Familienpolitik

Unterstützung für das von der CSU vorgeschlagene Betreuungsgeld

Unterstützung für das von der CSU vorgeschlagene Betreuungsgeld

Der bayerische Wirtschaftsminister Erwin Huber, CSU, erwartet von der Schwesterpartei CDU rückhaltlose Unterstützung für das von der CSU vorgeschlagene Betreuungsgeld für Mütter, die ihre Kinder zu Hause erziehen.

„Wir halten auf Biegen und Brechen am Betreuungsgeld fest“, sagte Huber, der auch für den CSU-Vorsitz kandidiert. „Ich erwarte von der CDU, dass man unseren Vorschlag des Betreuungsgelds für Eltern, die ihre Kinder selbst erziehen und betreuen, energisch unterstützt. Das ist doch pure Verleumdung, wenn in diesem Zusammenhang immer von Herdprämie gesprochen wird, die am Ende doch nur in Bier umgesetzt werde“, sagte Huber. „Es ist unmöglich, die Eltern in Deutschland so einem Generalverdacht auszusetzen.“

Huber warnte vor einer Bevorzugung jener Eltern, die ihre Kinder außerhalb des Elternhauses erziehen lassen. „Wir akzeptieren nicht, dass man einseitig hohe Aufwendungen für die außerfamiliäre Betreuung erbringt. Auch die Erziehung des Kindes in der Familie muss materiell gestärkt werden“, so Huber.

Die CSU hatte ein Betreuungsgeld von 150 Euro pro Monat vorgeschlagen. Der Vorschlag war Anfang der Woche als Absichtserklärung in ein Kompromisspapier der großen Koalition zum Ausbau der Krippenplätze integriert worden. Die SPD hält das Betreuungsgeld für unbezahlbar.

Huber ermahnte Familienministerin Ursula von der Leyen, CDU, die zentrale Erziehungsfunktion der Eltern nicht zu vernachlässigen. „Ich bekenne mich ausdrücklich zum Ausbau von Kinderbetreuungseinrichtungen“, sagte Huber. „Aber für uns sind Betreuungseinrichtungen Familien ergänzende Instrumente. Sie können und dürfen die Familie nicht ersetzen“, sagte Huber. „Darauf sollte Frau von der Leyen in ihren Botschaften ein bisschen mehr achten.“

Das vollständige Interview finden Sie unter stern.de/Huber.

Quelle: stern.de

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Familienpolitik

Mehr in Familienpolitik

preschool-548170_1280

Kinderbetreuung: Stark im Osten, schwach im Westen

Thomas Meins2. Februar 2016
kindergarten-504672_1280

KitaPlus: Regierung investiert 100 Mio. in Betreuungsausbau

Thomas Meins12. Januar 2016
persons-731514_1280

Umfrage: Deutsche wollen Kinder – aber erst die Karriere

Thomas Meins11. Januar 2016
family-457235_1280

Elterngeld: Besonders beliebt bei bayrischen Vätern

Thomas Meins24. September 2015
screenshot_elterngeld

ElterngeldPlus & Elternzeit: So viel gibt’s vom Staat

Thomas Meins16. April 2015
Eltern heute

Elternsein heute

Barbara Leuschner27. Januar 2015
manuela-schwesig-gr,property=bild,bereich=bmfsfj,sprache=de

Nur wenige Eltern nutzen das Betreuungsgeld

Thomas Meins19. November 2014
pixabay_background-2322_640

Elterngeld: Am meisten kassieren bayerische Väter

Thomas Meins17. Oktober 2014
summer

Urlaubsreport: Deutsche haben sich in den Sommerferien gut erholt

Thomas Meins26. August 2014
familie pixabay

10 wichtige Fakten über Mütter, Väter und Familien

Thomas Meins23. April 2014