Film

CARS 2

CARS 2

 

Wir erinnern uns: Lightning McQueen fuhr bei seinem Piston-Cup-Debüt zwar nicht als Erster über die Ziellinie, wurde aber dennoch zum Rennwagen der Herzen. Seitdem hat er sein ungeheures Talent genutzt und nicht weniger als vier Piston Cups gewonnen.

An der Motel-Bar läuft eine Fernseh-Talkshow über den World Grand Prix des neuen Bio-Kraftstoffs „Allinol“, bei dem Champions aus aller Welt antreten sollen. Lightning McQueen hat die Einladung nach der langen, anstrengenden Rennsaison ausgeschlagen; der italienische Formel-1-Renner Francesco Bernoulli dagegen ist dabei und macht sich über Lightning lustig. Das erbost Hook so sehr, dass er in der Sendung anruft, aber von Bernoulli ebenfalls beleidigt wird. Lightning schaltet sich empört ein, und bevor er sich versieht, hat er zugesagt, auch am World Grand Prix teilzunehmen.

Es gibt nur ein Problem: Sein Piston-Cup-Team hat er schon in den Sommerurlaub geschickt. Also wird spontan entschieden: Hook, Bully, Sarge, Luigi und Guido kommen mit!

Auf der Party sorgt Hook für Aufregung, als er scharfe Wasabi-Paste für Pistazieneis hält und herzhaft reinhaut … Total derangiert und Öl verlierend, muss er erst einmal zur Toilette. Ausgerechnet hier soll auch Holley Kontakt zum Undercover-Agenten aufnehmen. Was niemand weiß: Der Agent wurde verfolgt und steckte Hook schnell seinen Peilsender zu.

Weil sie beobachtet werden, schlägt die junge Agentin ein Treffen am Tag des Rennens vor – und der arglose Hook hält das glatt für ein Date. Mittlerweile wissen aber auch die Gegenspieler, dass Hook jetzt im Besitz der Geheiminformationen ist – also muss auch er ausgeschaltet werden!

Ich bin mit der Liebe zu Autos und der Autokultur in Südkalifornien aufgewachsen. Mein Vater war für den Einkauf bei einem Chevrolet-Händler zuständig, und so ist CARS für mich eine sehr persönliche Geschichte: die Figuren, das Kleinstadtleben, ihr enger Zusammenhalt und ihr ganzer Lebensstil. In Gedanken bin ich immer bei ihnen geblieben. Ich wollte die Figuren noch einmal auf Reisen schicken, aber diesmal zu lauter neuen Orten überall auf der Welt. Das sollte auch die Gelegenheit sein, meine zweite große Leidenschaft unterzubringen: den klassischen Spionage-Thriller. Die Idee ließ mich einfach nicht wieder los, die beiden so unterschiedlichen Welten – die von Radiator Springs und die internationaler Geheimdienstkreise – zusammenzubringen, und so kam es, dass wir diesen Film gemacht haben“, sagt Regisseur John Lasseter.

Für Fans, die Autos so sehr lieben, dass sie ihnen auch menschliche Verhaltensweisen zugestehen, ist natürlich auch der zweite Teil ein Muss Wer aber meint, das endlose Rumgekurve auf der Rundstrecke wäre mit einem Film abgetan, der wird nun mit einer zusätzlichen Spionagegeschichte ins Kino gelockt. Und die ist in der Tat recht unterhaltsam – nicht zuletzt, weil damit der liebenswert vertrottelte, ewig nuschelnde Abschleppwagen Hook in den Vordergrund rückt.

Insgesamt gesehen ist sogar der zweite Teil mit seinen detailreichen Animationen verschiedener Städte und vielen lustige Einfällen, die so ein Autoleben betreffen (z.B. der Toilettengang oder die Kontrolle am Flughafen) ansehnlicher als der erste. An Filme wie „Toy Story 3“ aus der Pixar-Schmiede reicht jedoch auch der zweite Teil nicht heran – es sind eben nur Autos.

disney.de/cars; Prädikat wertvoll

Kommentare anzeigen (4)
Film

Mehr in Film

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016