Absolut-Reisen

Usedom eröffnet Europas längste Strandpromenade

Usedom eröffnet Europas längste Strandpromenade

Auf der Ostseeinsel Usedom wird heute die längste Strandpromenade Europas eröffnet. Der insgesamt zwölf Kilometer lange Weg führt von Bansin bis ins polnische Swinemünde– vorbei an Kaiserbädern, Seebrücken und prächtigen Villen.

Dieser Weg lohnt sich auch bei Wind und Wetter: Auf dem ehemaligen Grenzstreifen zwischen Deutschland und Polen wird heute auf der Insel Usedom die längste Strandpromenade Europas mit einer Gesamtlänge von 12 Kilometern eröffnet, die ab sofort die deutschen „3 Kaiserbäder“ Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin mit dem polnischen Swinoujscie (Swinemünde) verbindet. Besonders die Promenaden-Hotels in Bansin werden gern als Ausgangspunkt gebucht. Die Gäste starten gern hier, um die komplette Länge des Wegs zu nutzen und wiederum an anderen Tagen Usedom Richtung Norden zu erkunden.

Seit Oktober 2010 entstand zwischen dem Seebad Ahlbeck und der polnischen Stadt Swinoujscie ein grenzüberschreitender Geh- und Radweg, der die bereits bestehende Flaniermeile zwischen Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck mit einer Ausdehnung von 8,5 Kilometern um weitere 3,6 Kilometer verlängert.

Auf dem deutsch-polnischen Grenzstreifen wurde außerdem eine rund 400 Quadratmeter große Plattform als Ort der Begegnung und Generationstreffpunkt errichtet, auf der eine Klammer aus Edelstahl das Zusammenwachsen der beiden Nationen in der Grenzregion symbolisiert. Dort wird heute ab 14 Uhr die Promenade offiziell eröffnet.

Die Verlängerung der bereits existierenden, 8,5 Kilometer langen Strandpromenade um weitere 3,6 Kilometer wurde durch ein EU-Programm finanziert. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf 3,57 Millionen Euro. Davon stammt ein Großteil aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und aus Landesmitteln.

Seit Dezember 2007 ist der deutsch-polnische Grenzübergang nahe des Seebades Ahlbeck für den Autoverkehr freigegeben. Bis dahin war dieser nur für Fußgänger und Radfahrer passierbar, Autofahrer mussten den Grenzübergang in der Nähe von Stettin nutzen. Seiher gilt auch auf Usedom das Schengener Abkommen: Pass- und Grenzkontrollen gibt es nicht.

Foto: Usedom Tourismus

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Familienurlaub in Mecklenburg-Vorpommern: Im Juni zum halben Preis | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Absolut-Reisen

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Absolut-Reisen

beach-84631_1280

Ihre Reiseapotheke – diese Dinge sollten nicht fehlen

Hans Wankl28. Juni 2017
beach-1867271_1280

Familienurlaub – worauf ist bei der Buchung zu achten?

Hans Wankl11. März 2017
Schweiz - Grächen, Waldspielplatz2

Grächen – Familienurlaub im Sommer im größten Kindergarten der Welt

Sven Weniger10. August 2016
neckermann_familienurlaub

Günstiger Familienurlaub in der Nachsaison

Thomas Meins5. August 2016
baltic-sea-1120893_1280

Die besten Tipps für Familienurlaub in Mecklenburg-Vorpommern

Thomas Meins14. Juli 2016
kinder_kostenlos

Wo Freizeitspaß für Familien nichts kostet

Thomas Meins30. Juni 2016
2 - Family Life Mai Khao Lak

Mehr Familienurlaub: TUI baut Hotelangebot aus

Thomas Meins19. Juni 2016
Best Family Falkensteiner Cristallo - Familien

Familienurlaub in Österreich: Bei der TUI reisen Kinder gratis

Thomas Meins29. Mai 2016
tropical-islands-amazonia

Tropical Islands: Frischer Wind in Amazonia

Thomas Meins23. Mai 2016
london-530055_1280

Gap Year: In diese Lücke passt eine Sprachreise

Thomas Meins14. Mai 2016