Film

DER GESTIEFELTE KATER

DER GESTIEFELTE KATER

Der Gestiefelte Kater aus dem „Shrek“-Universum steht auf eigenen Pfoten: In seinem ersten eigenen Dreamworks-Film macht sich der pelzige Held zusammen mit einem Eierkopf auf die Suche nach der Gans, die goldene Eier legt – ein märchenhaftes Abenteuer (Kinostart: 8. Dezember).

In den „Shrek“-Filmen legte der Gestiefelte Kater einen vielbeachteten und frechen Auftritt als schnurrender Abenteurer an der Seite des großen grünen Ogers hin. Der selbstbewusste Kater spielte dabei einige seiner Kollegen aus dem Wald von Weit Weit Weg mühelos an die Wand. Seine Beliebtheit, sein Charme und seine mysteriöse Aura verhalfen dem kleinen Kerl nun zu einer Hauptrolle. In „Der Gestiefelte Kater“ müssen wir auf Gastauftritte der Shrek-Stars komplett verzichten, erfahren dafür aber alles über das Leben und Treiben des Schnurrers in Stiefeln. Und zwar wirklich alles.

Irgendwo in der spanischen Provinz vor langer Zeit. Unser Desperado und Herzensbrecher in Pelz und Federhut hat in dem Nest San Ricardo noch eine Rechnung offen. In diesem Dorf wuchs er auf, hier wurde er einst von seinem besten Freund bei einem Raubzug betrogen. Seither wird der Kater als Gangster steckbrieflich gesucht. In einer Spelunke erfährt er, dass das hässliche Gaunerpaar Jack und Jill jene Zauberbohnen besitzt, die er sich schon vor Jahren krallen wollte.

Der Weg zu den Bohnen, die zum Schloss über den Wolken verhelfen, wo die Gans wohnt, die goldene Eier legt, führt über die reizende Kitty Samtpfote. Das Kätzchen steckt im Bunde mit dem eiförmigen Humpty Alexander Dumpty, einst bester Kumpel des Gestiefelten Katers und schuld daran, dass der pelzige Held in aller Welt als gemeiner Dieb gesucht wird. Kitty überredet den Kater zu einer Versöhnung mit Humpty, der schon einen waghalsigen Plan ausgebrütet hat, um an die magischen Bohnen zu kommen…

Die „Shrek“-Macher haben wieder ihre überbordende Fantasie spielen lassen, um den Gestiefelten Kater gewohnt schrill in Szene zu setzen. Der pelzige Held fechtet und reitet durch eine Welt, die fast nichts mit dem Oger-Universum zu tun hat. Die wüste Story, zusammenfabuliert aus Märchen und Kinderreimen, spielt in einer poppig-perfekt animierten Wild-West-Szenerie, die aus den berüchtigten Italo-Western der 60er- und 70er-Jahre entlehnt wurde. Das passt bestens zur Zorro-Attitüde des Katers, der auch ohne die starken Typen aus den Shrek-Filmen an seiner Seite eine gute Figur macht und den Film mühelos trägt.

Die Animation ist brillant, die vielen Actionszenen sprühen vor Ideen und Überraschungen. Highlight ist ein getanztes Duell zwischen Kater und Kitty, das in puncto Witz, Eleganz und Musikalität Maßstäbe für den Animationsfilm setzt. Die 3-D-Optik wirkt niemals aufgepappt, sondern verleiht der Handlung tatsächlich mehr Tiefe. So weit, so rund. Das Vergnügen wird allerdings etwas getrübt durch ein bisweilen umständliches Drehbuch. In einer langen Rückblende erfahren wir, wie der Kater zu seinen Stiefeln kam, was ihn mit Humpty verband und warum er so ist, wie er nun mal ist. Schade, denn die ganze langatmige Schilderung einer schwierigen Kater-Vergangenheit hemmt nicht nur den Erzählfluss, sie raubt dem Helden auch seine geheimnisvolle Ausstrahlung.

Zweiter Fehler im Drehbuch: Die Handlung lässt den Gestiefelten Kater am Ende eigentlich ziemlich dumm dastehen, denn der Held wird Opfer einer Intrige, die ebenso monströs wie durchschaubar ist. Bei aller Genialität der märchenhaften Bilderflut, dem Reiz der fantastischen Nebenfiguren und den vielen irrwitzigen Gags: Dieser Kater wirkt kastriert. Süß, aber doch etwas harmlos.

So hetzt der Film von Actonsequenz zu Actionsequenz, ohne eine spannende Geschichte zu erzählen. Der Look ist grandios, die Story eine Enttäuschung.

Kinostart: 8. Dezember; Regie: Chris Miller; FSK; ab  6; Länge: 90 Min.; Verleih: Paramount; Link: pussinbootsintl.de

Kommentare anzeigen (2)

2 Comments

  1. Pingback: Absolut Familie | Adventskalender-Gewinnspiel: “Der Gestiefelte Kater” auf Kinect für Xbox 360

  2. Pingback: Gewinnspiel: "Der gestiefelte Kater" auf DVD | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Film

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Film

first-avenger-start

Kinotipp: THE FIRST AVENGER: CIVIL WAR

Thomas Meins25. April 2016
RATATOUILLE

TV-Tipp: „Ratatouille“ als Lieblingsfilm beim Disney Channel

Thomas Meins20. April 2016
The Lady in The Van

Kinotipp: THE LADY IN THE VAN

Barbara Leuschner14. April 2016
jungle-book_start

Kinotipp: THE JUNGLE BOOK

Thomas Meins12. April 2016
The Huntsman and the Ice Queen

Kinotipp: THE HUNTSMAN & THE ICE QUEEN

Barbara Leuschner7. April 2016
mann-namens-ove-start

Kinotipp: EIN MANN NAMENS OVE

Thomas Meins5. April 2016
Die Baumhauskoenige

Kinotipp: DIE BAUMHAUSKÖNIGE

Barbara Leuschner4. April 2016
im-himmel-trgt-man-hohe-schuhe_start

Kinotipp: IM HIMMEL TRÄGT MAN HOHE SCHUHE

Thomas Meins31. März 2016
familie-zu-vermieten-start

Kinotipp: FAMILIE ZU VERMIETEN

Thomas Meins30. März 2016
batman-v-superman_start

Kinotipp: BATMAN V SUPERMAN: DAWN OF JUSTICE

Thomas Meins24. März 2016