MedienFamilie

„Happy Feet 2 – Das Videospiel“

„Happy Feet 2 – Das Videospiel“

Basierend auf der drolligen Antarktis-Welt des am 1. Dezember in den Kinos angelaufenen Animationsfilms „Happy Feet 2„, ist „Happy Feet 2 – Das Videospiel“, in dem Spieler mit ihren Tanzeinlagen die Pinguin-Welt retten, für Xbox 360, PlayStation3, Wii, Nintendo 3DS und Nintendo DS bei Warner Bros. Interactive Entertainment erschienen und bietet beste Familienunterhaltung.

„‚Happy Feet 2 – Das Videospiel‘ ist bereits im Einzelspieler-Modus ein Riesenspaß für Kinder, aber zusammen mit Freunden und Familienangehörigen sind Pinguin-Tanzeinlagen und Bauchrutsch-Rennen natürlich noch unterhaltsamer“, so Samantha Ryan, Senior Vice President für Produktion und Entwicklung bei Warner Bros. Interactive Entertainment. „Das brandneue, controller-basierte System setzt die Bewegungen der Spieler in den Tanzwettbewerben um, und die Kinder dürfen mit ihren Lieblingscharakteren aus dem Film interagieren.“

In „Happy Feet 2 – Das Videospiel“ sieht sich das Pinguin-Volk von neuen Gefahren bedroht. Um es vor dem Aussterben zu retten, muss jeder seinen Teil dazu beitragen bzw. … tanzen. Indem die Spieler Tanzschritte ausführen, werben sie Pinguine mit Spezialfähigkeiten an, die ihnen bei ihrem Abenteuer hilfreich zur Seite stehen und Gegner kampfunfähig machen oder die Umgebung verändern, damit Koop-Rätsel gelöst werden können.

In 3D wird der Tanzspaß zum ultimativen Antarktis-Abenteuer. Für Nintendo 3DS wird das Spiel in 3D erhältlich sein, die Xbox 360- und PlayStation-Versionen sind für Stereoskop-3D-TV-Geräte ausgelegt, wobei die 3D-Funktion jederzeit deaktiviert werden kann. Auf Wii und Nintendo DS wird in der klassischen 2D-Ansicht gespielt.

Die Musik im Spiel stammt aus der Feder von Ozomatli. Die aus Los Angeles stammende Band ist für ihren Mix aus Hip-Hop, Salsa, Dancehall, Cumbia, Samba, Funk, Merengue, Reggae und Raga-Einflüsse bekannt und wird von Toningenieur und Grammy-Preisträger Robert Carranza unterstützt. Der peppige Soundtrack wird Jung und Alt gleichermaßen begeistern und enthält unter anderem eine Nummer von Lil‘ P-Nut, einem erst acht Jahre alten Rapper, dessen Musik auch im Film zu hören ist.

HAPPY FEET 2 – DAS VIDEOSPIEL ist bei Warner Bros. Interactive Entertainment erschienen und wurde für PlayStation 3, Xbox 360 und Wii von KMM Games entwickelt. Für die Nintendo 3DS- und Nintendo DS-Versionen zeichnet WayForward Technologies verantwortlich, freigegeben ohne Altersbeschränkung.

So bewertet die Absolut Familie-Redaktion (gestestet wurde die Wii-Version):
„‚Happy Feet 2 – das Videospiel‘ ist zweifelsohne ein Spiel für die ganz kleinen Fans von ‚Happy Feet‘. Vor allem die einfache Bedienung und die eingängige Geschichte ermöglichen auch schon den kleinen Spielern eine problemlose Steuerung. Die Missionen lassen sich mit einem Jump-and-Run-Spiel vergleichen und sind daher im wahrsten Sinne des Wortes spielend leicht zu meistern. Besonders gelungen ist die stimmungsvolle Hintergrundmusik, die den Spieler ständig begleitet. Dabei kann auch zwischen verschiedenen Tracks gewählt werden. Die kniffligen Aufgaben, die gelöst werden müssen, um durch die zahlreichen Levels zu kommen, verleihen dem Spiel zum Film dabei ein gesundes Maß an Rästelspaß.“
Text: Halit Tas

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in MedienFamilie

pixabay-1894735_1280

Unterhaltung mit Lerneffekt – warum Hörbücher die richtige Beschäftigung für Kinder sind

Hans Wankl16. Dezember 2017
girl-1328418_1280

Digital Natives – Förderung der Medienkompetenz von Kindern

Hans Wankl25. Oktober 2017

Nintendo Switch: Innovatives Familienspielsystem – jedoch bisher ohne Streaming-Apps

Hans Wankl28. August 2017

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016

TV-Tipp: „Ritter hoch 3“ bei Boomerang

Thomas Meins12. Dezember 2016