Familienleben

60 Prozent der Großeltern betreuen regelmäßig ihre Enkelkinder

60 Prozent der Großeltern betreuen regelmäßig ihre Enkelkinder

Wer steht auf Zuruf und kostenlos bereit, wenn es gilt, die Kinder zu betreuen? Ohne die Großeltern, die sich um ihre Enkel kümmern, könnten viele Väter und Mütter kaum oder nur erschwert einen Beruf ausüben. Dies belegt eine vom Magazin Reader’s Digest in Auftrag gegebene repräsentative Umfrage unter 1006 Personen in Deutschland.

Demnach betreuen knapp 60 Prozent der Großeltern regelmäßig ihre Enkel oder haben sie betreut, als sie noch klein waren. Mehrere hundert Stunden im Jahr widmen die Großväter und -mütter in Deutschland dem Nachwuchs. „Großeltern stehen auch deshalb so hoch im Kurs, wenn es um Kinderbetreuung geht, weil sie einfach Personen sind, die einem emotional nahe stehen und denen man vertraut“, erklärt Kerstin Ruckdeschel, Soziologin am Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung in Wiesbaden.

In seiner August-Ausgabe veröffentlicht das Magazin Reader’s Digest die Ergebnisse der Umfrage, für die auch rund 300 Großeltern befragt wurden. Demnach gaben 37 Prozent der Großeltern an, sie würden ihre Enkelkinder „mehrmals pro Woche“ betreuen. Weitere 34 Prozent tun dies „gelegentlich“. Während sich die Großmütter vor allem bei der Kinderbetreuung engagieren, sind die Großväter oft bei der Freizeitgestaltung der Enkelkinder gefragt. Unternehmungen nach den Wünschen der Enkel führen die Liste der Dinge an, mit denen Großeltern diese verwöhnen. Auf Platz zwei steht die Zubereitung des Lieblingsgerichts, an dritter Stelle folgen Geldzuwendungen und Geschenke.

Solcher Einsatz verdient Anerkennung, und die bekommen Großeltern reichlich. 96 Prozent der Omas und Opas sagen in der Umfrage: „Ja, unsere Kinder wissen zu schätzen, was wir leisten.“ Und auch die Großeltern selbst sehen in der Betreuung deutlich mehr Lust als Last. 88 Prozent der befragten Großeltern gaben an, sie würden den Umgang mit den Enkeln als bereichernd empfinden. 77 Prozent sagten, das halte sie jung. 37 Prozent räumten allerdings ein, die Betreuung strenge sie manchmal an.

Wenn nötig, setzen die Großeltern bei der Betreuung aber auch Grenzen. Nur 22 Prozent der Großväter und gerade einmal zwölf Prozent der Großmütter erlauben Dinge, welche die Eltern ihren Kindern verbieten.

Großeltern sind offensichtlich aus dem Alltag vieler Familien, in denen oftmals Vater und Mutter berufstätig sind, nicht mehr wegzudenken. Interessant ist daher auch dieser Aspekt der Umfrage: 62 Prozent der Deutschen sind der Auffassung, die Großeltern seien „moralisch verpflichtet“, ihre Enkel zu betreuen, in den neuen Bundesländern liegt dieser Wert sogar bei 71 Prozent (Westdeutschland: 60 Prozent).

Wer Pflichten hat, sollte auch Rechte haben, und die große Mehrheit der Deutschen spricht sich daher dafür aus, die Großeltern zu belohnen. 73 Prozent der Befragten befürworten den Vorschlag, dass Großeltern einen Zuschlag zur Rente erhalten sollen, wenn sie in größerem Umfang Enkel betreuen.

Aus Sicht von Expertin Ruckdeschel ist diese Forderung nachvollziehbar: „Dahinter steckt wohl der Gedanke: Wenn die Erziehungsarbeit der Eltern materiell vergolten wird, warum dann nicht auch die der Großeltern“, sagte sie dem Magazin Reader’s Digest. Die Mehrheit wünscht zudem ein eigenständiges Besuchsrecht der Großeltern, damit etwa bei einer Scheidung die Beziehung zwischen Enkeln und Großeltern nicht dem elterlichen Kampf ums Sorgerecht zum Opfer fällt.

Zur Methode der Umfrage: Am 18. und 19. Mai 2011 befragte das Marktforschungsinstitut TNS Emnid im Auftrag von Reader’s Digest bundesweit repräsentativ 1006 Menschen, darunter 275 Großväter und Großmütter.

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Familienleben

camera-1840

Die Dokumentation der Familienerlebnisse ist immer lohnenswert

Hans Wankl4. Juli 2018
rose-2335203_1280

Mit Kindern über den Tod reden: Wie ist es am leichtesten?

Hans Wankl25. Juni 2018
holzspielzeug

Spielzeug aus Holz: der Klassiker im Kinderzimmer

Hans Wankl23. Mai 2018
young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018
little kid boy with school satchel, first day to school

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017
house-2565105_1280

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017
Sweet little girl

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017
festival-2456145_1280

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017
dog-1328585_1280

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017