Schule

Kommunikation zwischen Lehrern und Eltern per Internet?

Kommunikation zwischen Lehrern und Eltern per Internet?

Laut einer Umfrage unter 5805 Lehrern denken sieben von zehn Lehrern, dass ein sicheres Internet-„Elternportal“, auf dem Eltern Informationen über die schulische Ausbildung ihres Kindes sehen können, die Schule-Eltern-Kommunikation verbessern würde.

Die Umfrage wurde heute vom führenden pädagogischen Lernplattformanbieter itslearning  veröffentlicht.

Bei der Umfrage unter Lehrern in Frankreich, Deutschland, Norwegen, Schweden, dem Vereinigten Königreich und den USA gaben 75 % der Lehrer an, dass das elterliche Engagement entweder „wichtig“ oder „sehr wichtig“ für den Erfolg der Schulbildung des Kindes sei. Trotzdem gaben 44 % an, dass sie nicht über die Zeit oder die Mittel verfügten, um mit den Eltern so zu kommunizieren, wie sie es gerne hätten.

„Lehrer stimmen darin überein, dass es wichtig ist, die Eltern mit einzubeziehen, doch sie sind nicht in der Lage, effektiv mit den Eltern zu kommunizieren“, erklärte Morten Fahlvik, Forschungsmanager bei itslearning. „Die meisten Lehrer sprechen mit den Eltern wenigstens einmal im Halbjahr. Doch damit Kommunikation effektiv ist, muss dies öfter geschehen. Das Internet könnte die Lösung sein – solange das Werkzeug richtig gestaltet wird.“

Wie kommunizieren Lehrer derzeit mit den Eltern? Laut der Studie senden 46 % der Lehrer den Eltern ihrer Schüler wenigstens einmal im Monat eine E-Mail; 37 % verwenden Textnachrichten/SMS und 24 % schreiben immer noch Briefe.

„Viele Lehrer verwenden einen Mix an Technologien, um mit den Eltern zu kommunizieren, doch keine der Technologien ist speziell auf diese Aufgabe ausgerichtet“, erklärte Fahlvik. „Lehrer wollen ein Werkzeug, welches den Informationsfluss verbessert und die Arbeitslast verringert.“

Um diesen Bedarf zu erfüllen, startete itslearning letztes Jahr ein Elternportal. Als Teil der Cloud basierten Lernplattform des Unternehmens werden viele Informationen auf dem Portal – wie Noten und Teilnahme – automatisch aktualisiert, um dem Lehrer Zeit zu sparen. Lehrer können zudem spezifische Informationen über einzelne Schüler hinzufügen, falls dies nötig ist.

„Die Lehrer haben sich sehr positiv geäussert“, erklärte Fahlvik. „Jetzt befragen wir die Eltern, um zu erfahren, wie sie das Portal finden.“

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schule

Mehr in Schule

little kid boy with school satchel, first day to school

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017
london-530055_1280

Gap Year: In diese Lücke passt eine Sprachreise

Thomas Meins14. Mai 2016
Auslandsaufenthalt

Auslandsaufenthalt für Schüler

Barbara Leuschner11. März 2016
Back to School

Gewinnspiel: Back To School und Safe „Home“

Barbara Leuschner17. August 2015
Stricken macht Schule

Wollhersteller Schachenmayr unterstützt 100 Grundschulen bundesweit

Barbara Leuschner24. April 2015
PiccoLog_Dickerhoff

Software zur Sprachstandserfassung in Kindergärten und Vorschulen

Halit Tas25. Februar 2015
scoyo-kinderumfrage-2015-infografik-zeugnisse

Zeugnisse stressen Eltern mehr als Kinder

Barbara Leuschner30. Januar 2015
casio_1

Elektronisches Wörterbuch für die Schule: Das EX-word EW-G200 von Casio im Test

Cinja Leuschner22. Oktober 2014
VTech_Storio 3S

VTech-Umfrage: Eltern fördern ihre Kinder gern selbst

Barbara Leuschner4. Oktober 2014
Englisch lernen

Spielend Englisch lernen mit Biff, Chip und Kipper

Barbara Leuschner17. September 2014