Familienleben

Alles ein Kinderspiel

Alles ein Kinderspiel

Den weihnachtlichen Geschenke-Marathon haben wir Eltern nun hinter uns und die lieben Kleinen spielen zufrieden mit ihrem neuen Spielzeug. Aber der nächste Kindergeburtstag naht bestimmt und spätestens dann haben wir wieder die Qual der Wahl: Was ist eine „Gute Spielsache“?

Fürsorgliche Eltern stellen sich die Frage, mit welchen Spielsachen sie ihren Nachwuchs beglücken sollen. Die Kaufhäuser quellen über vor kuscheligen, blinkenden oder quäkenden Spielen und Spielgefährten. Mit dieser riesigen Auswahl unterschiedlicher Angebote sind selbst erfahrene Konsumenten oftmals überfordert. Soll es Holz- oder Plastikspielzeug sein? Altersgerecht muss es sein – pädagogisch wertvoll – und das kreative Potential des Kindes soll es selbstverständlich erweitern.

Und spätestens zur Nürnberger Spielwarenmesse Anfang Februar wird der Markt wieder mit den allerneuesten und schicksten Spielsachen aus der ganzen Welt überschwemmt. Manche stressgeplagte Eltern möchten den gewünschten Eigenschaften des Geschenks gerne auch das Wort „geräuschlos“ hinzufügen.

Sicherheit hat Vorrang
Wenn schon die Qual der Wahl Eltern und Verwandte peinigen mag, so ist doch auch die Sicherheit für die Kinder ein zu berücksichtigender Aspekt. Um die sichere und altersgemäße Beschaffenheit von Kinderspielzeug zu gewährleisten, gibt es klare gesetzliche Rahmenbedingungen und entsprechende Europäische Normen (EN).

Wichtigste Grundlage ist die EU-Spielzeugrichtlinie. Hersteller und Importeure haben damit ein Instrument, um die grundlegenden Anforderungen an Spielzeug erfüllen zu können. Äußeres Zeichen dafür, dass der Hersteller die Übereinstimmung mit der Richtlinie erklärt, ist die CE-Kennzeichnung, die direkt auf dem Spielzeug angebracht werden muss. Siegel eines unabhängigen Prüfinstituts, wie TÜV Süd und TÜV Rheinland oder GS bieten für den Endverbraucher zusätzliche Sicherheit.

Alle Eltern wollen nur das Beste für ihr Kind
Aber was ist nun das „richtige“ Spielzeug fürs Kind? Ist es das tolle Brio Holzspielzeug oder doch Lego, Playmobil und Co.? Sie sollten sich hierbei in erster Linie von den Wünschen und Interessen Ihrer Kinder leiten lassen. Die erkennt man am besten im gemeinsamen Spiel mit dem Kind. Was dann auch den schönen Nebeneffekt hat, dass man selbst wieder zum Kind werden kann – und die gemeinsame Aktion den Familienzusammenhalt stabilisiert.

Denken Sie doch einmal an Ihre eigene Kindheit zurück: Wünschte man sich z.B. einfach nur „ein blaues Pferd“, dann war es nicht schlimm, wenn der Wunsch nicht erfüllt wurde. Wünschte man sich aber „das kleine süße blaue Pony, dem ich die Haare so schön kämmen kann“, dann hat man ewig damit gespielt – oder eben in ständigem Verlangen danach vor dem jeweiligen Spielzeugregal gestanden.

Spielen dient Erwachsenen wie Kindern zur Entspannung, zur Verarbeitung von Alltagsstress und manchmal sogar zu einer Erkenntnis, die einem im täglichen Trott nicht in den Sinn gekommen wäre – und das wäre doch pädagogisch besonders wertvoll.

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Familienleben

girl-1863906_1280

Gartengestaltung für die ganze Familie

Hans Wankl15. Oktober 2018
kids-2835431_1280

Einschulung – Welche Schule ist die richtige für mein Kind?

Hans Wankl7. Oktober 2018
camera-1840

Die Dokumentation der Familienerlebnisse ist immer lohnenswert

Hans Wankl4. Juli 2018
rose-2335203_1280

Mit Kindern über den Tod reden: Wie ist es am leichtesten?

Hans Wankl25. Juni 2018

Spielzeug aus Holz: der Klassiker im Kinderzimmer

Hans Wankl23. Mai 2018
young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017