Familienleben

Her mit der Flasche! Richtig Trinken für die ganze Familie

Her mit der Flasche! Richtig Trinken für die ganze Familie

Drei, vier Tage ohne Essen? Kein Problem, auch wenns nicht lustig ist. Drei, vier Tage ohne Trinken? Geht gar nicht, vor allem bei Kindern. Denn sie sind gerade in diesen heißen Wochen noch dringender auf Flüssigkeit angewiesen als Erwachsene. Damit die Ferienzeit ein Vergnügen für die ganze Familie wird, können einige Empfehlungen  helfen.


Wer ausreichend trinkt, kann den ganzen Sommer lang aktiv sein und bleibt fit. Wasser verdünnt das Blut und verbessert so die Sauerstoffversorgung der Zellen: Haut und Schleimhäute trocknen weniger stark aus und der Kreislauf bleibt stabil. Als gesunder und natürlicher Durstlöscher empfiehlt sich in Deutschland Trinkwasser. Bei Wander- und Radtouren bieten sich immer wieder Möglichkeiten, die Getränkereserven in Raststätten oder Gasthäusern am Hahn mit frischem Wasser aufzufüllen.

Vom Opa bis zum Enkel – wie viel Wasser muss es sein? Die empfohlene Trinkmenge für einen Erwachsenen liegt bei eineinhalb bis zwei Litern pro Tag. Wer stärker schwitzt oder sich viel bewegt, muss eine nahezu dreifache Menge zu sich nehmen. Ein Tipp: Lieber zu zimmerwarmem Wasser greifen, denn kalte Getränke bringen den Körper zusätzlich ins Schwitzen.

Gerade für ältere Menschen kann die Sommerhitze zum Gesundheitsrisiko werden. Senioren verfügen über weniger Wasserreserven, die einen erhöhten Bedarf bei körperlichen Aktivitäten oder höheren Temperaturen ausgleichen könnten. Mögliche Folgen bei Wassermangel sind Müdigkeit und Konzentrationsstörungen oder sogar Schwindel, Verwirrung bis hin zu lebensgefährlichen Zuständen. Auch das Durstgefühl nimmt im Alter ab. Deshalb regelmäßig trinken, bevor sich der Durst meldet.

Der Körper eines Kindes hat nicht nur einen höheren Wasseranteil – Kinder haben auch einen größeren Wasserumsatz: Relativ gesehen brauchen ihre Nieren doppelt so viel Wasser. Auch ihre Haut und ihre Lunge verdunsten doppelt so viel Flüssigkeit wie die von Erwachsenen. Deshalb sollten ein- bis dreijährige Kinder im Sommer rund 900 Milliliter am Tag trinken, vier- bis siebenjährige ein bis 1,2 Liter täglich. Beim Toben oder an heißen Tagen das Drei- bis Vierfache. Da sie noch kein verlässliches Durstgefühl haben, müssen sie aktiv zum Trinken aufgefordert werden. Wenn Kinder quengeln und müde sind, kann das also einfach daran liegen, dass sie Durst haben.

Leider ist auf das menschliche Durstgefühl kein Verlass. Im Gegensatz zum Hunger, der vorbeugend Alarm schlägt, meldet sich unser Durst erst, wenn der Wasseranteil des Körpers bereits abnimmt und diverse Körperfunktionen schon auf Sparflamme umschalten. Deshalb sollte man besonders in diesen heißen Wochen vorbeugend trinken!

Daran gewöhnen sich Kinder ganz leicht, wenn ihre Eltern mit gutem Beispiel vorangehen und selbst regelmäßig nach der Wasserflasche greifen. Mütter und Väter sollten zu jeder Mahlzeit etwas trinken und zu trinken anbieten. Sie sollten Becher, Krüge, Flaschen mit Wasser, Tee (kein schwarzer!) oder Saftschorle so hinstellen, dass sie für die Kinder sicht- und erreichbar sind.

Hartnäckige kleine Trinkmuffel darf man übrigens auch mal austricksen, zum Beispiel mit wasserreichem Essen wir Früchtekaltschale, Suppe, Gemüse oder Obst. Oder gibt es ein Kind, das einer roten Wassermelone widerstehen kann?

Das Forschungsinstitut für Kinderernährung Dortmund empfiehlt Trinkwasser als kalorienfreies und gesundes Getränk. Vorsicht bei zuckerhaltigen Erfrischungen, denn sie füllen die Wasserspeicher des Körpers nicht richtig auf.

Für alle Familienmitglieder gilt: regelmäßig über den Tag verteilt trinken, bei längeren Autofahrten Trinkpausen einlegen und Trinken auch ohne Durstgefühl.

Quellen: Forum Trinkwasser/ Eltern

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Familienleben

Mehr in Familienleben

holzspielzeug

Spielzeug aus Holz: der Klassiker im Kinderzimmer

Hans Wankl23. Mai 2018
young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018
little kid boy with school satchel, first day to school

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017
house-2565105_1280

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017
Sweet little girl

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017
festival-2456145_1280

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017
dog-1328585_1280

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017
easter-eggs-2168521_1280

Ostergeschenke – kreativ und persönlich

Hans Wankl6. April 2017
vacuum-cleaner-1605068_1280

Effektives Staubsaugen – so sparen Sie Energie und Zeit

Hans Wankl29. März 2017