Familienleben

Kindermundpflege

Kindermundpflege

Obwohl die Mundgesundheit von Kindern hier zu Lande immer besser wird, zählt die Erziehung der Kleinen zum gründlichen Zähneputzen in vielen Familien zu den großen Herausforderungen des Alltags.

Denn Kinder zu einer gewissenhaften Mundpflege im heimischen Badezimmer zu bewegen, erscheint vielfach als ein ausgewachsenes Problem. Spätere zahnärztliche Behandlungen können aber nur schwer korrigieren, was täglich zu Hause falsch gemacht wird. Vom ersten Milchzahn an das Zähneputzen des Kindes begleiten, es richtig anleiten, motivieren und dabei kindgerechte Mundpflegeprodukte zur Verfügung stellen – erst wenn diese Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Vorsorge von Kindesbeinen an erfüllt werden, steht einem gesunden Lächeln auch noch im Erwachsenenalter kaum etwas im Weg.

Fakten
Kinder sind schon ganz groß im Zähneputzen – das belegen zumindest regelmäßig erhobene Zahlen zum so genannten Mundhygienestatus in Deutschland. Demnach haben 12-Jährige heute im Schnitt nur 0,7 kariöse, gefüllte oder wegen Karies fehlende Zähne. 1997 lag der Wert mit 1,7 noch erheblich höher. Deutschland gehört mit den jüngsten Werten auch im internationalen Vergleich zu den Besten. Doch kennt Karies offenbar auch soziale Unterschiede – so vereinen rund 10 Prozent der Kinder, zumeist aus sozial schwachen Familien, 60 Prozent aller Kariesfälle auf sich.

Eltern haben Vorbildfunktion
Die Eltern dienen als wichtige Vorbilder in der Mundpflege. Mütter und Väter sollten daher ihre Kinder so früh wie möglich durch ihr eigenes Zahnpflegeverhalten zur Mundhygiene motivieren. Und nur wenn sie im Beisein ihrer Kinder selbst regelmäßig und gründlich ihre Zähne putzen, werden diese ihr Verhalten auch imitieren.

Zähneputzen als Ritual
Das Zähneputzen sollte unbedingt einen bestimmten Platz im Tagesablauf einnehmen – zum Beispiel morgens nach dem Frühstück und abends vor dem Schlafengehen – also vom Kind als Gewohnheit wahrgenommen werden. Denn adaptiert der Nachwuchs das tägliche Ritual schon in frühen Jahren, wird er es nach Expertenmeinung sein ganzes Leben lang beibehalten.

Richtige Zahnpflege von Anfang an
Vom ersten Zahn an sollte eine aktive Mundpflege betrieben werden. Schon mit dem Durchbruch des ersten Milchzähnchens nach ungefähr 4 Lebensmonaten heißt es: Zähneputzen. Wird das Gebiss des Kindes von Anfang an von den Eltern gut gepflegt, hat es die besten Voraussetzungen für gesunde Zähne im Erwachsenenalter. Kinder mit gesunden Milchzähnen haben zu 90 Prozent auch gesunde, bleibende Zähne.

Unterstützung und Kontrolle durch die Eltern
Zunächst reinigen noch Mami und Papi gründlich und schonend die Kinderzähne – die Kleinen können die Zähne dann noch einmal spielerisch „nachputzen“. Denn neben ihrer Vorbildrolle sollten Eltern in den ersten Lebensjahren der Kinder vor allem selbst Hand anlegen und die Zähne einmal abends von allen Seiten sauber putzen – und das so lange, bis der Nachwuchs selbst in der Lage ist, eine systematische und gründliche Mundpflege zu betreiben. Dieser Zeitpunkt ist nach Expertenmeinung erreicht, wenn das Kind im Grundschulalter flüssig Schreibschrift beherrscht. Dann erst verfügen Kinder über die notwendige Geschicklichkeit, alle Zahnflächen zu erreichen und auch plaquefrei zu reinigen. Eine regelmäßige Kontrolle der Mundhygiene sollte jedoch bis etwa zum 10. Lebensjahr erfolgen, da die Einsicht in die Notwendigkeit der Mundhygiene erst spät entwickelt wird.

Mit KAI die Zähne putzen
Das Reinigen erfolgt nach dem KAI-Schema in der Reihenfolge Kauflächen, Außenseiten, Innenseiten einschließlich altergemäßer Putzbewegungen. Schon die 3-jährigen Kindergartenkinder können sich den Weg, den die Zahnbürste dabei im Mund geht, merkenund nachahmen, auch wenn die Technik für ein eigenständiges effektives Putzen noch bis ins Grundschulalter auf sich warten lässt .

Quelle: Procter & Gamble Service GmbH

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Familienleben

Mehr in Familienleben

young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018
little kid boy with school satchel, first day to school

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017
house-2565105_1280

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017
Sweet little girl

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017
festival-2456145_1280

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017
dog-1328585_1280

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017
easter-eggs-2168521_1280

Ostergeschenke – kreativ und persönlich

Hans Wankl6. April 2017
vacuum-cleaner-1605068_1280

Effektives Staubsaugen – so sparen Sie Energie und Zeit

Hans Wankl29. März 2017

Tipps und Tricks für gelungene Familienbilder

Hans Wankl23. März 2017