Familienleben

Kindergeburtstag oder Strandparty?

Kindergeburtstag oder Strandparty?

„Papa, hast du mal ’ne Idee, was ich an meinem Geburtstag machen kann?“ So, so, das freche Ding, sonst immer mit der Klappe vorneweg, fragt mich, was es an seinem Geburtstag veranstalten kann. Meine Älteste wird 15 und fragt ausgerechnet einen ihrer Meinung nach steinalten Mann, wie die Jugend so richtig abfeiern soll. Natürlich habe ich eine Idee, Ehrensache.

Schließlich haben wir die Erfahrung von 36 Kindergeburtstagen auf dem Buckel. Es gab Krabbelgeburtstage, Partys mit Topfschlagen und Schatzsuche, Stadtteilrallyes, dann kam die Phase mit Kinobesuchen, Bowlingwettbewerben und Gokartrennen. Zuetzt schwer in Mode beim Kindergeburtstag, der schon längst keiner mehr ist: Man lädt sich eine Handvoll Freunde ein, schiebt eine DVD in den Schacht, lässt sich Popkorn servieren und glotzt. Später, wenn die Glotze aus ist und die Augen müde werden, das Popkorn über den Boden verteilt liegt, werden die Matten und Schlafsäcke ausgerollt. Nicht um zu schlafen, sondern um die halbe Nacht zu quatschen. Sogar mal ohne Handy.

Bei 36 Kindergeburtstagen habe ich u.a. als Einkäufer, Koch, Bäcker, Kaltmamsell, Entertainer, Pädagoge, Herbergsvater und Müllmann gearbeitet. Wenn mich also jemand fragt, hast du mal ’ne Idee, wie man einen Kindergeburtstag feiert, kann ich nur müde lächeln. Ich sage nur: Bollywood. Mach doch einfach eine Bollywod-Party. Du und deine Kumpel hängen sich Saris um, dann zockelt ihr ins nächste Hindi-Kino und zieht euch ein schwungvolles Indien-Musical mit Shahrukh Khan in Originalversion rein. Anschließend gehts zum Inder, ein paar scharfe Happen essen (zur Not koche ich auch selber). Und wer dann noch nicht genug hat, kann ja noch eine Kalkutta-Karaoke-Show im Wohnzimmer abziehen.

Das ist meiner Tochter, obwohl Bollywood-Fan, dann doch zu, sagen wir, bunt. Oder ist es ihr vielleicht zu jung? Schade. Auf diese Weise hätte ich einen ziemlich ruhigen Nachmittag gehabt. Nächster Vorschlag: mach doch eine Strandparty! Ich denke dabei natürlich an die saisonüblichen, gastronomischen Einrichtungen mit Vollausstattung und Beschallung, weit weg von zu Hause, also an einen Beachclub mit Bar, Sand und Hafenblick.

Meine Tochter denkt dabei an echten Strand mit eigenem Grill und selbst aufgebauter Musikanlage. Und sie denkt, alles allein zu machen. Auch das Grillen. Die Alten sollen sich möglichst nicht am Strand sehen lassen. Ich denke jetzt, dass ich nun keinen ruhigen Nachmittag zu Hause verbringen kann, während die Jugend feurig feiert. Sondern mit Strandhafer getarnt hinterm nächsten Busch lauern muss, Feuerlöscher und Verbandkasten griffbereit. Vielleicht reichts aber auch, ein paar Kilometer flussaufwärts im Beachclub mit griffbereitem Handy abzuwarten.

Kommentare anzeigen (4)

4 Comments

  1. Cinja (tochter?!)

    21. Mai 2006 in 15:19

    …so schlimm wird’s schon nicht werden^^ Du darfst sogar zu Hause bleiben… -.-„

  2. Thomas Meins

    21. Mai 2006 in 16:32

    Jetzt bin ich beruhigt. Fürs erste. Aber hinterher schön den Strand fegen!

  3. Cinja (tochter?!)

    22. Mai 2006 in 21:38

    selten so gelacht >__

  4. Barbara Leuschner (Mutter!!)

    4. Juni 2006 in 17:02

    Tja, und das wurde nun aus der rauschenden Strandparty: Dem Geburtstagskind und ihren Gästen wars zu kalt für den Strand, was sie aber dem „organisierenden“ Vater nicht mitteilte. Während er noch durch die Stadt hastete, um einen Einweggrill zu ergattern, hatte die Geburtstagsgesellschaft schon auf gemütliches DVD-Gucken umdisponiert. Ende der Geschichte: Beleidigter Vater schleppt Grillutensilien aus dem Auto auf den Balkon, Tochter lernt an ihrem 15. auch nicht, wie man grillt, wohl aber wie man das Grillen an Freunde dilegiert, und die Mutter mimt die Kaltmamsell bis ihr das Kreuz bricht. Hoffentlich gibts im nächsten Jahr hier endlich mal ne coole Party!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Familienleben

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Familienleben

little kid boy with school satchel, first day to school

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017
house-2565105_1280

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017
Sweet little girl

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017
festival-2456145_1280

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017
dog-1328585_1280

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017
easter-eggs-2168521_1280

Ostergeschenke – kreativ und persönlich

Hans Wankl6. April 2017
vacuum-cleaner-1605068_1280

Effektives Staubsaugen – so sparen Sie Energie und Zeit

Hans Wankl29. März 2017
familienbilder

Tipps und Tricks für gelungene Familienbilder

Hans Wankl23. März 2017
house-1158139_1280

Familienförderung beim Immobilienkauf mit Kindern

Hans Wankl14. März 2017