Film

FÜR IMMER SHREK

FÜR IMMER SHREK

Das große SHREK FINALE, in dem Weit Weit Weg so anders ist, als wir es kennen, startet bereits ab 30. Juni in den deutschen Kinos – und das in 3D. Zwei fußballfreie Tage – auf ins Kino!


Was ist bloß aus dem gefürchteten Oger des Märchenreichs Weit Weit Weg geworden? Nach seiner Heirat mit Prinzessin Fiona und der Geburt seiner drei kleinen Racker ist vom brüllenden Shrek nichts mehr übrig. Sein Leben besteht nun aus Kindergeschrei, regelmäßigen Besuchen vom Gestiefelten Kater und Esel nebst Bagage sowie täglichen Eingriffen in seine Privatsphäre durch autogrammhungrige Touristen.

Bei der Geburtstagsparty seiner Kinder platzt ihm dann der Kragen – was würde Shrek darum geben, sich noch einmal wie ein „richtiger“ Oger zu fühlen! Auftritt Rumpelstilzchen: Seit die Welt seinen Namen kennt, schlägt er sich mehr schlecht als recht mit zwielichtigen Verträgen durchs Märchenreich. Wenn der Oger Fiona damals nicht gerettet hätte, wäre jetzt Rumpelstilzchen der Herrscher von Weit Weit Weg – hatte er doch Fionas Eltern schon so weit, einen Pakt mit ih zu schließen! Nun wittert er seine letzte Chance: Ein Tag aus Shreks Leben – vielleicht aus seiner frühen Kindheit – gegen einen Tag als wilder, gefürchteter Shrek mit viel Gebrüll und Schlammbad.

Der Oger willigt schnell ein – endlich fürchten ihn alle wieder und er hat seine Ruhe. Doch irgendetwas stimmt nicht: Seine geliebte Hütte ist leer und verfallen, niemand aus dem Märchenreich scheint ihn mehr zu kennen – nicht einmal Esel und der Kater – und Fiona wird steckbrieflich gesucht. Rumpelstilzchen hat Shrek reingelegt! Da er sich gemäß Vertrag den Tag von Shreks Geburt genommen hat, gibt es den Oger in dieser Version von Weit Weit Weg gar nicht – und das hat Gültigkeit, sobald am nächsten Tag die Sonne aufgeht!

Es gibt nur einen Weg, diesem Schicksal zu entgehen: Sollte Shrek vor Sonnenaufgang seine wahre Liebe küssen, verfällt der Pakt und in Weit Weit Weg ist wieder alles wie früher. Doch das lässt sich schwer an, denn Rumpelstilzchen hat Shrek zum Staatsfeind Nr.1 erklärt – Hexen und Geheimwaffe Rattenfänger stellen ihm nach – und Fiona als Anführerin der Oger-Widerstandsgruppe interessiert sich nur für den bewaffneten Kampf. Musste sie sich doch dereinst selbst aus dem Drachenschloss befreien – an wahre Liebe glaubt sie nicht mehr!

Wie gut, dass Shrek zumindest Esel davon überzeugen kann, dass er ihn nicht zum Fressen gern hat. Und auch der Gestiefelte Kater, der in dieser Version des Märchenreichs das fette, faule Schmusetier von Fiona ist, steht ihm zur Seite.

Nach verlorener Schlacht der Oger-Armee gegen die Schergen von Rumpelstilzchen sieht Shrek nur noch einen Ausweg, um das selbst verschuldete Unheil abzuwenden: Wenn er seine Freunde retten, seine Welt wieder in ihren ursprünglichen Zustand und seine große grüne Liebe Fiona wieder in den Armen halten will, dann wird er sich selbst stellen, unter der Bedingung, dass Rumpelstilzchen ihm einen Wunsch erfüllen muss…

Mit dem großen Finale im vierten Teil geht eine Dekade mit dem grünen Oger zu Ende. Es gibt kaum einen Menschen auf der Welt, der das verrückte, ironische Märchen von Shrek, Fiona, Esel, dem Gestiefelten Kater und ihren Abenteuern im Märchenreich Weit Weit Weg nicht kennt. Die Filme, die auf dem in Amerika beliebten Kinderbuch „Shrek!“ von William Steig basieren, werden von Kritikern und Publikum gleichermaßen heiß und innig geliebt. SHREK – DER TOLLKÜHNE HELD (2001) war nicht nur ein Kassenmagnet, sondern wurde auch als erster computeranimierter Film mit dem Oscar in der Kategorie „Bester Zeichentrickfilm“ ausgezeichnet.

Da die Filmemacher bei Dream Works Animation mit den vorangegangenen drei Abenteuern bereits den größten Teil des Märchenuniversums und seiner Möglichkeiten abgedeckt hatten, mussten sie sich für den vierten – und letzten – Teil der Abenteuer von Shrek und Fiona einer ganz besonderen kreativen Herausforderung stellen. Regisseur Mike Mitchell: „Wie kann man dem Publikum geben, was es kennt und liebt, und gleichzeitig einen frischen Ansatz finden und alles noch wunderbarer gestalten?“ Und das führte zu der Frage: Was ist aus dem einst so gefürchteten Shrek geworden?

Was liegt da nicht näher, als den grünen Mann, bei dem so offensichtlich „die Luft raus ist“, in die allseits gefürchtete Midlife-Crises stürzen zu lassen und die Frage durchzuspielen: „Was wäre, wenn…?“. Und diese andere Version des Märchenreichs Weit Weit Weg, die da entsteht, zeigt uns auch alte Bekannte im neuen Gewand: In Fiona (gesprochen von Esther Schweins) steckt weitaus mehr als nur eine Ogerprinzessin, und dem Gestiefelten Kater (gesprochen von Benno Führmann) bekommt das Leben als Stubentiger figürlich so gar nicht. Nur der Esel ist und bleibt eben eine Quasselstrippe. Durchtrieben, böse und einfach einzigartig ist der neue Bösewicht: Rumpelstilzchen (gesprochen von Bernhard Höecker).

Durch Shreks (gesprochen von Sascha Hehn) reumütiges Verhalten und allerlei Turbulenzen wird der vierte Teil zu einem gelungenen Showdown, bei dem man sich am Ende freut, dass „alles wieder im Lot“ ist!

Kinostart: 30. Juni 2010; Regie: Mike Mitchell ; FSK: ab 6 Jahren; Länge: 93 Minuten; Verleih: Paramount Pictures Germany; Link: fuerimmerschrek.de

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: absolut familie » “Für immer Shrek” - Gewinnspiel

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Film

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016