Familienleben

Jetzt einer von 150 Trimmy-Kindergärten werden

Jetzt einer von 150 Trimmy-Kindergärten werden

„Müller Trimm Dich-Initiative“ vergibt wieder Bewegungsparcours an Kindergärten. – Mit der Initiative „Müller bewegt Kinder“ setzt sich die Molkerei Alois Müller für mehr Bewegungsspielräume im Kindergarten ein. Denn wer schon früh Spaß an Sport und Aktivität entwickelt, legt den Grundstein für einen aktiven, gesunden Lebensstil.

Für die Aktion kooperiert Deutschlands größte Privatmolkerei mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB).
Wie wird man Trimmy-Kindergarten? Ganz einfach, durch eine Registrierung auf trimmy.de. Kindergärten haben bis Ende Mai 2010 die Möglichkeit, einen von 150 modernen Trimmy Bewegungsparcours mit kindgerechten Sport- und Spielgeräten zu gewinnen.

Unter dem Dach der Müller Trimm Dich-Initiative konnten 2009 bereits 100 Kindergärten zu Trimmy-Kindergärten werden. „Die Begeisterung über das praktische Bewegungsangebot ist groß“, so Anja Meisel, Leiterin PR/Internet bei Müller. „Die wenigsten Kindergärten haben ausreichend finanzielle Mittel für Bewegungsangebote. Da können wir ein Stück zur Lösung beitragen“.

Der Trimmy-Bewegungsparcours:
Sieben Stationen für mehr Bewegungs-Spaß Balancierhügel, Zick-Zack-Stepper, Pedalos und viele weitere Sport- und Spielgeräte wurden zusammen mit Experten ausgewählt. Sie schulen motorische Fähigkeiten, Kraft und Ausdauer der Kinder und unterstützen die pädagogische Arbeit in den Kindergärten. Den richtigen Umgang mit den Geräten gewährleistet eine Fortbildung für die Erzieherinnen und Erzieher, entwickelt von der Fachgruppe Sportwissenschaft der Universität Konstanz. Jeder Kindergarten bekommt außerdem ein Trimmy-Handbuch mit allen Übungen sowie Tipps für eine ausgewogene Ernährung und ein Trimmy-Tagebuch für jedes Kind – darin kann es seine Aktivitäten kreativ dokumentieren. Spaß an Bewegung und ein gesunder Lebensstil werden so spielerisch in den Alltag der Kleinsten integriert.

Drei Schritte zum Trimmy-Kindergarten 2010
1. Anmeldung: Interessierte Kindergärten können sich ab 1. Februar 2010 auf trimmy.de registrieren. Herzstück der Bewerbung ist eine kurze Begründung, warum der Kindergarten ein Trimmy-Kindergarten werden soll.

2. Stimmen sammeln – die Votingphase: Eltern, Freunde und Verwandte sind gefragt, mit ihrer Stimme die zukünftigen Trimmy-Kindergärten zu unterstützen. Dazu können sie vom 15. März bis 31. Mai 2010 unter trimmy.de abstimmen oder sich per Unterschriftenliste stark machen. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2010.

3. Entscheidung – Die 75 Kindergärten mit den meisten Stimmen (in Relation zur Anzahl betreuter Kinder) gewinnen einen der begehrten Trimmy-Parcours. Die übrigen 75 Parcours werden von einer Fachjury vergeben. Hier punktet die Überzeugungskraft der Kurzbewerbung. Bei Fragen zur Bewerbung hilft das Trimmy-Servicebüro weiter. Telefon: 069 695016-20, E-Mail: kindergarten@trimmy.de

Quelle: obs/Molkerei Alois Müller GmbH & Co. KG

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Familienleben

Mehr in Familienleben

young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018
little kid boy with school satchel, first day to school

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017
house-2565105_1280

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017
Sweet little girl

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017
festival-2456145_1280

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017
dog-1328585_1280

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017
easter-eggs-2168521_1280

Ostergeschenke – kreativ und persönlich

Hans Wankl6. April 2017
vacuum-cleaner-1605068_1280

Effektives Staubsaugen – so sparen Sie Energie und Zeit

Hans Wankl29. März 2017

Tipps und Tricks für gelungene Familienbilder

Hans Wankl23. März 2017