Film

ME TOO – WER WILL SCHON NORMAL SEIN?

ME TOO – WER WILL SCHON NORMAL SEIN?

Daniel ist durch das Down-Syndrom behindert. Er hat dennoch studiert und tritt nun seinen ersten Job an. Dort trifft er auf eine Kollegin, zu der er sich bald hingezogen fühlt. Wie diese reagiert und ob der neue Mitarbeiter sich mehr als eine Freundschaft mit ihr erhoffen darf, erfahren Kinogänger ab 5. August.


Der Spanier Daniel (Pablo Pineda) hat vom 21. Chromosom zu viel, welches ihn mit dem als Down-Syndrom bezeichneten Gen-Defekt auf die Welt kommen ließ. Ungeachtet seines Handicaps studierte er Pädagogik, machte seinen Abschluss mit Auszeichnung und tritt nun, 34-jährig, hoch motiviert eine Beratungsposition in einem staatlichen Büro für behinderte Menschen an.

An seinem ersten Arbeitstag kommt eine der Angestellten zu spät und hält Daniel prompt für einen Klienten! Laura (Lola Dueñas) ist die Verwechslung peinlich, doch Daniel geht souverän mit der Situation um. Bei beiden ist das Eis schnell gebrochen und es dauert nicht lange, bis sich eine beschwingte Freundschaft entwickelt – vor den Augen der skeptischen Kollegen.

Laura schätzt den Humor, die Intelligenz und die Sensibilität ihres besonderen Arbeitskollegen, ist sich jedoch nicht sicher, wie viel Nähe sie Daniel gegenüber zulassen sollte oder kann. Denn obgleich auch sie eine starke, unorthodoxe Persönlichkeit darstellt, so krankt ihr Selbstbewusstsein doch an alten privaten Problemen. Darüber hinaus stößt die sich intensivierende Beziehung der beiden zunehmend auf Ablehnung in ihrem Freundes- und Familienkreis. Vorurteile, Ressentiments und eingefahrene Verhaltensweisen brechen immer deutlicher hervor.

Derweil bespricht Daniel, der nicht akzeptiert, einzig für eine Behinderte bestimmt zu sein, seine Hoffnung auf eine Liebesbeziehung offen mit seinem Bruder Santi. Santi, der eine Tanzgruppe für Menschen mit Down-Syndrom leitet, ist nicht weniger zweifelnd als andere, im Gegenteil. Aufgrund seiner Erfahrungen lässt er Daniel wissen: „Keine Frau mit 46 Chromosomen wird sich je in dich verlieben!“ – womit er allerdings nicht Recht behalten wird.

Pablo Pineda, der Darsteller des Daniel, ist tatsächlich der erste Europäer mit Down-Syndrom, der einen Hochschulabschluss erworben hat. Hauptdarstellerin Lola Dueñas, eine der profiliertesten Schauspielerinnen des spanischen Kinos, ist international bekannt aus Filmen Pedro Almodóvars oder dem mehrfach ausgezeichneten Drama DAS MEER IN MIR von Alejandro Amenábar.

Der Film sammelte bereits auf vielen Festivals Erfolge, er gewann in San Sebastian die silberne Muschel für die beste Schauspielerin (Lola Dueñas) und den besten Schauspieler (Pablo Pineda), sowie zweimal den Spanischen Filmpreis Goya 2010 für die beste Hauptdarstellerin und die beste Musik. Darüber hinaus lief er im Wettbewerb von Sundance sowie als Eröffnungsfilm des Filmfest München. Beim Filmfest Brüssel 2010 wurde ME TOO mit dem Golden Iris Award ausgezeichnet.

Den Regisseuren Alvaro Pastor und Antonio Naharro gelingt es mit ihrer Geschichte (in die viele Aspekte aus Pablo Pinedas Biografie eingeflossen sind) und Dank der vorzüglichen Besetzung, die Vorurteilsstrukturen gegenüber dem Gen-Defekt zu hinterfragen, sowie die Grenzziehung zwischen Behinderung und Nichtbehinderung aufzuweichen. Kinogänger mögen sich zudem ertappen, wie schnell sie Pablo Pineda als Daniel in ihr Herz schließen.

Kinostart: 5. August 2010; Regie: Álvaro Pastor, Antonio Naharro; FSK: ohne Angabe; Länge: 103 Minuten; Verleih: Movienet; Link: metoo-derfilm.de

Text: Oliver Schumann

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Film

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016