus 200 Ländern – Skurrilitäten wie die Frage, wo frittierte Spinnen als Delikatesse gelten und wo Kaugummis verboten sind. Die Stadtführer (rund 100 Seiten) sollen 9,99 Euro kosten, das Weltreisebuch (mit über 200 Seiten) 24,95 Euro, alles umfangreich mit Karten, Fotos und Cartoons bebildert, damit die junge Generation auf den rechten Reisegeschmack kommt.

Aber warum nur sind die Bücher “für Eltern verboten”? Das ist doch echt irgendwie uncool.

Foto: G&J

1 Flares Twitter 1 Facebook 0 Email -- Google+ 0 LinkedIn 0 StumbleUpon 0 Filament.io -- 1 Flares ×

Über Thomas Meins

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *