Beruf und Familie

//
0 Flares Filament.io -- 0 Flares ×

141 Unternehmen und Institutionen sind heute von Familienministerin von der Leyen (ist wohl ihr Tag heute) und Wirtschaftsminister Glos für ihre familiengerechten Arbeitsbedingungen ausgezeichnet worden, darunter Großunternehmen wie die Victoria Versicherung, kleine Familienbetriebe und Universitäten.

Hinter der Ehrung steckt die Initiative “Beruf und Familie” der Hertie-Stiftung, die Unternehmen dabei unterstützt, Familienbewusstsein in die Arbeitswelt zu tragen, also mehr Angebote an betrieblichen Kinderbetreuungen zu schaffen, flexible Arbeitszeiten für Eltern zu organisieren und eine flottere Eingliederung von Elternzeit-Eltern zu gewährleisten.

Da tun sich ja bekanntlich viele (die allermeisten) Unternehmen noch sehr schwer. Obwohl Studien belegen, dass Familienfreundlichkeit durchaus wirtschaftlich sein kann. Unternhmen mit einem verstärkten Angebot an familienfreundlichen Maßnahmen weisen eine niedrigere Fehlzeitenquote auf, nämlich nur 4,7 Prozent im Vergleich zu 7,6 Prozent in Firmen, die nicht familienkompatibel sind. Ist die Firma familienfreundlich, kehren Vater oder Mutter auch fixer aus der Elternzeit an den Arbeitsplatz zurück: im Durchschnitt nach 19 Monaten und nicht erst nach 28 Monaten.

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Email 0 Google+ 0 LinkedIn 0 StumbleUpon 0 Filament.io -- 0 Flares ×

Über Thomas Meins

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *