Film

MARMADUKE

MARMADUKE

Eine Dänische Dogge fühlt sich ganz als King einer vierköpfigen Familie, bis Herrchen aus beruflichen Gründen nach Kalifornien zieht. Dort sind die Verhältnisse etwas anders als in Kansas. Wie Marmaduke nun mit den neuen Vierbeinern in seinem Leben zurecht kommt, erfahren die Zuschauer ab 15. Juli im Kino. Und hier gibts was zu gewinnen.


Kurz vorweg notiert: In diesem Film sprechen alle Tiere und Marmaduke ist der Erzähler, es ist ganz und gar seine Geschichte.

Marmaduke ist eine junge Dogge, verspielt und gutmütig, und wo er auftaucht, ist das Chaos nicht weit. Dennoch liebt ihn seine Familie, die Winslows, bestehend aus dem Werbefachmann Phil, seiner Frau Debbie, Tochter Barbara und Sohnemann Brian. Selbst mit Hauskater Carlos pflegt Marmaduke ein relativ respektvolles Kumpelverhältnis. Das Leben aller verändert sich deutlich mit dem Umzug der Winslows vom beschaulichen Kansas in die Metropolregion von Los Angeles nach Kalifornien.

Auf der Hundewiese des neuen Arbeitgebers von Phil lernt Marmaduke nicht nur viele andere Hunde, sondern auch deren Cliquengefüge und Hierarchien kennen. Hier hat der reinrassige Beauceron Rocco das Sagen und der macht deutlich, dass er den Neuling so gar nicht mag. Die Situation spitzt sich zu, weil es zwischen der Collie-Dame Beverly und Marmaduke funkt – Beverly ist jedoch das Herzblatt von Rocco…

Einstweilen schließt sich Marmaduke der kleinen und weniger hippen Clique um die Promenadenmischung Lucy an. Während die naive Dogge nur noch Augen für die Collie-Hündin hat und alles versucht, diese zu beeindrucken und für sich zu gewinnen, verkennt das Hundeschwergewicht die Werte echter Freundschaft, bis er seine Lektion an Lebenserfahrung in einem dramatischen Finale erfährt.
MARMADUKE ist ein „fabelhafter“ Familienkinospaß. Es ist immer wieder erstaunlich Tiere sprechen zu sehen – modernste Tricktechnik sorgt hier für Perfektion. Hinzu kommt die darstellerische Leistung aller teilnehmenden Tiere (fast nur Hunde), die der hervorragenden Arbeit der Tiertrainer geschuldet ist (es gibt einige vollanimierte Szenen).

Der Spaß um die Dogge Marmaduke basiert auf einem Zeitschriften-Comic, der in 600 Zeitungen in über 20 Ländern Verbreitung fand und findet. In der deutschen Fassung des Films besetzte man für die vierbeinigen Helden u. a. die Stimmen von Christian Ulmen (Marmaduke), Nora Tschirner (Lucy) und Bülent Ceylan (Kater Carlos).

MARMADUKE spiegelt Erfahrungen, die Teenager immer wieder erleben: Cliquen-Akzeptanz, richtige und falsche Freunde, Liebeswerben, Kräftemessen. Der Film verdeutlicht dies direkt in einem kurzen Prolog, der Alltagssituationen eines großgewachsenen Highschool-Schülers zeigt. Analog und entsprechend turbulent gestalten sich die einzelnen chaotischen Abenteuer Marmadukes auf seinem Weg zu sozialer Erkenntnis – einschließlich des party-verwüsteten Hauses bei Abwesenheit der „Eltern“.

Dieses vermenschlichte Tierabenteuer bietet kindergerechte Unterhaltung für einen sommerleichten Kinonachmittag, alberne Slapstickszenen (die die Kleinsten ansprechen dürften) sind maßvoll eingestreut. Die sprechende Dogge entwickelt über ihre naive Gutmütigkeit und einen schlagfertigen, von Understatement beseelten Wortwitz eine große Portion Charme.

Hier gibts auch eine Menge lustiger Marmaduke-Spiele

Kinostart: 15. Juli 2010; Regie: Tom Dey; FSK: ohne Altersbeschränkung; Länge: 88 Minuten; Verleih: 20th Century Fox; Link: marmaduke-derfilm.de

Text: Oliver Schumann

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Film

Mehr in Film

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016